Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 19. August 2005, 15:45

"Fundtier" ?!

Moin @ all,
heute hat ein Nachbar mir(Meine!) eine entlaufene Schildkröte vorbei gebracht!
Ich besitzte diese Art aber nicht.(noch nicht) :]

Wenn nicht hier dann in meiner Galerie


Eine wunderschöne Emys orbicularis
Natürliches Vorkommen?
Kann das sein ?
So hoch im Norden ?


Werde mich Montag mit dem Landesamt für Natur und Umwelt in Verbindung setzten
Es grüßt Nordlicht
StefanT
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »StefanT« (19. August 2005, 16:33)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Freitag, 19. August 2005, 15:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Freitag, 19. August 2005, 16:01

Hi Stefan, (Bild kann ich nicht sehen)
wohl eher entflohen als natürliches Vorkommen, die Viecher sind derartige Ausbruchskünstler, das gluubst Du nicht und auch recht gut zu Fuss unterwegs!
Grüsse- Jutta

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers juttaj verfasst am Freitag, 19. August 2005, 16:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. August 2005, 17:18

Moin
@Jutta: Guck mal in die Galerie, da kannst die Bilder ansehen.

@Stefan: Ich glaube auch nicht gerade, dass es ein autochthones Tier ist. Um sicherzugehen (bzw. überhaupt die Herkunft herauszufinden, sofern es kein Bastard ist) kannst du ja einen DNA-Test machen lassen.
Kostet bei Dr. Poschadel aus Hamburg 30€.

schöne Grüße
Sebastian

PS: Palpiere das Tier doch einmal. Da es ein Weibchen ist, könnte es sein, dass es Eier drinne hat.
Signatur von »Sebastian«

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (19. August 2005, 17:21)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Freitag, 19. August 2005, 17:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Freitag, 19. August 2005, 17:37

RE: "Fundtier" ?!

Moin @ all ,
ich wohne direkt an einem Naturschutzgebiet?
Ich habe vom hören sagen gehört das in dem Moorgebiet Schildkröten gesehen worden sind.
Nun gut werde sie bis Montag erst mal unterbringen und dann die Naturschutzbehörde informieren.

Es grüßt Nordlicht
StefanT
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Freitag, 19. August 2005, 17:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Freitag, 19. August 2005, 19:08

RE: "Fundtier" ?!

Moin @ all,
das ist das Fundtier:
»StefanT« hat folgendes Bild angehängt:
  • Emys Fundtier 002.jpg
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Freitag, 19. August 2005, 19:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Freitag, 19. August 2005, 19:18

RE: "Fundtier" ?!

Moin,
und nun das fehlende Plastron Foto:
















Es grüßt Nordlicht
StefanT
»StefanT« hat folgendes Bild angehängt:
  • Emys Fundtier 001.jpg
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Freitag, 19. August 2005, 19:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

7

Freitag, 19. August 2005, 19:21

Hallo Stefan
Es ist wirklich ein wunderschönes Tier.
Ich kenne nur Herkunftsgebietein Deutschland im Enkheimer Ried bei Franfurt/Main und im Brandenburger Raum. Ich glaube nicht daß Emys im Norden vorkommen.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Freitag, 19. August 2005, 19:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. August 2005, 19:54

Moin Sabine
naja, also im Mecklemburg-Vorpommern gabs bis vor kurzem welche, bzw. noch ein Tier. Das lebt imo allerdings in der Zuchtstation in Brandenburg. Möglich ist aber, dass noch das ein oder andere Tier dort in Freiheit lebt.

Des weiteren gibt es möglicherweise in Bayern autochthone Emys orbicularis. Dahingehende Untersuchungen dürften aber noch einige Zeit dauern. 1,2 eventuelle Bayern sind bis dato bekannt.

So hoch im Norden sind mir allerdings auch keine Emys-Vorkommen bekannt, aber wer weiß... ;-)

Ein DNA-Test wäre sicherlich sinnvoll. Wäre ja schade, wenns tatsächlich ein deutsches Tier wäre, und dann irgendwo mit paar 0815-Emys in nem Gartentümpel rumgammelt und das ganze ma verwässert. ;-)

schöne Grüße
Sebastian
Signatur von »Sebastian«

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (21. August 2005, 13:03)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Freitag, 19. August 2005, 19:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten