Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 27. August 2005, 15:44

Schildkröte frisst nicht!

Hallo!
Ich bin gerade mal ziemlich ratlos, denn meine Pracht-Erdschildkröte Arthur frisst seit über 1 1/2 Monaten nichts mehr! ??? vor dieser Zeit hat sie unmengen gefressen und dann hat sie auf einmal gar nichts mehr genommen...Nach 2 Wochen Fastenzeit bin ich dann mit ihr zum Tierartzt gegangen, aber die haben nichts festgestellt. Er ist auch total fit und rennt rum wie gewohnt nur das er nichts frisst.
Der TA hat dann vorgeschlagen ihm Würmer anzubieten, was ich natürlich auch gemacht habe und da frisst er hin und wieder einen aber höchstens einen pro Woche und es stellt sich auch als schwierig dar welche zu finden...
Also woran kann das liegen und wie soll ich ihn zum Fressen anregen??
Liebe Grüße Linda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linda verfasst am Samstag, 27. August 2005, 15:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. August 2005, 17:02

Was für Untersuchungen hat der Tierarzt denn gemacht und hast du das Tier mal gewogen und so eventuelle Gewichtsverluste gemessen?
Wie sieht es mit Kot aus?

Wie genau hältst du denn das Tier? Wie ist dein Terrarium eingerichtet und welche Feuchtigkeit und welche Temperaturen herrschen dort?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Samstag, 27. August 2005, 17:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Samstag, 27. August 2005, 18:29

Also..
Der TA hat sich den einfach nur angeguckt und keine weiteren Untersuchungen gemacht!?
Als wir Arthur bekommen haben hat er 765g gewogen und dann hat er sich in einem halben Jahr bis auf 815g gefressen und jetzt seit schon.. hab es gerade nochmal nachgeguckt schon 2 Monaten Fastenzeit wiegt er nur noch 775g. Kommt mir fast so vor als wollte er wieder auf sein ursprüngliches Gewicht kommen... Kot habe ich keinen mehr entdeckt.
Das Terrarium hat 250l und 1/3 davon ist Wasserbereich und 2/3 Landbereich. Dort ist es immer 28°C und mit Rindenmulch gefüllt und Baumrinden zum verstecken etc. Ich sprühe das immer mit warmen Wasser ein damit es schön feucht ist.

Liebe Grüße Linda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Linda« (27. August 2005, 18:30)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linda verfasst am Samstag, 27. August 2005, 18:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Samstag, 27. August 2005, 20:58

Ist deine Schildkröte ein Wildfang? Hast du sie schon einmal auf Parasiten hin untersuchen lassen -> http://www.exomed.de/?cat=proben ?
Verfütterst du auch pflanzliche Nahrung? Vielleicht solltest du das Tier röntgen lassen. Hast du einen schildkrötenerfahrenen Tierarzt? Listen gibt es im www.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Samstag, 27. August 2005, 20:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Sonntag, 28. August 2005, 10:31

Ich habe in einem Tiergeschäft jemanden kennengelernt der sehr viel Erfahrungen mit Schildkröten hat und der hat mir zu diesem Tierarzt geraten... Also bin ich extra eine weitere Strecke mit ihm dort hingefahren, weil ich dachte dann werde ich gut beraten. Aber irgendwie hat mir die Tierärztin nicht wirklich weitergeholfen! Die meinte auf jeden Fall, die Schildkröte hätte keine Parasiten. Von röntgen hat die auch gesprochen, aber sie meinte dann müsste man sie in Narkose legen und das will ich nicht machen wenn es nicht unbedingt nötig ist.
Ich weiß nicht wo die Schildkröte her ist, es könnte aber sein das sie ein Wildfang ist, müsste dann aber schon vor 4 Jahren gewesen sein. Die Vorgeschichte von ihr ist wirklich zu lang um sie zu erklären. Sie ist auf jedenfall durch viele Hände gereicht worden und wurde nie wirklich artgerecht gehalten. :wütend Keine Ahnung was mit der alles passiert ist...
Was pflanzlich Nahrung angeht, bekommt sie hin und wieder Salat, Apfel oder Banane... Aber das frisst sie ja zur Zeit auch nicht.
Liebe und ratlose Grüße Linda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linda verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 10:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 28. August 2005, 15:20

Also, ob ein Tier Darmparsiten hat kann man nicht nur durch anschauen entscheiden. Dazu muss schon eine Kotprobe untersucht werden. Zum Röntgen muss man nicht unbedingt narkotisieren. Dazu kann man das Tier auch anders fixieren. Eine Blutprobe sollte man auch untersuchen. Vielleicht haben die Nieren in der früheren Haltung etwas abbekommen.
Wie hoch ist die Luftfeuchte im Terrarium?

Die Pflanzliche Nahrung sollte schon 3/4 der Nahrung ausmachen.
Der Rindenmulch ist nicht gut. Er ist oft mit Insektiziden usw belastet. Nimm lieber normale Erde oder Rindenhumus, jeweils mit einer Schicht trockener Blätter darüber.

Das Terrarium dürfte recht klein sein. Ca 1m Kantenlänge? Das wäre wirklich nur das absolute Minimum. hast du da für die Zukunft etwas größeres geplant?
Auch gehören die Erdschildkröten zu den Arten, die man am besten zu mehreren hält. Hast du ind ieser Richtung auch etwas geplant?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 15:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Sonntag, 28. August 2005, 20:02

Ich muss da erstmal was korrigieren das Becken hat 240l.. uups Keine Ahnung wie ich auf 120l gekommen bin!!!?? :spinnst
Die Meinungen scheinen wirklich auseinander zu gehen.. mir wurde Rindenmulch nämlich empfohlen..
Wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist weiß ich nicht.
Also mir hat man auch gesagt, dass man die nur alleine halten kann. Denn meine Schildkröte ist ein Männchen und ich dachte es ist zu viel Stress für das Weibchen. In meinem Buch steht, dass es dann mindestens 3 Weibchen sein müssen und dann brauche ich ja ein riesen Aquarium! 2 Männchen zusammen würde auch nicht gehen...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linda verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 20:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 28. August 2005, 20:10

Hi Linda
das Tier kannst du auch problemlos alleine halten, Gruppenhaltung KANN zwar gehen, wenn man viel Platz hat, muss aber nicht. In der Natur sind die Schildkröten ja auch Einzelgänger.
Einige Infos zu deiner Schildkröte findest du auf www.schroete.de unter "verschiedene Arten".

MfG
Sebastian
Signatur von »Sebastian«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 20:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2005, 23:52

Zitat

Original von Linda
Ich muss da erstmal was korrigieren das Becken hat 240l.. uups Keine Ahnung wie ich auf 120l gekommen bin!!!?? :spinnst
Die Meinungen scheinen wirklich auseinander zu gehen.. mir wurde Rindenmulch nämlich empfohlen..
Wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist weiß ich nicht.
Also mir hat man auch gesagt, dass man die nur alleine halten kann. Denn meine Schildkröte ist ein Männchen und ich dachte es ist zu viel Stress für das Weibchen. In meinem Buch steht, dass es dann mindestens 3 Weibchen sein müssen und dann brauche ich ja ein riesen Aquarium! 2 Männchen zusammen würde auch nicht gehen...


Die Luftfeuchte solltest du unbedingt mal messen. Die ist wichtig. Und wie sieht es mit einem Sonnplatz aus, auf dem höhere Temperaturen erreicht werden?
Bei dem Rindenmulch bist du dir sicher, dass nicht eher Rindenhumus gemeint war? Rindenmulch besteht bei weitem nicht nur aus Rinde, die auch mit Insektiziden belastet sein kann; da wandert schon mal Abfallholz mit in den Schredder. Dazu fängt es an zu verrotten, sobald es feucht wird, und schon hat man eher einen Komposthaufen, als Substrat im Terrarium.
Du hast das schon richtig geschrieben (250 Liter allerdings). Es ist auch mit 240 Litern sehr klein. Messe mal die Kantenlängen.

Die Pracht-Erdschildkröten leben im Allgemeinen recht gut in einer Gruppe, wobei man nicht unbedingt so viele Weibchen pro Männchen braucht. Natürlich funktioniert eine Gruppenhaltung nur, wenn genügend Platz vorhanden ist.
Was für ein Buch hast du denn?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 23:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 28. August 2005, 23:55

Zitat

Original von Sebastian
das Tier kannst du auch problemlos alleine halten, Gruppenhaltung KANN zwar gehen, wenn man viel Platz hat, muss aber nicht. In der Natur sind die Schildkröten ja auch Einzelgänger.
Einige Infos zu deiner Schildkröte findest du auf www.schroete.de unter "verschiedene Arten".


Wer sagt das, Beweise?
Oder ist das mal wieder einfach so eine komplett haltloses Geschwätz?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 28. August 2005, 23:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sebastian« wurde gesperrt

Beiträge: 25

Arten: europäische und nordamerikanische Wasserschildkröten

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. August 2005, 14:53

Lieber Gerhard,
beweise doch Du einmal deine ganzen Theorien! Sofern es denn möglich ist. ;-))

Nunja, "komischerweise" klappt die NZ oft erst, wenn die Zuchttiere einzeln gehalten werden. Wirf mal einen Blick in die einschlägige _Fach_Literatur! Und guck doch mal zum Beispiel in die Geoemyda-Haltungen versch. "Kuschler", da gibt´s praktisch keine Nachzucht, warum wohl?

Es wäre nicht schlecht, wenn du nicht immer so zickig reagieren würdest, sofern jemand anderer Meinung als Du ist!
Es gibt nun einmal kein "Richtig" oder "Falsch", auch wenn einem das *gewisse Leute* immer wieder weiß machen wollen...

MfG
Sebastian *dem das Ganze hier nun zu blöd ist* Auf Nimmer-Wiedersehen!
Signatur von »Sebastian«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sebastian verfasst am Montag, 29. August 2005, 14:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Montag, 29. August 2005, 15:06

Hallo Sebastian.

Ich denke nicht, dass da jemand arg böse ist, oder gar traurig? :D

:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Montag, 29. August 2005, 15:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. August 2005, 15:27

Zitat

Original von Sebastian
Lieber Gerhard,
beweise doch Du einmal deine ganzen Theorien! Sofern es denn möglich ist. ;-))

Nunja, "komischerweise" klappt die NZ oft erst, wenn die Zuchttiere einzeln gehalten werden. Wirf mal einen Blick in die einschlägige _Fach_Literatur! Und guck doch mal zum Beispiel in die Geoemyda-Haltungen versch. "Kuschler", da gibt´s praktisch keine Nachzucht, warum wohl?

Es wäre nicht schlecht, wenn du nicht immer so zickig reagieren würdest, sofern jemand anderer Meinung als Du ist!
Es gibt nun einmal kein "Richtig" oder "Falsch", auch wenn einem das *gewisse Leute* immer wieder weiß machen wollen...

MfG
Sebastian *dem das Ganze hier nun zu blöd ist* Auf Nimmer-Wiedersehen!


Dachte ich mir´s doch, mal wieder nur laubarmes Geschwafel...
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Montag, 29. August 2005, 15:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 30. August 2005, 20:25

um mal bei der diskussion zu bleiben:
Hast jemand schonmal dran gedacht, dass die Schildkröte vielleicht ein Rindenstückl verschluckt haben könnt und das jetzt den Darm blockiert und die Schildkröte deswegen nix frisst?

Das mit dem Röntgen würd ich schon mal machen...
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Dienstag, 30. August 2005, 20:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


15

Dienstag, 30. August 2005, 20:40

Zitat

Original von AFRO-thunder

Hast jemand schonmal dran gedacht, dass die Schildkröte vielleicht ein Rindenstückl verschluckt haben könnt und das jetzt den Darm blockiert und die Schildkröte deswegen nix frisst?


Deshalb habe ich doch nach dem Röntgen gefragt.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Dienstag, 30. August 2005, 20:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 30. August 2005, 20:42

ja, das is nur etwas untergegangen, weil sich wieder mal ein paar Leute hier nicht zurückhalten können...
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Dienstag, 30. August 2005, 20:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Samstag, 3. September 2005, 13:06

Eigentlich will ich überhaupt nicht wissen ob man Tiere alleine halten soll oder nicht. Denn wenn der nicht bald mal wieder frisst braucht der auch keine Gesellschaft mehr :burn Außerdem lebte der schon mal mit einer anderen Schildkröte zusammen und mit der hat er sich auch überhaupt nicht verstanden..
Und es geht ja auch nicht darum was ich aus welchen Buch habe oder nicht... Ich will einfach nur wissen was Möglichkeiten es geben könnte, warum er nicht frisst.
Naja ich werde in dann mal röntgen lassen..

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linda verfasst am Samstag, 3. September 2005, 13:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 322

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 3. September 2005, 14:52

Hallo Linda,
bitte ruf doch auch mal die PM ab, die ich schreibe. Wir sind keine Tierärzte und deswegen werden wir deiner SK nicht helfen können, mit Tipps ist es da nicht getan. Du musst zum anständigen DOc der sich mit dieser SK Art auskennt, alles andere ist Spekulation.
Alles Gute für das Tier
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Samstag, 3. September 2005, 14:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


19

Samstag, 3. September 2005, 19:38

Zitat

Original von Linda
Außerdem lebte der schon mal mit einer anderen Schildkröte zusammen und mit der hat er sich auch überhaupt nicht verstanden..


Deshalb sollen in einer Gruppe bei jeder Schildkrötenart mehrere Weibchen auf ein Männchen kommen. Es lässt also absolut keinen Schluss auf Verträglichkeit oder Unverträglichkeit zu, wenn deine SK sich mit EINER anderen nicht "verstanden" hat. Ich gehe davon aus, dass es die selbe Art war...

Zitat

Original von Linda
Ich will einfach nur wissen was Möglichkeiten es geben könnte, warum er nicht frisst.


Zu kalt, zu heit, zu trocken, zu nass, Parasiten, Organschäden, innere Blutungen, Stoffwechselstörungen, Kieferbruch, verstopfte oder verletzte Speiseröhre, Fremdkörper im Magendarmtrakt, Blindheit, Vergiftungen, staubiges Substrat, keine Versteckmöglichkeiten, zu wenig Platz, Erkältung, Lungenentzündung, Stress, zu hell, zu dunkel, Pilzinfektionen eine Kombination aus diesen und vieles, vieles mehr.
Deshalb musst du zum SK-Tierarzt und nicht ins Forum, die Ursachen können so vielseitig sein.

Zitat

Original von Linda
Naja ich werde in dann mal röntgen lassen..


Besser heute, als morgen. :right

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Samstag, 3. September 2005, 19:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Susanne_R« ist weiblich

Beiträge: 941

Vorname: Susanne

Arten: Thb, Tm, Terrapene, Clemmys, Kinosternon

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 5. September 2005, 17:02

Hallo Linda,

die aktuelle Ausgabe der MARGINATA (Nr. 7) ist der Prachterdschildkröte gewidmet. Vielleicht kannst Du hier auch noch weitere Anregungen für Deine Haltung finden: http://www.ms-verlag.de/

Sie ist heute druckfrisch erschienen.

:turtle
Signatur von »Susanne_R« LG Susanne :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Susanne_R verfasst am Montag, 5. September 2005, 17:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten