Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 21. März 2011, 13:29

die wahrscheinlich gängisten Anfängerfragen

Edit: danke für die Antworten :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hugo und Berta« (22. März 2011, 08:03) aus folgendem Grund: Edit: Frage 7
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hugo und Berta verfasst am Montag, 21. März 2011, 13:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »TurtleThom« ist männlich

Beiträge: 1 988

Vorname: Thomas

Arten: Thb, Thherci, Tm

Wohnort: Stadecken-Elsheim (bei Mainz)

Beruf: Debitorenbuchhalter

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. März 2011, 19:11

Hallo,

ich mach's mal kurz und schmerzlos. ;)

1. Ja. Gerade bei der Aufzucht gezielt füttern.
2. Nur zum Tierarzt bei Auffälligkeiten. 1x im Jahr eine Kotprobe zum untersuchen auf Parasiten hinbringen/-schicken.
3. Klingt für mich nicht gerade beruhigend. Würde vorsichtshalber zu einem reptilienerfahrenen Tierarzt fahren.
4. Siehe 3.
5. Um die Mittagszeit kannst Du sie auch mal für 2 Stunden ausschalten. Die Brennzeit meiner Wärmelampen (momentan): 09-12:00 und 14-17:00 Uhr.
6. Der Wechsel von kalt in warm und umgekehrt kann Schnupfen verursachen. Hin und her tragen verursacht Stress - und Stress macht anfällig.
7. Baden brauchst Du gar nicht (Baden kann auch schaden), außer nach der WInterstarre. 1x Wiegen alle 3-4 Wochen reicht vollkommen. Nicht so viel mit den Schildkröten herumhantieren (Stress).

Ich hoffe ich konnte Dir/Euch etwas helfen.

Gruß Thom.
Signatur von »TurtleThom« Bei mir ist tierisch was los: Außer Schildkröten habe ich noch Königspythons, Hakennasennattern, Grüne Baumpythons, Zwergseidenhühner und eine Katze.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TurtleThom« (21. März 2011, 19:20)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers TurtleThom verfasst am Montag, 21. März 2011, 19:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 934

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. März 2011, 19:32

Hallo Hugo und Berta

Willkommen bei uns im Testudo Forum :winken:

Zitat

1. Überfressen sich die kleinen Freunde? Muss ich gezielte Futtermengen anbieten oder satt ist satt und der Rest bleibt liegen?

Wenn sich die Tiere das Futter selbst suchen müssen, überfressen sie sich nicht. Wenn du ihnen Futter anbietest, dann nicht zu viel, denn sie wachsen sonst sehr schnell und in der Regel entwickeln sie sich zu Freßmaschinen ;) Meist lassen sie nur übrig, was sie nicht gerne fressen

Zitat

2. Muss ich mit den Tieren einfach so mal zum Tierarzt? Sie kommen also beide aus der gleichen Haltung und haben auch vorher zusammengesessen. Der nächste Tierarzt ist egal in welche Richtung ich fahre 65 - 80 km weit weg und ich weiß nicht ob ich den kleinen das antun muss. Ich würde dann auch eher in meine Heimat nach Rheine fahren (von hier ist es egal ob nach Rheine, Münster oder Oer Erkenschwick)

Wenn sie nicht augenscheinlich krank sind, mußt du nicht zum Tierarzt - im August solltest du eine Kotprobe auf Parasiten untersuchen lassen und sie dann ggf. behandeln lassen

Zitat

3. Sind "Betriebsgeräusche" normal? also ich beobachte Geräusche beim Mund öffnen und auch mal bei atmen, es sind aber keine Pfeifgeräusche o.ä. eher so schwaches klackern oder knacken (wie knacken vom menschlichen Kiefer)
4. Beide kleinen Freunde haben ab und zu beim atmen ein kleines Bläschen an der Nase - ist das normal? es ist kein Pfeifen und keinerlei schleim oder ausfluss zu sehen. alles sauber und trocken außer ab und an das Bläschen

Eine gesunde Schildkröte macht keine "Betriebsgeräusche" ;) aber wenn du von Bläschen an der Nase schreibst, könnte sie eine Erkältung haben. Nasenausfluss ist NICHT normal! Bläschen sind auch normal nicht zu sehen, außer sie hat sich vielleicht an einer Gurke überfressen oder im Wasser zu viel in die Nase bekommen! Wenn beides nicht der Fall ist, solltest du sie beobachten und wenn die Bläschen nicht verschwinden zu einem Tierarzt gehen. Mit einer Erkältung ist nicht zu spaßen, denn sie kann sich unbehandelt schnell zu einer Lungenentzündung auswachsen!

Zitat

5. Die Wärmelampe muss sie den ganzen Tag im terrarium laufen oder zwischendurch mal ausschalten? eine Lichtquelle ist trotzdem vorhanden.

du kannst sie zwischendrin schon mal abschalten, damit sie ein bisschen mobiler werden und sich bewegen

Zitat

Bitte nichts gegen Terrarium sagen: die 2 sind soooo klein, dass eine reine Freilandhaltung wohl zu kalt ist, da sie auch in einem Aufzuctsbecken gelebt haben.
in
Griechenland leben die Schlüpflinge auch im Freien, denn niemand trägt sie ins Wohnzimmer ;) Du wirst auf Dauer nur gesunde, agile Tier haben, wenn du sie zumindest tagsüber draußen läßt!

Zitat

6. ich bin sehr ängstlich - schade ich den Tieren wenn ich sie vom Balkongehege im Terrarium übernachten lasse und sie diesen Weg nicht alleine gehen können? oder soll ich sie im Balkongehege lassen?

es schadet ihnen nicht, wenn du (eine begrenzte Zeit) sie in der Nacht ins Terrarium trägst

Zitat

7. Soll ich die beiden schon mal baden (lese überall, dass sie es mögen in lauwarmen Wasser) oder sollen sie sich besser erst an alles hier gewöhnen? Die kennen das nicht. Mehr als zum wiegen nehme ich sie noch nicht hoch und das wiegen habe ich mir für alle 3-4 Tage vorgenommen. (zu viel oder zu wenig um anfangs zu kontrollieren ob sie zunehmen oder abnehmen?)

Ich persönlich würde sie baden, denn im Terrarium trockenen Nachzuchten ziemlich schnell aus - stell ihnen eine große, flache Schale mit Wasser rein und setze sie hinein - wenn sie raus wollen, gehen sie selbst raus

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen! Bitte schreib uns doch noch wie das Terrarium aussieht und welchen Bodengrund und welche Licht- und Wärmequellen du benutzt. Wenn schon im Terrarium, dann bitte eine gute Einrichtung und UV-Quelle.

Schöne Grüße Petra

ich seh grad, Thom hat schon vor mir geantwortet ;)
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PetraM« (21. März 2011, 19:34)


4

Dienstag, 22. März 2011, 07:20

neue Frage

Edit: bereits Rücksprache mit TA gehalten, Tierchen vorgestellt - alles in Ordnung mit unseren Kröten...mehr Sorge als nötig gehabt :) freuen wir uns drüber

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hugo und Berta« (22. März 2011, 08:05)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hugo und Berta verfasst am Dienstag, 22. März 2011, 07:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Dienstag, 22. März 2011, 07:50

Hallo Hugo und Berta,
herzlich willkommen im Forum.
Haben die beiden ihre Schnupfennasen schon von Anfang an?
Dann würde ich euch empfehlen die Beiden schleunigst wieder zum Züchter zu bringen,
er hat euch offensichtlich kranke Tiere verkauft!


Gruß,
Anja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anja34« (22. März 2011, 07:56)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Anja34 verfasst am Dienstag, 22. März 2011, 07:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. März 2011, 08:07

Hallo Hugo und Berta,

willkommen im Forum.

Ich gebe Anja Recht, wenn die beiden die "Laufnase" schon von Anfang an hatten, dann habet Ihr vom Züchter kranke Tiere bekommen.
Allerdings lese ich, dass Ihr im Terrarium als Bodengrund "Rindenschnipsel" habt, also sehr trockene Umgebung. Zusätzlich Heu als Unterschlupf, das sich nicht anfeuchten lässt, weil es leicht schimmelt.
Nun könnte der Nasenausfluss also auch durch zu trockene Umgebung kommen.
Gerade Jungtiere brauchen eine gewisse Feuchtigkeit, besonders dort, wo sich sich verstecken und einbuddeln wollen (das geht nicht in Rindenschnipseln). Dort nehmen sie Feuchtigkeit durch die Haut auf, das brauchen sie auch um glatt zu wachsen.
Besser tauscht Ihr das Substrat gegen normale Erde aus und bietet feuchtere Stellen an. Vielleicht bessert sich dann auch der Nasenausfluss.

Wenn es nicht besser wird, auf jeden Fall schnell zu einem Reptilien-Tierarzt. Dort sollte auch gleich eine Kotprobe auf Parasiten untersucht werden.

Hatten die beiden beim Züchter bereits eine Winterstarre?

Lucky Reptile UV Desert ist schon mal sehr gut.

Denkt Ihr auch an den notwendigen Kalk?

Liebe Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Dienstag, 22. März 2011, 08:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. März 2011, 08:09

PS.
Zum Füttern: Für 2 kleine Tiere reichen ein paar Blättchen Wildkräuter aus, sie sollten aber nicht hungern, Ihr könnt immer ein Schälchen mit getrockneten Wildkräutern (Fressnapf von Biohof) zur freien Verfügung anbieten.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Dienstag, 22. März 2011, 08:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Dienstag, 22. März 2011, 08:20

Nochmals der dringende Rat:
Auch wenn es schwerfällt, tut euch das nicht an und bringt sie dem Züchter zurück!
Hinter einer Schnupfennase und knackenden Atemgeräuschen kann auch eine Lungenentzündung stecken.
Bei so jungen Tieren sind die Reserven schnell erreicht und sie gehen trotz (teurer) Behandlung ein.
Ein Züchter der krankeTiere abgibt ist nicht seriös oder hat von Schildkröten keine Ahnung!

Gruß,
Anja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Anja34 verfasst am Dienstag, 22. März 2011, 08:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung