Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »janne« ist weiblich
  • »janne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 640

Vorname: Janne

Arten: Testudo Horsfieldii/Russische Vierzehen Landschildkröten und Testudo Hermanni Boettgeri/ Griechische Landschildkröten

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 6. August 2011, 19:10

was ist unseren nachbarn da zugelaufen und wie bringen wir sie über den winter???

hallo,

gestern abend wurde bei mir geklingelt und nachbarn luden mich ein, eine auf der straße aufgesammelte schildkröte zu begutachten!

nun meine fragen.......

um welche art handelt es sich?

ich tippe auf eine weibliche gelbwangenschmuckschildkröte....kann das sein........naja....so gelb ist die wange gar nicht..........aber was ist es dann für ein krötlein und wie muss sie überwintert werden?

ganz, ganz lieben dank!!

ich "kann doch nur landschildkröten"

janne

ps: das tier heißt nun "frau holm"...nach dem ort des auffindens :crazy


frau holm genießt die sonne



männchen oder weibchen??




frau holm in der sonne

lieben dank und gruß

janne
Signatur von »janne« Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist

Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt (Die Ärzte)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »janne« (6. August 2011, 19:43)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers janne verfasst am Samstag, 6. August 2011, 19:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Samstag, 6. August 2011, 19:53

Hallo Janne,
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Findling. Die Bilder von Dir deuten auf ein weibliches Tier hin, dass vermutlich auf der Suche nach einem geeigneten Eiablageplatz war. Leider ist anhand der von Dir bereitgestellten Bilder nicht eindeutig erkennbar um welche Art es sich handelt. Dazu müsstest Du noch Detailbilder vom Kopf machen um die genaue Zeichnung zu erkennen.
Erst dann, wenn wir die Art festgestellt haben können wir weitere Infos zur Überwinterung geben.

Was Du aber schon machen kannst ist:
Ist das Tier gesund?
Bei Verletzungen, wie offene Wunden, Nekrosen, ist ein Besuch beim schildkrötenerfahrenen Tierarzt unbedingt anzuraten. Ein prophylaktischer Besuch zum Rundumcheck kann aber sicherlich auch nicht schaden.

3. Besitzverhältnisse klären!
Nicht jede Schildkröte die gefunden wurde ist ausgesetzt worden!
Viele Tiere sind ihrem Halter einfach nur entlaufen. Eine Meldung bei der örtlichen Presse, Fundbüro, Anzeigen in Wochenzeitungen oder nachfragen in der Nachbarschaft helfen oft den Besitzer ausfindig zu machen.
Bei geschützten Arten ist eine Meldung bei den Behörden Pflicht (in NRW die Untere Landschaftsbehörde, oder einfach im örtlichen Kreishaus anfragen, welche Stelle zuständig ist.
Auch kann dieser Link helfen:

4.Unterbringung:
Die meisten Fundtiere gehören erfahrungsgemäß zu den nordamerikanischen Schmuck- und Zierschildkröten der Gattungen Trachemys, Pseudemys und Chrysemys.
Diese kann man recht einfach in einem Mörtelkübel,der zur Hälfte bis 3/4 mit Wasser gefüllt ist vorübergehend halten. Ein einfaches Landteil ermöglicht den Tieren sich an Land ab zu trocken, eine Schreibtischlampe oder ähnliches sorgt dafür, dass sie Vorzugstemperatur von 40 Grad erreicht wird. (Kostenpunkt bei Anschaffung: ca. 15 €)
Es ist darauf zu achten, dass das Tier nicht entweichen kann. Eine einfache Drahtabdeckung der Wanne leistet gute Dienste.

5.Futter:
z.B.:
www.zierschildkroete.de/futter

6. Was tun, wenn kein Besitzer ausfindig gemacht aber es auch nicht selbst behalten werden kann?


In diesem Fall ist es ratsam das Tier in einer SERIÖSEN Auffangstation abzugeben oder auch eine Anzeige bei der dght (gute Hände) http://www.dght.de/aj/gutehaende.htm
zu schalten

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Harald verfasst am Samstag, 6. August 2011, 19:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sächsi Girl« ist weiblich

Beiträge: 358

Vorname: Doreen

Arten: 0.2 pseudemys nelsoni, 1.3 testudo hermanni boettgeri, 0.0.1 graptemys oculifera

Wohnort: Sachse in Bavaria

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. August 2011, 20:18

nee eine Gelbwange ist es definitiv nicht.
Irgendeine Pseudemys, sag ich.
Auf dem ersten Blick würd ich sagen die schaut nicht so gut aus, besser mal zum Tierarzt. Oder gleich ins eine Auffangstation, wenn man sie eh nicht behalten will.
Für den Wonneproppen braucht der Nachbar einen Zimmerteich oder ein großes Aqua - da kommt einiges an Kosten auf ihn zu.
Signatur von »Sächsi Girl« Wenn ich an GESTERN denke, bin ich geschockt wie jung und naiv ich DAMALS noch war.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sächsi Girl verfasst am Samstag, 6. August 2011, 20:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »janne« ist weiblich
  • »janne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 640

Vorname: Janne

Arten: Testudo Horsfieldii/Russische Vierzehen Landschildkröten und Testudo Hermanni Boettgeri/ Griechische Landschildkröten

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 6. August 2011, 21:17

hallo,

lieben dank für die antworten.

das tier lebt nun im gartenteich des nachbarn (die bilder zeigen das tier im teich).

wenn sich der besitzer nicht findet (das tier lief ca 30 km außerhalb zweier ortschften in einem teichgebiet über die straße), wollen die lieben nachbarn das tier bestimmt behalten.......aber was ist im winter/ herbst, wenn es kalt wird?

die wasserschildkröte hat keine sichtbaren wunden, vom panzer konnte man diverse hornplatten abblättern, darunter ist der panzer aber sauber und trocken.

lieben gruß

janne
Signatur von »janne« Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist

Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt (Die Ärzte)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »janne« (7. August 2011, 07:49)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers janne verfasst am Samstag, 6. August 2011, 21:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. August 2011, 23:08

Hallo ,

ich würde mal sagen das ist eine weibliche Pseudemys concinna , welche Unterart genau kann ich so nicht sehen .
Diese Art kann den Sommer über durchaus draußen gehalten werden , muß aber im Herbst reingeholt werden .
Hier mehr dazu http://www.zierschildkroete.de/pages/hal…na-concinna.php

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Samstag, 6. August 2011, 23:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Sonntag, 7. August 2011, 02:04

Hallo.

Wie Frank schon schrieb , es ist eine weibliche Pseudemys concinna concinna . Sie ist für die ganzjährige Ungeschützte Teichhaltung nicht geeignet .

Lg

Thorsten
Signatur von »Thorsten Stackelbeck«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Thorsten Stackelbeck verfasst am Sonntag, 7. August 2011, 02:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »janne« ist weiblich
  • »janne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 640

Vorname: Janne

Arten: Testudo Horsfieldii/Russische Vierzehen Landschildkröten und Testudo Hermanni Boettgeri/ Griechische Landschildkröten

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 7. August 2011, 07:48

hallo und einen schönen guten morgen,

na prima, dann werde ich diese neuigkeiten weitergeben!

ganz herzlichen dank und gruß

janne
Signatur von »janne« Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist

Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt (Die Ärzte)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers janne verfasst am Sonntag, 7. August 2011, 07:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten