Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hannelore« ist weiblich
  • »Hannelore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 590

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:33

D-29614 Soltau - Wildtierhilfe Lüneburger Heide e.V.

Website: http://www.wildtierhilfe.de/
Das weitläufige Gelände der Wildtierhilfe ist nach vorheriger telefonischer Anfrage zu besichtigen. Wir wurden sehr freundlich von Frau Erdmann empfangen, nachdem wir an der "Pforte" geläutet hatten. Frau Erdmann führte uns von Gehege zu Gehege und erklärte, warum dieses Tier/diese Tiere hier gelandet sind, was mit ihnen geschehen soll, wenn sie genesen sind oder die Eigentumsverhältnisse geklärt sind oder die Papiere ausgestellt sind. Die Tiere haben unglaublich große Gehege, ganz gleich, ob es sich um einen Graupapagei handelt, der nicht mehr weiß, dass er ein Vogel ist und pausenlos menschliche Worte daher plappert, ob es Füchse sind, denen man einen riesigen Erdhaufen in die Mitte des großen Geheges zur Verfügung gestellt hat, damit sie naturgemäß Bauten graben können. Wir sahen Waschbären, 2 große französische Esel, Pierre und Marie, die jeder eine ergreifende Geschichte zu erzählen haben. Wir sahen einen Bussard, der 22 Jahre in einem ganz kleinen Käfig "überlebt" hat und hier das Fliegen gelernt hat, wir sahen aggressive Nilgänse, winzige Igel, die noch nicht selbst fressen, und natürlich Schildkröten.

Es gibt ein altes unbewohntes Gehege für Landschildkröten, dessen Einfriedung überholt werden muss. Im neuen Gehege leben Griechische Landschildkröten Ostrasse und Russische Schildkröten beiderlei Geschlechts. Für kalte Tage steht ein stabiles Gewächshaus zur Verfügung, das zum größten Teil vom testudo-forum gesponsert wurde. 2 Rotlichtlampen sorgen für zusätzliche Wärme. Im kommenden Winter werden die Schildkröten zum erstenmal ihre Starre im Erdreich des Gewächshauses verbringen. Ein Frostwächter wird noch angebracht. Im Frühjahr werden die Geschlechter getrennt, indem das alte Gehege wieder bezogen wird. Beide Gehege sind sehr naturnah hergerichtet.
In drei "Teichen" leben Schnappschildkröten und andere Wasserschildkröten. Sie haben sich uns allerdings nicht gezeigt.

Eine kleine Schafherde wird gehalten, um den Bewuchs in den einzelnen Gehegen abzuweiden. Es handelt sich um eine selten gewordene Schafart.
Einige Rehe, Eulen und Füchse wurden am Vortag in "Urwälder" ausgewildert.
Manche Gehege sind recht alt, sie stammen noch aus der Zeit, als auf dem Gelände eine Fasanerie war. Die neu errichteten Gehege sind so stabil gebaut, dass sie mehrere Jahrzehnte oder länger halten und regelrechte Mehrzweckgehege sind. Sie sind gegen Eindringlinge geschützt, haben eine Kamera-Überwachung, sodass die Wildtiere vom Haus aus beobachtet werden können, auch nachts. Nur so ist gewährleistet, dass das Personal feststellen kann, ob kranke Tiere Futter aufnehmen oder z.B. gemobbt werden.

Der einstündige Rundgang war hoch interessant. Ich rate jedem, der mal in die Nähe von Soltau kommt, sich dort anzumelden und diese Tierstation zu besichtigen. Es lohnt sich!
Hier seht Ihr noch einige Fotos:
»Hannelore« hat folgende Bilder angehängt:
  • altes Gehege ändern.JPG
  • neues Gehege u. Gewächshaus.JPG
  • Eselgehege.jpg
  • Pierre, der Esel, der eine lange Geschichte erzählen kann.jpg
  • Nilgänse.jpg
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannelore« (8. Oktober 2011, 14:17) aus folgendem Grund: aus gemoppt wurde gemobbt
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich
  • »Hannelore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 590

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:35

weitere Fotos zur Wildtierhilfe Lüneburger Heide e.V.

weitere Fotos zum obigen Beitrag
»Hannelore« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eulengehege.jpg
  • hier lernte der Bussard nach 22 Jahren zu fliegen.jpg
  • Fuchsgehege.jpg
  • Mehrzweckgehege.jpg
  • Überwachungsanlage.jpg
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich
  • »Hannelore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 590

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:37

weiteres Fotos zur Wildtierhilfe Lüneburger Heide e.V.

und hier das letzte Foto
»Hannelore« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wasserschildkrötenanlage, Hintergrund Landschildkröten.jpg
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung