Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Linschn« ist weiblich
  • »Linschn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Vorname: Lina

Arten: 0.1THherc, 1.0 THH, 1.3.1THB

Wohnort: NRW

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 18:06

Kondenswasser

Nabend Ihr Lieben,

meine beiden Neuzugänge starren inzwischen mit den anderen, sind aber noch erhöht kontrollbedürftig.
Sie sitzen im Kühli auf der Erde obenauf und machen auch keine Anstalten das zu ändern.
Da ich sie einmal pro Woche wiegen muss, und sie lt Dr Biron nicht unter 400gr fallen dürfen muss ich sie halt hin und wieder hochnehmen.
Nun hatte Hugo gestern Kondenswasser unterm Bauchpanzer.
Schlimm?

LG

Lina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Linschn verfasst am Mittwoch, 7. Dezember 2011, 18:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Conny70« ist weiblich

Beiträge: 227

Vorname: Conny

Arten: THB, Tm

Wohnort: Sünna/Unterbreizbach

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 19:11

Genau das gleiche ist mir bei meine auch aufgefallen.
Ich hoffe mal das es nicht schlimm ist!
Signatur von »Conny70« Liebe grüße Conny :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Conny70 verfasst am Mittwoch, 7. Dezember 2011, 19:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 940

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 06:48

Hallo zusammen,

die Schildkröten sollen in der Starre feuchtes Subtrat haben, aber nicht nass! Wenn sie also einen feuchten "Bauch " haben, ist das nicht schlimm.
Wenn es richtige Nässe ist, würde ich es ab wischen - sorry, aber von der Ferne kann ich hier keinen anderen Tipp geben ;)

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »sylphinia« ist weiblich

Beiträge: 202

Vorname: Anett

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Bankkauffrau

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 08:12

Hi,

ob das so passt oder nicht kann ich auch nicht so genau sagen. Mir ist das vor allem im Sommer bei meinen aufgefallen, wenn sie kalt aus ihrem Schlafhaus kamen und dann durch das Frühbeet, was ja etwas wärmer ist und somit mehr Luftfeuchtigkeit aufnehmen kann, gelaufen sind. :walk: Da waren sie manchmal richtig nass, als wenn sie gerade eine Runde schwimmen waren. :hä Das war aber nur auf dem Panzer so. Die Haut war trocken.

Im Kühlschrank könnte ich mir vorstellen, dass das Substrat minimal wärmer ist als die Kröten und dann Kondenswasser ausfällt, zumal die Kröte auf der Oberfläche sitzt und das Wasser dann nicht verdunsten kann. - so wie wenn man einen kleinen Deckel auf die Erdoberfläche legen würde. (Tau am Morgen)

Ich denke es ist ein ganz normaler physikalischer Effekt, der immer auftritt? Bei mir gibt es auch so einen Obenaufsitzer. Da ist der Panzer unten auch immer etwas feucht - allerdings nicht nass.
Vielleicht können andere ja noch was dazu posten.

LG
Anett

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sylphinia« (9. Dezember 2011, 23:59)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sylphinia verfasst am Donnerstag, 8. Dezember 2011, 08:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herberts66« ist männlich

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Arten: 2,5 THB´s

Wohnort: Landshut

Beruf: Lehrer

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:10

Hallo Linschn, hallo Conny, hallo Petra und Anett,
wie Anett beschrieben hat, glaube ich auch, dass der Wassergehalt des Substrates an den etwas kühleren Körpern der Schildkröten kondensiert.
Das ist nicht weiter schlimm.
Aber vielleicht könntest du Abhilfe schaffen indem du die Kröten (wärme-)dämmst.
Ich meine damit, dass du über das Substrat eine wärmedämmende Schicht (z.B. Buchenlaub) legst.
Du erreichst damit, dass deine Kröten den Temperaturschwankungen des KS nicht unmittelbar ausgesetzt sind und sich ihre Temperatur dem Substrat anpasst.
Dann kann kein Kondenswasser mehr anfallen.
Gruß
Herbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »herberts66« (9. Dezember 2011, 18:11)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herberts66 verfasst am Freitag, 9. Dezember 2011, 18:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Conny70« ist weiblich

Beiträge: 227

Vorname: Conny

Arten: THB, Tm

Wohnort: Sünna/Unterbreizbach

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 9. Dezember 2011, 18:34

Hallo Herbert,

ich habe feuchtes Spagnummoos auf den Kröten, mit Buchenlaub sieht es bei uns schlecht aus.


Conny
Signatur von »Conny70« Liebe grüße Conny :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Conny70 verfasst am Freitag, 9. Dezember 2011, 18:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herberts66« ist männlich

Beiträge: 123

Vorname: Herbert

Arten: 2,5 THB´s

Wohnort: Landshut

Beruf: Lehrer

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 9. Dezember 2011, 19:10

Hallo Conny,
das Moos ist bestimmt genauso gut wie Buchenlaub, wenn nicht besser.
Wenn deine Kröten mit dem Moos bedeckt sind, kanns doch mit der Nässe nicht so schlimm sein.
Bestimmt ist bei deiner Überwinterung alles in Ordnung.
Gruß
Herbert

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herberts66 verfasst am Freitag, 9. Dezember 2011, 19:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung