Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich
  • »PetraM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 810

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. März 2012, 20:20

Mein Bekannter möchte einer (Wasser)schildkröte ein Zuhause geben

Hallo zusammen,.

wie ihr wißt, komme ich ja aus der Fraktion der Landschildkröten und brauche deshalb eure Unterstützung.

Ein Bekannter von mir besitzt ein Aquarium 150 x 50 x 60 cm darin lebt noch ein "alter" Antennenwels ca. 25cm groß.

Er würde sehr gerne eine Schildkröte aufnehmen, die aber im gleichen Aquarium leben müßte. Der Fisch ruht meist am Boden und bewegt sich nicht viel ;)

Ist das überhaupt möglich? und wenn ja, welche Art käme denn da in Frage?

Liebe Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der das nicht wußte und, er hats einfach gemacht :thumbsup:

  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. März 2012, 21:02

Hallo Petra ,

ja klar ist das möglich . Hat er die Möglichkeit , dem Tierchen eine Winterruhe in einem dunklen frostfreien Raum zu ermöglichen ?

Natürlich braucht er auch eine ordentlich Wärmelampe bzw. eine UV B lampe . Das sind schon ein paar Kosten .

Wäre auch gern behilflich , das Becken schildkrötentauglich umzurüsten ( eher mit Rat als mit Tat - keine Ahnung wie weit weg der Bekannte von Bautzen wohnt ) Passende Tiere müßte man erst mal abklären - bei so einem großen Becken kommt ja allerhand in Frage . Könnte sicher auch ein Tier aus einer Auffangstation in der Nähe vermitteln .

Es kämen Trachemys , Pseudemys , Graptemys , Sternotherus in Frage - evtl. auch etwas tropischere Arten wie Kinosternon . Die sind aber eher nicht so häufig in Auffangstationen vertreten .

Bei Einbau eines größeren unterschwimmbaren Landteiles wären auch Chinemys möglich .

Das Becken muß aber zumindestens teilweise oben offen sein - man kann dort auch einen Aufsatz aus Plast anbringen , daß nicht so viel Wasser dadurch verdunstet . Bauanleitung kann ich auch besorgen , ebenfalls für einen HMF .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Donnerstag, 8. März 2012, 21:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rambo« ist männlich

Beiträge: 184

Arten: Chrysemys picta dorsalis

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. März 2012, 21:02

Hallo :)

meine 3 Chrysemys leben auch mit Antennenwelsen zusammen, die sind aber noch nicht so groß eher etwas kleiner. Das gibt jedenfalls keine Probleme.

Viele Grüße
Peter

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rambo verfasst am Donnerstag, 8. März 2012, 21:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich
  • »PetraM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 810

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 9. März 2012, 13:39

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten und Hilfestellung!

Ich habe alles an meinen Bekannten weiter geleitet und bin nun ganz gespannt, ob er sich für (und wenn ja, für welche) eine Schildkröte entscheidet, denn eigentlich dachte er , dass er ohne Lampen aus kommt ;)

Das die Haltung nicht ganz so einfach ist, wie er es sich vorgestellt hat, habe ich ihm aber schon vor meinem Posting erklärt :D

Ich fände es jedenfalls sehr schön, wenn er für dieses doch recht große Becken eine Schildkröte aus einer der unzähligen Auffangstationen holen würde.

Schöne Grüße und ich melde mich wieder, wenn ich Bescheid bekomme, oder neue Fragen dazu habe :winken:

Danke! Gruß Petra
Signatur von »PetraM«
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der das nicht wußte und, er hats einfach gemacht :thumbsup:

  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 9. März 2012, 16:35

Hallo ,

es gibt schon auch Tierchen , die kaum eine Lampe brauchen . Die sitzen aber kaum in Auffangstationen herum , kosten manchmal auch ganz schön Scheine .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Freitag, 9. März 2012, 16:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

6

Donnerstag, 15. März 2012, 17:27

Ha,
schön dass ich als Neuling im Forum auch mal was beitragen kann ohne Fragen zu stellen :right

Ich würde Deinem Bekannten eine Schildkröte empfehlen, die vorallem Pflanzen frisst. Ein Tier kann er erstmal gut in dem Becken halten. Dann ist es auf jeden Fall sicher, dass der Wels nicht aus neugier mal angeschnappt wird.
Ich habe eine Fleischfressende Schildkröte und halte sie auch mit Fischen, meine Art benötigt wenig Uv, da sie aus Sumpfgewässern kommt und lieber im Wasser lebt als auf Land, benötigt " nur " eine verminderte Akivitätsphase, bedeutet, dein Bekannter hat das ganze Jahr was von dem Tier.
Das ist aber eine 50 50 Chance. Mein Kröterich zB mag überhaupt keine lebende Fische.
Für diese Art würde das Becken von der Größe her bis an das Lebensende reichen ( also von der Schildkröte ) : :lol:

Ich favoritisiere die St. minor minor- nicht nur weil ich sie halte :lol: sondern weil sie 1) klein bleiben -männchen max 15 cm / weibchen max 20 -, 2 ) "wenig Platz" brauchen - im Vergleich zu den großen Tieren ( eine Schmuck oder Zierschildkröte kann man nicht ewig auf diesen Raum halten) 3) sie im gegensatz zur Moschus nicht so arg stinken , da muss man sie schon sehr stark ärgern -zB intramuskuläre Spritzen setzen :D:
4) man "wenig" Technik benötigt- auch im Vergleich zu anderen Arten , 5) das ganze Jahr etwas vom Tier hat für geringen Aufwand- auch im Vergleich zu anderen Arten die Starren oder komplizierte Technik benötigen ,weil sie tropisch sind und 6) der Landteil wirklich klein bleiben kann im Verhältnis zum Wasser, bei anderen Arten muss der Landteil min halb so groß sein, wie der Wasserbereich.
7 ) Man benötigt keine Lampen bzw keine UV Lampen mit hohem Anteil, da das Tier nie draußen ist ,nagut nie auch nicht ,aber man kann es an einer Hand abzählen wie oft es im Jahr das Land besucht.
Es würde also eine einfache Lampe, Glühbirne , schicken. Aber vorallem, damit man das Tier mal rauslockt, es sieht nämlich sehr süß aus.
8) Man kann fast alles füttern, von Regenwurm und Assel bis hin zu Fisch und Heuschrecke, Schnecke und Krebse.

Nachteil vom Tier: wenn man es arg ärgert, der Geruch.


Die Tiere sitzen auch in Auffangstationen , vorallem Männchen, da diese Art keine Artgenossen mag. Eigentlich mag es keine Wasserschildkröte, aber diese Art kämpft bis zum Schluss. Also auf gar keinen Fall testen. Sie sind nicht so "überzüchtet" wie die "stinknormale " Moschus , im warsten Sinne des Wortes :megalol:

Ansonsten, aufwändiger zu halten und ausreichend für das Becken die Schwarzknopfschildkröte. Starrt aber.
Alle anderen Arten, die man auf den Stationen sieht werden größer um die 25 -30 cm .Dafür ist das Becken nicht geeignet, da diese Arten richtige Wasserschildis sind und schwimmen. Die Minor läuft vorallem und schwimmt wie ein ertrinkener Hund :lol: .




Infoseiten mit Bildern findest Du auch nochmal hier
http://www.wasserschildkroete.de/

Alles rund um Haltung ,Futter, Winterzeit, Krankheit und Co findest Du hier
http://www.zierschildkroete.de/

Grüße Lisa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Donnerstag, 15. März 2012, 17:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. März 2012, 13:06

Hallo ,

mal etwas OT - trotzdem wichtig .

www. w.... .de ist keine nachahmenswerte Informationsquelle . Deren Haltungsbeschreibungen sind teilweise weder art - noch tiergerecht . Bitte nicht nachahmen , auch besser gar nicht erst diese Seite anwählen . Ernsthafte Halter bemühen sich , diese Seite im Netz möglichst zu ignorieren , um sie nicht an vorderer Stelle erscheinen zu lassen .

Bessere Alternative - http://www.wasserschildkroeten.eu/

Die Ähnlichkeit der Adresse ist kein Zufall , sondern beabsichtigt .
In anderen Foren wird die bewußte Webseite durch entsprechende Einstellungen sogar blockiert , um Anfänger möglichst wenig mit den falschen Ratschlägen zu verwirren .

Eine ausnahmsweise berechtigte Zensur - evtl. könnte das hier auch realisiert werden ? Admins , Mods - geht das ?

Grüße Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knarf« (16. März 2012, 13:08)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Freitag, 16. März 2012, 13:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

8

Freitag, 16. März 2012, 15:28

Also ich kenne ein Forum wo diese Seite neben der anderen Seite andauernd empfohlen wird.
Die Beschreibung der Arten finde ich dort nicht verkehrt. Über die Haltung gibt es immer Meinungsverschiedenheiten.
Natürlich sollten mehr Informationquellen angestrebt werden um sich daraus sein eigenes Bild zu bilden.

Es gibt ganz tolle Bücher, wo auch über die diversen Arten schöne Beschreibungen zu finden sind. Die sind auch alle nicht so teuer. Vielleicht möchte dein Bekannter dich so ein " Lexikon" holen und abwegen was und wie er welcher Art bieten kann.

Meines Wissens nach ist die eu Seite eine Art Auffangstation und nicht vergleichbar.
Gruß
Lisa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lisachen« (16. März 2012, 15:32)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Freitag, 16. März 2012, 15:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. März 2012, 17:37

Hallo Lisa ,

eine HP , die winterruhenden Arten die Notwendigkeit der Winterruhe abspricht - zudem noch mit völlig aus der Luft gegriffenen Behauptungen begründet , ist schon aus diesem Grund nicht nach heutigen Erkenntnissen auf dem richtigen Stand artgerechter Haltung .

Behauptungen , wie die Begünstigung bzw. Enstehung von Lungenentzündung durch die natürliche Winterruhe sind in meinen Augen eine Anstiftung zur falschen , nicht artgerechten Haltung . Damit verkürzt man das Leben solcher Tier drastisch , wenn nicht sogar Schlimmeres .

Ja klar ist die andere HP eine Seite einer Auffangstation - das sind nämlich auch die Leidtragenden solcher falschen Behauptungen . Ich selbst betreibe auch eine Auffangstation für nordamerikanische Arten und habe auch solche unnatürlich schnell gewachsenen Tiere hier in Pflege . Die Opfer solchen gefährlichen Schwachsinns sitzen eben dann auch sehr oft in Auffangstationen herum . Neben ausgesetzten Tieren sind die überwiegende Anzahl der Insassen von Auffangstationen Opfer von falscher Haltung , sicher auch welche durch solch falschen Haltungsbeschreibungen .

Ich werde jetzt nicht diese ganze Seite kommentieren .

Wer sich daran orientiert, ist selbst Schuld und muß dann auch die evtl. Konsequenzen in Kauf nehmen . Den Tieren tut man mit Sicherheit nichts Gutes , wenn man sie nach diesen falschen Beschreibungen hält .

Grüße Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knarf« (16. März 2012, 17:39)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Freitag, 16. März 2012, 17:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich
  • »PetraM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 810

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 18. März 2012, 21:59

Hallo @knarf: Frank,

Zitat

Ich werde jetzt nicht diese ganze Seite kommentieren .
Wer sich daran orientiert, ist selbst Schuld und muß dann auch die evtl. Konsequenzen in Kauf nehmen . Den Tieren tut man mit Sicherheit nichts Gutes , wenn man sie nach diesen falschen Beschreibungen hält .


du mußt das auch nicht kommentieren, ganz so unbedarft bin ich auch nicht! ;) diese Seite würde ich NIEMALS meinem Bekannten empfehlen und wenn Auffangstation, dann in MUC bei Thomas Baur,den ich (wie auch sein ganzes Team ) persönlich kenne und schätze!

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der das nicht wußte und, er hats einfach gemacht :thumbsup:

  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 19. März 2012, 18:52

Hallo ,



@Petra , das war doch gar nicht an Dich gerichtet :) . ( habe die Antwort extra an Lisa gerichtet )

Lisa brachte diese Seite als Info , ich habe bloß etwas relativiert :D:

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Montag, 19. März 2012, 18:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich
  • »PetraM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 810

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. März 2012, 19:18

Ach @knarf: Frank,

aber das weiß ich doch!

Zitat

Lisa brachte diese Seite als Info , ich habe bloß etwas relativiert

:thumbsup:

diese Woche werde ich meinen Kollegen besuchen und dann sehen, ob er sich schon Gedanken gemacht hat.

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der das nicht wußte und, er hats einfach gemacht :thumbsup:

GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 296

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 19. März 2012, 21:35

Also ich kenne ein Forum wo diese Seite neben der anderen Seite andauernd empfohlen wird.

Und ich kenne 15 Foren in denen dringendst davon abgeraten wird, den Empfehlungen dieser Seite zu folgen...

Könnte der schlechte Zustand deiner Schildkröte vielleicht etwas damit zu tun haben, dass du dich an diese Seite gehalten hast?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerhardW« (19. März 2012, 21:36)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Montag, 19. März 2012, 21:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

14

Dienstag, 20. März 2012, 09:23

Ich habe nicht gesagt, dass ich mich daran halte sondern , dass ich die Beschreibung über die Arten gut finde. Mehr hab ich nicht gesagt !

Meiner Schildkröte geht es besser. ich halte mich an das Fachbuch und anderen Informationen und halte mein Tier artgerecht.
Es sind keine Keime gefunden, es ist also " nur " ein Zug.

es tut mir leid,dass ich diese Seite nicht so schlecht finde, da es einem guten Artenüberblick mit Bildern gibt.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Dienstag, 20. März 2012, 09:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. März 2012, 10:53

Hallo Lisa ,

es ist ja auch nicht alles Mist , was auf dieser Seite geschrieben wird . Als Anfänger hat man aber wohl sowieso schon durch oft falsche Haltungsbeschreibungen des Handels und auch deren nicht artgerechtes Vorbild der Haltung mit Problemen zu kämpfen .
Dann sucht man im Netz nach Hilfe und landet oft dort . Da der Rest recht schlüssig klingt , vertraut man auch darauf .

Wie schnell Pseudemys , Trachemys und Graptemys ohne Winterruhe und bei dauerhaft hohen Temp. wachsen , sieht man bei fast jedem Hilferuf von Anfängern in diversen Foren . Ich selbst habe ein ganzes Arsenal solcher falsch gehaltener Tiere zu Hause sitzen . Bei Bedarf kann ich Dir gern Bilder in Massen davon zukommen lassen .

Du mußt Dich sicher nicht dafür entschuldigen , welche Seite Du liest und gut findest . Das ist einzige und alleine Deine Privatangelegenheit . Ich bin auch gar kein Freund von Zensur oder auch bloß kollektiver Meinungsbildung .

Wir geben uns allerdings in mehreren Fachforen Mühe , diese Seite nicht an vorderer Stelle im Netz erscheinen zu lassen . Da sind eben Links auf diese Seite unerwünscht , weil sie so noch mehr an vordere Stelle gepuscht wird .

---------------------------------------------------------------------------

Zitat

Es sind keine Keime gefunden, es ist also " nur " ein Zug.
Hast Du nochmal gemessen , wie solcher Zug entstanden sein könnte ?

Schön ,daß es Deinem Tierchen besser geht .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Mittwoch, 21. März 2012, 10:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

16

Mittwoch, 21. März 2012, 12:53

Hallo, natürlich messe ich nun , wie eine Blöde und spiele Detektiv. Leider oder zum Glück ist alles im normalen Bereich.
Da er aber krank geworden ist, will ich natürlich wissen, warum und wie ich es vermeiden kann.
Aber es muss ein Zug sein, sonst verstehe ich die Lungenentzündung nicht.
Vom Ort, Platz und Beckenhöhe dürfte es nicht sein, die Werte sind unverändert ob Fenster/ Tür auf oder nicht.


Die Seite sagt etwas von warmer Überwinterung, ich kenne diese Form nicht, dennoch hab ich vom ersten Lesen an gesagt, dass ich mich lieber an dem Artenbuch orientiere.
Ich finde es persönlich wichtig ein spezielles Artenbuch immer zu haben, schon alleine von den Charaktereigenarten , die beschrieben werden.

Gruß Lisa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Mittwoch, 21. März 2012, 12:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten