Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lisachen

unregistriert

1

Donnerstag, 15. März 2012, 17:04

Wie spritze ich richtig? Bzw. Wie bekomme ich ein Bein?

Also ich muss meiner Minor Minor Marbocyl 2% spritzen. In das Vorderbein i.m

jetzt meine Frage, ich habe heute (zu zweit) eine Stunde gebraucht um ein Bein zu bekommen. Ich hatte natürlich auch Angst ihm weh zu tun oder die Krallen zu verletzen.
Ich habe alle 3 Beine reingedrückt und somit das eine Bein rausbekommen. Aber das war mühsam und mein Kleiner hat sich sehr gewährt ,was eine Muskelkraft !!! wow.

Es war eher ein "gepopel" um dieses Bein zu ergattern. Okay war auch heute das erste Mal, dass ich ein Tier gespritzt habe ,vorallem eine Schildkröte.

Gibt es einen Trick ,wie ich es leichter bekomme?

Das Selbe Problem hatte ich mit dem Hinterbein, wo ich in die äh Höhle zwischen Bein und Panzer (??) weiß nicht wie es heißt, die Infusion spriten muss.
Auch hier gab er natürlich mir nicht das Bein.

Habt ihr Spritzerfahrung? Wie macht ihr das?
Ich hab noch je 3 Spritzen vor mir und hätte es gerne etwas stressfreier für Tier und Mich !


Sagt mal, noch eine dumme Frage, hab auch schon die Anatomie gegooglet aber...
wie finde ich den Muskel im Vorderbein ? Bzw wie sehe ich ob ich drin bin? Der Knirps ist 6 cm ich erkenne da nicht so viel und abtasten ist auch schwer :D.


Danke

Gruß
Lisa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Donnerstag, 15. März 2012, 17:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Mo« ist weiblich

Beiträge: 537

Vorname: Monika

Arten: Thh 0,0,3

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. März 2012, 19:41

Hi!

Also, ich weiß nicht, ob ich das selbst machen würde.

Lass es dir doch auf jeden Fall mal vom TA zeigen! Der hat vielleicht noch einige Tricks auf Lager...

Ich würde wahrscheinlich jeden Tag die Kröte einpacken und zum TA hinfahren, damit der das macht... ?(
Signatur von »Mo«

:walk: Lieben Gruß! Mo :walk:

Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen können binär rechnen, die anderen nicht.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mo verfasst am Donnerstag, 15. März 2012, 19:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Conny70« ist weiblich

Beiträge: 227

Vorname: Conny

Arten: THB, Tm

Wohnort: Sünna/Unterbreizbach

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. März 2012, 19:58

Versuch doch mal den kleinen mit dem Kopf nach unten zu halten, normal kommen sie dann raus und man kann sich das Beinchen schnappen.
Aber ich würde es auch nicht selber machen und lieber jeden Tag zum TA fahren.
Signatur von »Conny70« Liebe grüße Conny :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Conny70 verfasst am Donnerstag, 15. März 2012, 19:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. März 2012, 06:44

Hallo Lisa,

bist du sicher, dass das Medikament i. m. gespritzt werden soll und nicht subcutan? Denn i. m. sollte lieber der TA machen.
Am Besten geht so etwas zu zweit, einer hält die Schildkröte, den Kopf etwas nach unten, wie Conny geschrieben hat. Der andere packt das Vorderbein und zieht es langsam nach hinten.
Das ist sehr schwer mit Worten zu beschreiben.
Warum hat dir der TA das nicht einmal gezeigt?

Liebe Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Freitag, 16. März 2012, 06:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »fion1« ist männlich

Beiträge: 361

Vorname: Michael

Arten: testudo hermanni hercegovinensis

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. März 2012, 07:59

Das kann man schon ruhig selber machen. Übung macht den Meister. Mich verwundert aber das der Tierarzt dir dass nicht gezeigt hat.

Schildkröte mit Kopf nach unten halten, oder auf den Rücken legen, geduldig sein, ist der Kopf und die Beine draußen dann langsam und vorsichtig Daumen oder Zeigefinger zwischen Kopf und Bein in die Schulterkuhle schieben, dann das Bein zur Seite drücken und festhalten. Klappt bestimmt nicht beim ersten Versuch ;)
Signatur von »fion1«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers fion1 verfasst am Freitag, 16. März 2012, 07:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

6

Freitag, 16. März 2012, 08:47

Gezeigt wurde es mir.

PHP-Quelltext

1
Also die Ärztin hat das Tier gehalten, eine andere das Bein und ich habe gespritzt. Auf den Rücken drehen, Tuch vor das Gesicht des Tieres.
Da war ich aber sicher, dass wenn ich falsch ansetzen würde ,dass die Ärztin was sagen würde.
Zuhause hält meine Mutter, ich weiß auch in der Theorie wie es geht. Aber was ist, wenn ich falsch ansetze? Kenne mich nur beim Menschen aus.
Der kleine Kerl hat ja auch Kraft.
Die Ärztin hat es mir eingepackt und nicht gefragt, ob ich immer kommen möchte.
Die Infusion ist subcutan. Das Medikament in den Muskel. Aber ich erkenne den Muskel nicht.
Subcutan geht, wenn ich das Bein habe. Hab Angst ihm was " zu brechen" .
Darum hat es eine Stunde gedauert. Beim Arzt waren die Beine ausgestreckt. Bei mir streckt er Sie nicht. Aber ich testen es Morgen mal, so wie ihr es sagt.

Heathi sieht nun aus, wie ein Wackelpudding. Es quillt alles raus und schwabbelt, wenn ich nun wieder 2 ml infusion reinspritze hab ich das Gefühl er platzt bald.

" setzten Sie nach Gefühl an" , ich hab kein Spritzengefühl, trotz den einmal zeigen. Was ist, wenn ich den Muskel nicht treffe? Oder ein Organ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lisachen« (16. März 2012, 08:58)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Freitag, 16. März 2012, 08:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. März 2012, 23:26

Hallo Lisa ,

sag mal , weißt Du wirklich was Du hier machst ?

Zitat

Heathi sieht nun aus, wie ein Wackelpudding. Es quillt alles raus und
schwabbelt, wenn ich nun wieder 2 ml infusion reinspritze hab ich das
Gefühl er platzt bald.

Zitat



Das Selbe Problem hatte ich mit dem Hinterbein, wo ich in die äh Höhle
zwischen Bein und Panzer (??) weiß nicht wie es heißt, die Infusion
spriten muss.
Wenn Du in die Höhle - Bauchhöhle spritzt , ist das keinesfalls subkutan - http://de.wikipedia.org/wiki/Subkutan
Wie lang ist diese Kanüle ? In der Bauchhöhle liegen jede Menge Organe , stichst Du zu tief , kannst Du sonstwas treffen - außerdem , wenn Du hier ein bißchen Schmutz oder ( noch unbestimmte Keime ) von außen nach innen überträgst beim Stechen kannst Du eine innere Infektion auslösen .Desinfizierst Du vorher die Einstichstelle ?

Das soll eine reptilienkundige bzw. überhaupt Tierärztin sein ? Einem total unkundigen Laien Spritzen zum Selberinjizieren mitgeben ,auch noch Antibiotika , noch dazu ohne nennenswerte Einweisung ist echt kaum fassbar .

Zitat

wenn ich nun wieder 2 ml infusion reinspritze

Zitat

Das Medikament, also Antibiotikum , heißt Marbocyl 2 % 0,08 ml
http://www.schildkroetenforum.net/ueberdosierung_von_marboxyl_%28marbofloxacin%29-t5509.html



Laß den Quatsch , ehe Du das Tierchen evtl. killst - hole Dir schnellstens eine 2. Meinung eines reptilienkundigen TA ein .

Gleich morgen zum Notdienst gehen und möglichst vorher einen Stichpunktzettel über die Anweisungen der TÄ zusammenstellen - Med.namen und Dosierungsanweisung sind ganz wichtig .Nimm auch die Tel.Nr. bzw. Adresse der behandelnden TÄ mit .


@ Michael , hast Du selbst schon mal eine so kleine Sternotherus gesehen ? Die Beinchen sind dünner als ein Trinkhalm , wie soll ein Laie da den Muskel treffen ?

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Freitag, 16. März 2012, 23:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Lisachen

unregistriert

8

Samstag, 17. März 2012, 00:06

Hallo Frank

die Medikamente sind von der Ärtzin aufgezogen worden. Ich habe je 4 Spritzen a 2ml Infusion, die Nadel ist 3 cm lang und 0,02 ml Medizin Nadel 1 cm lang. Das hat sie anhand des Gewichtes mit dem Rechner gerechnet.
Die Medikamente sind im Kühlschrank, die Spritzen lege ich aber vorher min 30 min raus ,damit sie normal warm sind.

Also die Ärztin hat mir gesagt und gezeigt, wenn ich das Hinterbein rausziehe und ihn senkrecht halte, dass die Organe dann quasi runterrutschen und ich so weit wie möglich oben am ,Mist kannst du mir sagen wie das Fachwort ist? , Banzerrand wo das Bein ansetzt spritzen soll.
Als ich das, bei der Ärztin gemacht hatte, war das wie ein hohler Raum, aber ich war nicht tief genug und er ist aufgequollen, sie sagte mir,ich sollte tiefer ansetzen,dann passiert das nicht. So war es auch am Donnerstag.
Der Kleine Kerl sieht wirklich, wenn er sich einzieht, ziemlich dick aus. Es quillt weit über den Panzer raus, er sieht aus, wie eine "klassische" übergewichtige Schildkröte.

Zu den Keimen meinte Sie, dass es unsinnig ist Zeit zu vergeuden, weil er so schwer atmen würde, sie würde gleich eine Therapie ansetzen, da man bei einer Lungenentzündung eh immer Antibiotikum benutzt. ( Das habe ich soweit auch gelesen darum klang es mir einleuchtend)

Wie gesagt die Anweisung war, dass sie es mir einmal gezeigt hat und ich die Infusion selbst gespritzt habe.
Es ist eine Uniklinik für Reptilien und sie ist Fachärztin .

Ich werde morgen mal eine Praxis anrufen, die auch in der Nähe ist. Nur ich dachte, eine Klinik mit Fachärzten ist immer "besser" als eine Praxis, die neben Kleintieren auch Reptilien anbietet.

Ich muss sagen, ihm geht es gut. Ich würde zwar nicht sagen, dass es ihm viel besser geht, aber ein wenig ja. Gestern fand ich seine Haut etwas blass bläulich, heute ist es wieder blass rosa ,aber irgendwie noch nicht okay. Sein Bauchpanzer ist auch noch etwas rosa( sehr helles rosa) ,nicht rot.

Natürlich verstehe ich den Satz Übung macht den Meister, aber es soll nicht auf Kosten meines kleinen Schatzes gehen.

Gruß Lisa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lisachen verfasst am Samstag, 17. März 2012, 00:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. März 2012, 16:25

Hallo Lisa ,

so ließt sich das etwas anders als vorher , oder ?

Ich hatte echt Bedenken bekommen , daß Du das Tierchen durch unbedachtes Hantieren umbringst . Die Qualifikation der TÄ wollte ich weder anzweifeln , noch kommentieren - allerdings habe ich leider schon recht zweifelhafte Behandlungsmethoden diverser TÄ kennengelernt .

Unter dem Strich ist diese ganze Geschichte aber wieder der beste Beweis , daß man in Foren keine medizinische Behandlung disskutieren sollte . Es sind Ferndiagnosen von Laien für Laien - das bringt nur Frust oder Streß .

Medizinische Fragen soll der TA abklären - alles andere ist kontraproduktiv .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Samstag, 17. März 2012, 16:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten