Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. April 2012, 21:13

Schildkröte würgt und erbricht nach antibiotika...hilfe

hallo, musste heute mit meiner schildkröte zum TA weil sie total gerötete haut hat. der hat ihr antibiotikum gespritzt...soll ich jetz noch 2 bis 3 tage spritzen lassen. bis ich daheim war war alles ok...hab sie dann ins wasser gesetzt und sie fing gleich an zu würgen, hat sich dann 2 mal übergeben.sie würgt jetzt immernoch ständig...aber nur unter wasser...
hat das schonmal jemand erlebt...was soll ich tun?
danke schonmal

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Charity verfasst am Dienstag, 3. April 2012, 21:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Conny70« ist weiblich

Beiträge: 227

Vorname: Conny

Arten: THB, Tm

Wohnort: Sünna/Unterbreizbach

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2012, 06:20

Hallo,

was hat denn der TA gesagt, was es ist?
Wenn er Antibiotika gegeben hat, solltest Du auf alle fälle die Behandlung zuende führen, sonst hilft es nicht.
Auch wenn es besser aus sieht.
Signatur von »Conny70« Liebe grüße Conny :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Conny70 verfasst am Mittwoch, 4. April 2012, 06:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »fion1« ist männlich

Beiträge: 361

Vorname: Michael

Arten: testudo hermanni hercegovinensis

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. April 2012, 08:19

Erbrechen ist durchaus Möglich bei einer Medikamentengabe.

Ob es in dem Fall "normal" ist, kann keiner sagen ohne Befund und der Art des Medikamentes.

Die Antibiotikagabe nicht unterbrechen!
Signatur von »fion1«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers fion1 verfasst am Mittwoch, 4. April 2012, 08:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. April 2012, 09:23

Hallo Tanja,

ich würde an deiner Stelle gleich den Tierarzt anrufen und fragen, was das bedeuten kann.

Liebe Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Mittwoch, 4. April 2012, 09:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Freitag, 6. April 2012, 11:14

Hallo Tanja ( Charity ),
die Erfahrung haben wir auch schon gemacht.
Meiner Einschätzung nach ist es ein "normales" Stressverhalten.
Du musst bedenken, dass das Tier einem Ihm nicht bekannten Streß ausgesetzt ist. D.h.:
- der Transport zum Tierarzt in der Transportbox
- das lange Warten
- die Behandlung
- das verabreichen der Medikamente
- der Transport nach Hause in der Transportbox
- das zurücksetzen ins Aquarium

Allerdings kann ich nicht beurteilen was dem Tier für Medikamente verabreicht wurden. Das kannst nur Du, indem Du den TA fragst:
- warum diese Medikament verabreicht wurde
- was die Ursache dafür ist
- wie man dem Erbrechen gegenwirken kann.

Info:
Auf meiner Homepage habe ich unter Tierarztbesuch den Fall aus Sicht unserer " Turtle " beschrieben.


Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Harald verfasst am Freitag, 6. April 2012, 11:14 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »niddl« ist weiblich

Beiträge: 1 507

Arten: Land-, Wasser- und Sumpfschildkröten

Beruf: Heilpädagogische Förderlehrerin

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. April 2012, 09:32

Hallo,

manchmal vertragen Schildkröten bestimmte Antibiotika nicht. War es denn ein reptilienerfahrener Arzt, der das Medikament verabreicht hat?

Was hat denn deine Schildkröte? Welches Medikament?

Ich hoffe, es geht ihr wieder besser. :right

lg niddl
Signatur von »niddl«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers niddl verfasst am Samstag, 7. April 2012, 09:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Samstag, 7. April 2012, 18:28

also sie bekam 2,5% iges baytril...hab auch nochmal rücksprache gehalten und die spritzen eingestellt auf rat des TA (reptilienexpertin). war heute nochmal da...also geben kein antibiotika mehr...sie sagte dass es wohl ne reaktion auf den nicht gehaltenen winterschlaf wäre...die blugefäße wären durchlässiger für toxine?!?...ich soll jetzt abwarten und sehn obs besser wird...sie hat hoffnmung dass es so besser wird, weil sie so fit ist und normal frisst...aber super großes danke für die ganzen antworten...
liebe grüße

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Charity verfasst am Samstag, 7. April 2012, 18:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »niddl« ist weiblich

Beiträge: 1 507

Arten: Land-, Wasser- und Sumpfschildkröten

Beruf: Heilpädagogische Förderlehrerin

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. April 2012, 22:30

Hallo Charity,

Baytril wird eigentlich gut von Schildkröten vertragen. Bisher hatte ich damit noch keine Probleme.

Wie geht es der Schildkröte nun? Erzähl doch mal.

lg niddl
Signatur von »niddl«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers niddl verfasst am Mittwoch, 11. April 2012, 22:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Freitag, 13. April 2012, 17:58

naja sie hats gar net vertragen..aber auch ok...also wie gesagt bekkomt sie kein antbiotikum mehr...ihr geht es immernoch unverändert gut...nur die rötung der haut is immer noch da...werde die nächsten tage übers we noch beobachten und nochmal in der klinik anrufen wenns net besser wird...hab auch keine ahnung wie lang ich dem ganzen zeit lassen soll...werde ich dann auch fragen wenn ich hoffentlich die reptilienexpertin ans telefon bekomme...naja ich bin guter hoffnung :-)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Charity verfasst am Freitag, 13. April 2012, 17:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten