Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »schnuppi112« ist weiblich
  • »schnuppi112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Vorname: Sandra

Arten: Pracht Erdschildkröte

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. September 2012, 09:54

Prachterdschildkröte nach Einzug fast nur vergraben

Hallo ihr Lieben,

unser neuer Mitbewohner macht mir Sorgen. Nun wohnt sie schon seit guten 2 Wochen hier und hält sich nur versteckt und eingebuddelt. Ich habe mir viel Mühe gegeben, der Bodengrund ist ein Gemisch aus Pinienrinde, Terrarienerde und Kokoshumos mit etwas Moos und Pflanzen, sowie einer Wuzel zum verstecken und einem ausreichend großen Wasserbehälter. Das Wasser sucht sie von allein aber nicht auf.

Was und ob sie frisst weiß ich nicht, wenn ich etwas vor das Versteck lege, beibt es unberührt.

Temperatur ist zwischen 27 und 29 Grad und Luftfeuchte zwischen 70 und 85 ca., auch mal mehr, wenn frisch gesprüht ist.
Gestern hab ich ne Schnecke rein gelegt, die ist nun weg, aber ob sie gefressen wurde oder die Chance zum abhauen gneutzt hab, weiß ich nicht ?(

Ich mache mir echt Sorgen, woran es unserem Tierchen fehlen könnte.

Ach ja, ich hab es von einer Züchterin und es ist eine Nachzucht von April diesen Jahres.

Danke für eure Hilfe!
Signatur von »schnuppi112« Liebe Grüße,
Sandra :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers schnuppi112 verfasst am Donnerstag, 13. September 2012, 09:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. September 2012, 12:54

Hallo ,

ich würde mir erstmal keine großen Sorgen diesbezüglich machen . Für Rhinos ist das fast eine normale Reaktion . Laß ihr Zeit zum Eingewöhnen .

Was bietest Du derzeit als Futter an ? Ich habe gute Erfahrungen mit Bananenscheibe und darauf ein paar Tiefseegarnelen ( aufgetaut ) gemacht . Aller 2 Tage mal wenig davon anbieten . Schnecken würde ich vorsichtshalber knacken oder bei Nacktschnecken durchschneiden - ist zwar etwas unappetitlich , man hat aber die Sicherheit daß die Schnecke nicht bloß verschwindet . Regenwürmer würde ich auch vorerst nur zerschnitten in einem flachen Deckel anbieten .

Manchmal hilft es auch , die Lampe etwas abzuschirmen .( Metallküchensiebe davor hängen )

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Donnerstag, 13. September 2012, 12:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »schnuppi112« ist weiblich
  • »schnuppi112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Vorname: Sandra

Arten: Pracht Erdschildkröte

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. September 2012, 19:25

Danek für deine Antwort.

Ich hab bisher so ne Mischung aus Trockenfisch/Garnelen angeboten, die Schnecken und Löwenzahn. AUßerdem steht eine Golliwoog-Pflanze im Terra und einmal hatte ich etwas Banane drin. Sie hat aber echt so gar nix angerührt. Zumindest nicht sichtbar. Dannw erde ich ihr nachher nochmal Banane hinlegen.

Du meinst also, dass es auch so lange Zeit okay ist, dass sie sich so verhält? :turtle
Signatur von »schnuppi112« Liebe Grüße,
Sandra :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers schnuppi112 verfasst am Donnerstag, 13. September 2012, 19:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. September 2012, 19:55

Hallo ,

ich habe Rhinos , die anfangs fast 3 Monate nichts gefressen haben - da wird einem langsam wirklich mulmig zumute . Eines Tages gingen sie dann doch ans Futter .
Dieses Trockenfutter ist nicht so zum Appetitanregen gedacht , evtl. mal etwas davon anfeuchten . Ansonsten ruhig etwas Obst und Gemüse anbieten - Weintrauben , Pfirsich , Apfelscheibe , Möhrenstreifen , Kürbis , notfalls auch etwas Gurke . Manche fressen auch Champignons . Löwenzahn fressen meine nur , wenn gar nichts anderes angeboten wird - manche gehen gar nicht ran . Süßes Obst aber nur in Maßen anbieten , Tomate lieber gar nicht . Im Winter fütter ich Romanasalat und Chicoree zu den anderen Futterarten zu .

Wie hell ist denn das Terrarium ? Steht es an einem viel begangenen Ort ? Ein paar Bilder wären nicht schlecht .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Donnerstag, 13. September 2012, 19:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. September 2012, 09:34

Ich empfehle dir, die Temperatur zu erhöhen. Gerade junge Prachterdschildkröten haben bei mir erst bei deutlich über 30°C gefressen !
Außerdem haben meine Jungtiere in den ersten Monaten nur Lebendfutter genommen. Also probier es mal mit einem Regenwurm.

Grüße
Michael

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Freitag, 14. September 2012, 09:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. September 2012, 16:16

Weiterer Typ: Kellerasseln. aufgetaute und gespülte Mückenlarven, von Tetra gibt es ein Geleefutter (Daphien, Artemia, Mückenlarven), mit dem habe ich bisher alle kleinen Futterverweigerer der Marke Sumpf- und Erdschildkröten zum Fressen gebracht.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Freitag, 14. September 2012, 16:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten