Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ninja Turtle« ist weiblich
  • »Ninja Turtle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Vorname: Katrin

Arten: Testudo hermanni boettgerie

Wohnort: Herbolzheim

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. März 2013, 11:26

Eine Schildkröte war wach

Hallo,

so nun ist unser Frühbeet endlich bezugsfertig. Die Schildis waren über Winter in einer Kiste mit Erde und Spaghnummoos im Gartenhäuschen bei 4 - 7 Grad. Dort sind sie seit 23. November. Abgenommen haben sie nichts. In den letzten Tagen waren sie aufgrund des wärmeren Wetters etwas unruhig, deswegen habe ich beschlossen, sie trotz nahendem Winterrrückfall ins Frühbeet ins Schlafhäuschen zu setzen, damit sie selber entscheiden können, wann sie aufstehen. Außerdem sind mir 3,5 Monate WS bei 1,5 Jahre alten Schildis auch eigentlich lang genug. Abends habe ich sie bei 10 Grad ins Schlafhaus gesetzt und beide waren mehr oder weniger sofort wach. Eine hat auch gleich eine Runde durch`s Frühbeet gedreht. Am nächsten Tag war diese Schildi auch für 2 - 3 Stunden wach und hat sogar schon etwas Spitzwegerich und Klee geknabbert. Seitdem schläft sie aber wieder, die andere hat sich wieder ganz verzogen. Heute kommt bei uns auch der Wetterwechsel, 10 Grad und Regen. Was mache ich also jetzt?
Deckelheizung auf 4 Grad und lasse sie diese Woche noch weiter starren?
Oder Deckelheizung auf 12 Grad und Wärmelampe anbieten?

LG
Katrin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ninja Turtle verfasst am Sonntag, 10. März 2013, 11:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 845

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. März 2013, 13:28

Hallo,
ich würde jetzt schon die Deckelheizung auf 10 Grad und dann langsam steigernd auf 15 Grad einstellen.
Wenn es draussen kälter wird, ist es im Schlafhaus sowieso nicht soo warm.
Am Tage würde ich trotzdem schon die Lampen anschalten, in den ersten Tagen 1 Stunde und dann schnell auf die normale Zeit .
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Sonntag, 10. März 2013, 13:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. März 2013, 08:22

Hallo Katrin,

du kannst jetzt nicht, nachdem sie schon eine Runde gedreht und was geknabbert haben, wieder Winterstarre ansagen.
Wer A sagt, muss auch B sagen. Jetzt ist Heizen dran.
Sollten in 3-4 Tagen von 0 auf 100 hochgefahren werden, sonst kann das jetzt böse enden.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Montag, 11. März 2013, 08:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ninja Turtle« ist weiblich
  • »Ninja Turtle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Vorname: Katrin

Arten: Testudo hermanni boettgerie

Wohnort: Herbolzheim

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. März 2013, 14:16

Hallo Ricarda,

die Entscheidung haben mir die Schildis bereits abgenommen. Gestern nachmittag waren beide unterwegs und haben gefressen und auch schon Urate abgegeben.
Heute ist es ziemlich kalt bei uns und die Umgebungstemperatur im Frühbeet beträgt 16 Grad, unter der Wärmelampe 32 Grad und im Schlafhaus 11 Grad. Reicht das aus?

Trotzdem noch eine Frage:
Du meintest, "das könnte dann böse ausgehen!"? Was heißt das genau. Habe jetzt schon öfters gelesen, das Schildkröten in der freien Natur an schönen Tagen durchaus mal raus kommen, sich sonnen und auch fressen!

Gruß
Katrin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ninja Turtle verfasst am Montag, 11. März 2013, 14:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. März 2013, 10:10

Hallo Katrin,

wir werden es leider bei aller Mühe nicht schaffen, die Natur in menschlicher Obhut genau nachzubauen. In der Natur ist zumindest bei den südlich lebenden Arten sicher die Winterstarre nicht so ununterbrochen, wie hier bei uns, das macht mich auch immer unzufrieden, geht aber nicht anders. Bei uns ist eben die Sonenneinstrahlung duch den niedrigeren Sonnenstand nicht so wie im Süden.
Das Problem beim Erwachen im Frühjahr ist das Anlaufen des Stoffwechsels. Direkt nach dem Aufwachen ist der Blutzuckerspiegel niedrig, so dass sie bei schnell ausreichender Wärme und Licht beginnen zu fressen.
Wird allerdings dieser Punkt überschritten, weil diese Bedürfnisse nur suboptimal gegeben sind, dann sinkt der Blutzuckerspiegel unter eine kritische Marke und es entsteht die "Posthibernale Anorexie". Die Schildkröte fängt dann nicht von alleine an zu fressen. Dieser Zustand ist dann sehr gefährlich und kann zum Tod des Tieres führen.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Dienstag, 12. März 2013, 10:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ninja Turtle« ist weiblich
  • »Ninja Turtle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Vorname: Katrin

Arten: Testudo hermanni boettgerie

Wohnort: Herbolzheim

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. März 2013, 14:57

Also Ricarda, jetzt hast Du mir ein wenig Angst gemacht. Bei uns sind heute nur 1 Grad draußen und im Frühbeet, trotz 10 Stunden Wärmelampe, nur 13 Grad. Im Schlafhaus läuft die Deckelheizung durch, dort sind es 11 Grad. Die Schildis sind heute gar nicht aufgestanden. Da es die nächsten Tgae kälter werden soll, habe ich die Schildis jetzt in einer Übergangsbox mit Erde, Schlafhöhle, Badewanne und UV - Lampe nach drinnen geholt. Dort krabbeln sie jetzt herum und fressen auch.
Meine Kinder sitzen selig daneben. :rolleyes:
Eigentlich wollte ich es ja vermeiden sie ins Haus zu holen, hoffentlich ist es nur für kurz. Nachts werde ich die ganze Box ins kühle Treppenhaus stellen.

Gruß
Katrin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ninja Turtle verfasst am Dienstag, 12. März 2013, 14:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Turtlebaby« ist weiblich

Beiträge: 378

Vorname: Tina

Arten: 3 adulte horsfieldii und 5 zauberhafte Nachzuchten

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. März 2013, 18:09

Hallo Ricarda,

auch mich hast du jetzt verunsichert. Meine 3 haben bereits einige Tag gefressen und sich aufgewärmt, getrunken etc. Nun ist hier wieder Winter und das Frühbeet liegt unter Schnee (dunkel). Die Heizung läuft und sie haben unter dem Strahler wärmere Temperaturen, sonstige Temperatur 8-10 Grad. Mehr ist nicht drin. ich dachte, dass sei ok, da es ja auch in der Natur mal Wintereinbrüche gibt und sich sich wieder zurückziehen. eine hat heute gefressen (lag auch unter dem Strahler), die anderen liegen eingegegraben.
Muss ich mir Sorgen machen?

Danke Tina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Turtlebaby verfasst am Dienstag, 12. März 2013, 18:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 845

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. März 2013, 21:52

Hallo,
bei mir waren heute auch nur 2 Tiere im Frühbeet, die anderen liegen im Schlafhaus.
Morgen werde ich evtl. noch dazuheizen, je nachdem, ob es noch kälter wird. Da schafft es mein Frostwächter womöglich nicht, die Temperaturen zu halten.
Ein Tag kann jetzt nicht so schlimm sein, aber wenn es länger dauert mit diesem Wetter...
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Dienstag, 12. März 2013, 21:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. März 2013, 10:41

Nein, wenn sie schon gefressen haben, dann müsst Ihr Euch keine Sorgen machen.
Wollte Euch nicht verunsichern.
Was ich geschrieben habe gilt nur, wenn sie nicht anfangen zu fressen innerhalb einiger Tage nach dem Aufwachen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Mittwoch, 13. März 2013, 10:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 15. März 2013, 13:37

Hallo,
bei mir purzelt auch täglich ein SK aus der Erde.

Da ich nur in einem FB Heizung und Licht habe, setze ich sie, nachdem sie aus der Erde sind, um.

Bisher haben alle ziemlich schnell angefangen zu fressen.
Die Nächte waren bisher ziemlich kalt und sie haben sich wieder ins Haus zurückgezogen.
Nur Hilde ( wie gewöhnlich ) bleibt im FB liegen.

Ich heize quasi durch und schaffe alles was der Garten an Futter hergibt, herbei.
Sie fressen alle und ich möchte auf keinen Fall, dass das unterbrochen wird.

Ich denke, der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und ich werde sie nächste Woche ins Gehege lassen können.
Hoffentlich !
Jetzt fehlt nur noch eine SK - Lisa.
Die kommt aber auch noch, sie ist immer etwas verzögert.

@ Ninja Turtle Katrin, wichtig ist jetzt, dass deine SK viel Licht und Wärme bekommen.
Da darf man nicht auf den Stromzähler achten.
lg
Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Freitag, 15. März 2013, 13:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 845

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 15. März 2013, 16:22

Hallo,
meine waren heute richtig aktiv. Es war aber fast schon zu warm, als die Sonne schien.
Der Deckel war auch etwas auf. Alle haben gefressen. Mein Fix hatte gestern ein etwas verklebtes Auge, der Tieratzt meinte aber am Telefon, ich solle es erst mal beobachten.
Heute sah alles gut aus.
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cordula61« (15. März 2013, 16:23)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Freitag, 15. März 2013, 16:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung