Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »EmmaPaula« ist weiblich
  • »EmmaPaula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 910

Vorname: Lysann

Arten: viele ;-)

Wohnort: NRW / EN Kreis

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 17. März 2013, 10:52

Moschusschildkröten fragen

Hallo zusammen,

ich habe ein paar Fragen und hoffe auf Antworten von euch.

Ich habe zwei gewöhnliche Moschusschildkröten im April 2012 mit einem Startgewicht von 6 g gekauft, da waren sie ca. einen Monat alt. Im August habe sie jeweils 8 g gewogen.

Sie leben im Augenblick zusammen in einem 1,20m x 60 cm Aquarium Wasserhöhe 35 cm damit kommen die beiden gut klar, es sind viele Wurzeln und Steine zum hochklettern da, sowie Wasserpflanzen zum verstecken. Wassertemperatur ist konstant 20 Grad, unter dem Wärmestrahler 34 direkt auf den rausschauenden Baumstück. Bodengrund ist feiner Sand in dem gegraben und versteckt wird.... am liebsten mit einem Stück baum im Rücken....

Mitbewohner sind zwei Graswelse die in Ruhr gelassen werden.

Beide sonnen sich sehr selten, wirken aber putzmunter. Futter: Bachflohkrebse, Fisch frisch, Muschelfleisch, Mückenlarven, Regenwürmer, Heuschrecken, mal ein Mehlwurm, Rinderfilet, Garnelen frisch und getrocknet alles jeden zweiten Tag im Wechsel......

Hier nun die Fragen:

Wie schwer / groß müssen die beiden jetzt 1 jährig sein?

Ernährung / Unterbringung in Ordnung oder verbesserungsvorschläge?

Geschlechtsbestimmung ab wann möglich?

Ich danke euch schonmal im Vorraus.

LG Lysann
Signatur von »EmmaPaula« Nil admirari - Sich über nichts wundern - Pythagoras

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers EmmaPaula verfasst am Sonntag, 17. März 2013, 10:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Schildmama

unregistriert

2

Sonntag, 17. März 2013, 14:30

Hallo,

erstmal klingt deine Unterbringung ganz gut. Für ein Tier ist es perfekt ! Du solltest nur beachten, dass die Moschusschildkröten eher Einzelgänger sind, auf Dauer tust du den Beiden nichts Gutes, sie sind recht aggressiv , das merkst du auch an den Drohgebärden, die sie dir /anderen gegenüber machen, wenn man sie hochhebt. Moschusschildkröten beißen sich gerne bis zum Tod des Anderen. Da ist es auch nahezu egal ob du Mann und Frau hast. Zwei Männer gibt auf jeden Fall starke Probleme, trotz Struktur im Wasser. Zwei Mädels kann gut gehen, klappt aber oft auch nicht. Bereite dich bitte auf eine Trennung vor. Sobald sie geschlechtsreif sind , wirst du Probleme bekommen.

Zum Futterangebot habe ich noch ein paar Vorschläge: Schwarze( !) Mückenlarven sind sehr gut, Stints sind sehr beliebt , Wasserschnecken etc. Du bietest auch Kalk an? Hier reicht es schon, wenn du eine abgekochte Eirschale ( ohne Innenhaut) ins Wasser wirfst. Das wird abgeknabbert und macht eine Schweinerei aber ist sehr begehrt. Kalk muss immer zur Verfügung stehen, Wasserschildkröten brauchen mehr Kalk. Ich fütterte in meiner Spitzenzeit jeden Tag ein Ei. Bei einem 4 cm Mann!
Natürlich geht auch Sepia oder Schneckenhüllen.
Wie wäre es, wenn du ein paar Lebendgebärer in dein Becken setzt? So hast du Fische die schön aussehen und förderst den Jagdttrieb der Tiere und bei einem gut strukturierten Becken ist es keine Tierquälerei WENN du geeignete Fische dazu setzt. ( Nichts langsames und langflossiges) Dann hat die Schildkröte nicht immer Erfolg und ein natürliches " Sportprogramm" außerdem kommen immer Fische durch. So musst du auch keine Angst haben, dein Tier zu wenig gefüttert zu haben, bzw. du kannst mal ein paar Tage verreisen und hast die Futterversorgung gesichert ,selbst wenn nichts gefangen wird, ist das Tier beschäftigt und es ist wie in der Natur. Da legt sich auch kein Fisch vor die Schildkrötennase und sagt " so, nun ist Futterzeit- hier bin ich". ;)

Das Geschlecht kann bei Wasserschildis recht früh erkannt werden. Bei wie viel Grad wurden sie bebrütet? Bei meinen Tieren war eine sichere Bestimmung nach einem Jahr möglich. Also kannst Du schon Bilder einstellen. Misst du regelmäßig deine Tiere und wiegst sie um einen Verlauf zu haben? Jedes Tier entwickelt sich individuell . Mein Mann war mit 1 6 cm groß und 29 Gramm schwer. Aber das ist nur ein Richtwert, wie bei Landschildkröten.

Es gibt schöne Bücher über die Moschusschildkröte, wo alles genau und gut erklärt und gezeigt wird. Dort hat man auch viele Eindrücke. Hast du solche Bücher ? Es reicht als Input schon ein GU Buch von der Art.

LG Lisa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Schildmama verfasst am Sonntag, 17. März 2013, 14:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten