Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Cleo« ist weiblich
  • »Cleo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Arten: THB, TGI, Panther, Moschus

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. April 2013, 23:57

Prachterdschildkröte - teilweise Außenhaltung?

Hi!

Ich habe vor längerem Kontekt zu einer Züchterin aufgenommen, die mit für Ende Mai zwei Prachterdschildkröten reserviert hat. Die Vorbereitungen sind soweit getroffen.

Jetzt zu meiner Frage : Kann man Prachterdschildkröten im Sommer zeitweise am Tag in einem Freigehege halten, damit sie mal richtig Sonne tanken können anstatt nur Terrariensonne??

Grüße

Vanessa

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cleo verfasst am Donnerstag, 18. April 2013, 23:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. April 2013, 14:25

Hallo ,

ganz draußen würde ich es nicht machen , aber in einem Frühbeet ist es kein Problem . Für nachts und Schlechtwetterphasen aber eine Heizung vorsehen . 18 Grad werden noch vertragen , weiter runter würde ich es nicht gehen lassen . Jungtiere sind noch etwas empfindlicher , hier ca 22 - 24 Grad als Untergrenze ansehen .

Für ordentlich Deckung sorgen . Die Tierchen sonnen gern , sind aber gerade als Jungtiere oft recht schreckhaft .Laub wird gern als Deckung angenommen .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Freitag, 19. April 2013, 14:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 20. April 2013, 18:25

Hier gilt erstmal die Frage: wo wohnst Du und wie sind die klimatischen Bedingungen? Gibt es Schutzmöglichkeiten usw.? Mir ist ein Züchter aus der Nähe von Warschau bekannt; der hält seine Rhinoclemmys pulcherima mannii und incisa im Sommer draußen und er hat gute Haltungs- und Zuchtergebnisse. Desweiteren kenne ich einen Halter In Hessen, der seine Tiere auch draußen hielt, er hatte nur Probleme mit Waschbären, die in die Anlage eingebrochen waren und die Rhinos angegriffen hatten.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Samstag, 20. April 2013, 18:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Cleo« ist weiblich
  • »Cleo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Arten: THB, TGI, Panther, Moschus

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. April 2013, 10:00

:winken: Hi!

Sorry, dass ich jetzt erst schreibe, aber ich war geschäftlich unterwegs... :crazy

Ich wohne in Baden- Württemberg... im Hochsommer ist es bei uns auch heiß und für diese Zeit war es angedacht.

Ein Schutzhäuschen (Gewächshaus) sowie ein überdachtes Außengehege ist vorhanden. Als Fressfeine kommen bei uns Marder und Katzen in Frage, gegen die das Gehege geschützt ist.

Das Gehege würde ich im Gehege meine THB abstecken, damit sie sich nicht begegnen. Also ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass das nicht gut wäre, Land- und Supfschildkröten zusammen... Aber blöde Frage: Meint ihr das wäre möglich Erdschildkröten und THB zusammen ein einem Gehege zu halten?

Grüßchen

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cleo verfasst am Montag, 22. April 2013, 10:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »sabineg« ist weiblich

Beiträge: 122

Arten: THB, Rhinoclemmy manni

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. April 2013, 21:48

Hallo Cleo.

Nein, beide haben völlig unterschiedliche Ansprüche.

Gruß,

Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabineg verfasst am Montag, 22. April 2013, 21:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten