Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich
  • »Cordula61« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 818

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. August 2013, 10:19

Heute im Fernsehen

Hallo,
heute um 11 Uhr kommt im Bayrischen Fernsehen "Unser Land" eine Sendung über einen "Schildkrötenbauern"
http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-f…-farmer100.html
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cordula61« (10. August 2013, 10:19)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Samstag, 10. August 2013, 10:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


2

Samstag, 10. August 2013, 11:33

Hallo,
Danke für die Info ......
Bin grad am Stöbern auf der Homepage und lese da leider seine Empfehlungen zur Winterruhe :-(
http://www.schildkroeten.at/winterruhe.html

Grüßle
junimond

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers junimond67 verfasst am Samstag, 10. August 2013, 11:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Samstag, 10. August 2013, 11:51

Hallo,

Verkauft an Tierhandlungen :rolleyes:
da geht es wohl hauptsächlich um schnelles Geld machen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaMo« (10. August 2013, 11:51)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MaMo verfasst am Samstag, 10. August 2013, 11:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »gobiam« ist weiblich

Beiträge: 189

Vorname: Bianca

Arten: THB... Main Coon

Wohnort: Bad Soden

Beruf: Referendarin

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. August 2013, 12:19

Hallo.
Für mich kam das rüber, wie ein professioneller Schildkrötenlandwirt. Er muss wirtschaftlich arbeiten um sein Geld zu verdienen, neben den Vorträgen und was er sonst so macht um sich und sein Anwesen über Wasser zu halten. Und natürlich hat er dann Tierhandlungen die ihm mehrere Tiere abkaufen...
Mehr war eigentlich nicht raus zu bekommen, nur einiges was Fragen aufwirft:
- hat man die Tiere in ihrem normalen Lebensraum bei ihm gesehen, oder wurden die auf den Rasen gesetzt für die Dreharbeiten?
- er sprach nur von Landschildkröten, waren die Tiere am Wasser nicht seine?
- ausbrüten auf Eierkartons im Frühchenbrutkasten für Babys???
- saßen die Jungtiere dauerhaft in Frühbeeten mit Holzwolle oder nur für den fingierten Verkauf?
- muss man ein Tier in der Hand halten wenn man gestikulierend spricht?
- gibt es dort nur geschlechtsreife und frisch geschlüpfte Tiere - keine Jungtiere?

Ich muss mal auf seine HP gehen und mal schauen, was der Herr sonst noch so Preis gibt....
Bis später!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gobiam verfasst am Samstag, 10. August 2013, 12:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Kilian« ist männlich

Beiträge: 693

Vorname: Jörg

Arten: THB, TM, TMW, Kleinmanni

Wohnort: Marktleugast

Beruf: Kälteanlagenbauermeister

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2013, 17:45

Hab mir gerade den Beitrag auch angeschaut, dort hat man auch einige schöne Wildfänge gesehen. aber so genau wo die Tiere die Nacht verbringen oder ein Frühbeet sieht man nicht.

gruß jörg

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Kilian verfasst am Samstag, 10. August 2013, 17:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. August 2013, 07:46

Nee, nur einen englischen Rasen, keine Verstecke, keine Schutzhütten. 180 Tiere, selbst auf 4500 m², viel zu viel.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 07:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »uli2013« ist weiblich

Beiträge: 24

Vorname: Evelyn

Arten: THB

Wohnort: Schwäbisch Hall

Beruf: Hausfrau

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. August 2013, 10:29

Wie kann mann denn da noch die Elterntiere feststellen? Und wo vergraben die ihre Eier ich sehe kein Legehügel
das ganze ist doch tatal unstrukturiert da glaubt doch jeder er hatte einen billigen Rasenmäher wenn er ein paar Schildkröten hält.

Evelyn

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers uli2013 verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 10:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich
  • »Cordula61« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 818

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 11. August 2013, 11:01

Hallo,
schade, ich hatte mir echt mehr erhofft. Immerhin hat er Wildkräuter und Starre erwähnt:-(
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 11:01 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Kilian« ist männlich

Beiträge: 693

Vorname: Jörg

Arten: THB, TM, TMW, Kleinmanni

Wohnort: Marktleugast

Beruf: Kälteanlagenbauermeister

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. August 2013, 11:16

Hallo

also meine Meinung ist so wie es auch auf seinen Bilder darstellt.

Das er vielleicht nur eine Handvoll auf den englischen Rasen hält, weil das schafft keine Schildkröte so sauber zu schneiden und vor allen der Unrat von den 187 Landschildkröten. Es wird bei den 4500m² ein Eck geben dort wirt er alle Tiere halten, ich hab vor nicht langer Zeit ein Bild gefunden auf einer Ungarischen Seite von so einer Zuchfarm da läuft dir kalt den Rücken runter als Hobbyzüchter. Leider konnte man ja seine Tiere nicht sehen auser die bestimmt auswahl, das wäre mal Interessant gewesen die Tiere in Natura zu sehen. Erfahren werden wir es nie wie es dort in echt Aussieht.

gruß Jörg

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Kilian verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 11:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »gobiam« ist weiblich

Beiträge: 189

Vorname: Bianca

Arten: THB... Main Coon

Wohnort: Bad Soden

Beruf: Referendarin

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 11. August 2013, 11:48

Wir waren auch schon bei Filmaufnahmen dabei (die Kinder in der Tropfsteinhöhle) und ich denke mir auch, dass die Tiere nicht auf dem englischen Rasen hält (ok ich hoffe es), sondern sie dort nur hingesetzt wurden, damit das Filmteam schöne Aufnahmen haben. Die 2 Schildkröten die "miteinander rangelten" sahen mir dagegen eher im Gehege gefilmt aus...
Auf seiner HP hat man auch nicht recht die Unterbringung entdecken können...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gobiam verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 11:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Sonntag, 11. August 2013, 15:38

Ich liebe Leute die mit Schlangen handieren(Ironie).Auf der HP steht was von "leichtsinnig" und beissende Tiere, aber er selbst, geht in einer Schule unter anderem mit nem Python reticulatus hausieren.
Ich halte selber Riesenschlangen und Vogelspinnen, auch wenn mein Sohn begeistert von den Tieren ist, halte ich ihn immer auf Abstand.
Kein Wunder, das es immer mehr Leute gibt, die sich gegen eine Haltung von Exoten aussprechen, wenn sowas noch gezeigt wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mike77« (11. August 2013, 15:44)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mike77 verfasst am Sonntag, 11. August 2013, 15:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Dienstag, 20. August 2013, 22:12

Ich glaub eher, dass er seine Gehege bewusst nicht herzeigt. Wahrscheinlich aus Angst vor Diebstahl. Ich kenne einige Züchter, die das so machen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Drummer_Boy verfasst am Dienstag, 20. August 2013, 22:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

13

Mittwoch, 21. August 2013, 09:03

Hallo!


Auf der wirklich großen Anlage von Herrn Denk gibt es keine
versteckten kleine mediterrane Plätzchen. Es sieht eher aus wie ein etwas
heruntergekommener Golfplatz. Im Buch v. M. Minch „Freianlagen für Schildkröten“
gibt es auf Seite 100 auch ein Foto seiner Anlage.

Wenn man Vorträge hält und eine gute Haltung vorzeigen will, dann wird man doch
eher die schönsten Plätzchen (und sei es noch so klein) herzeigen und nicht die
miesesten.

Ich selbst denke auch, dass Strukturierung
vor Größe geht, aber Herr Denk ist ja nicht ein kleiner privater Züchter
sondern bezeichnet sich als Zuchtfarm. Und für eine solche ist das Gelände
sicherlich gut im Gegensatz zu anderen Zuchtfarmen.

Was mich selbst etwas aufstößt ist, dass er mitten in den Gehege der
Griechischen Landschildkröten seinen Emy Teiche hat. Ich halte es aus
parasitären Gründen nicht für ratsam Land- und Sumpfschildkröten gemeinsam zu
pflegen.

Als Zuchtfarmer will er natürlich davon leben und dementsprechend muss er auch
verkaufen.

Solange kleine private Züchter (die auch Ahnung von geschlechtsspezifischer
Inkubation haben) die Eier ihrer Schildkröten „heldenhaft“ vernichten, ist der
Markt für Massenzüchter oder eben solche Zuchtfarmen frei. Jedes Ei, das
vernichtet wird schlüpft in einer solchen Farm.

Ich kenne viele Österreicher, die aus besagter Zuchtfarm Tiere haben, leider
sind alles Männchen. Ob sich der Schildkrötenbauer da bewusst einen „Weibchenmarkt“
aufgebaut hat und diesen nun auch entsprechend beliefern kann weiß ich
natürlich nicht.

Nach einer Reaktion (der Typ hatte leider nicht den Mumm mich unter seinen
Namen zu kontaktieren) auf meinen vor kurzen in der SCHiF veröffentlichten
Artikel, lässt zumindest vermuten, dass manche „Züchter“ da sehr wohl auf diese „Weibchenarmut“ gesetzt haben.

lg
christine
PS:

Zitat

Ich glaub eher, dass er seine Gehege bewusst nicht herzeigt.
Wahrscheinlich aus Angst vor Diebstahl. Ich kenne einige Züchter, die
das so machen.


Ein Züchter, der nicht bereit ist seine Gehege vorzuzeigen,
der sollte auch keine Schildkröten verkaufen. Immerhin sollte ein Züchter, der
Verantwortung für seine Nachzuchten übernimmt, die Haltung und nicht das Tier
verkaufen!!!!!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Mittwoch, 21. August 2013, 09:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten