Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Barbara61

unregistriert

1

Mittwoch, 28. August 2013, 19:48

Clemmys guttata und Sternotherus odoratus zusammen halten?

Hallo,

ich habe ein 100x100x30er Becken, da lebt zurzeit meine Clemmys guttata (Weibchen) mit einem Wasserstand von rund 25 cm. Das Becken ist gut struktuiert und mit einer Rückwand versehen. Meeine guttata ist nicht die beste Schwimmerin, sie bewegt sich lieber kletternd über den Bodengrund. Es gibt einen unterschwimmbaren Landteil sowie einen unterschwimmbaren Blumenkasten, der zusätzlich zum Hamburger Mattenfilter das Wasser sauber hält.

Jetzt habe ich seit einigen Wochen eine Moschusschildkröte, ich geh davon aus, dass sie weiblich ist. Sie lebt derzeit in einem 100x40er Becken.

Da beide aus dem gleichen Verbreitungsgebiet kommen und sich die Haltungsbedingungen kaum unterscheiden, stellt sich mir die Frage, ob die beiden Arten zusammen gehalten werden könnten.

Anbei mal Fotos von meinem Becken (einmal mit Licht, einmal ohne Licht).

Barbara
»Barbara61« hat folgende Bilder angehängt:
  • Moschus.JPG
  • Moschus1.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Barbara61« (28. August 2013, 19:51)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Mittwoch, 28. August 2013, 19:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. August 2013, 20:09

Tja, es kann gut gehen, es kann auch daneben gehen. Ausprobieren und beobachten. Zumindest sollten die Tiere separate Rückzugsmöglichkeiten haben (mehrere Höhlen).
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Mittwoch, 28. August 2013, 20:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Barbara61

unregistriert

3

Mittwoch, 28. August 2013, 20:13

Hallo Martin ,

danke für die schnelle Antwort.

Ich könnte es ja mal probieren und gut beobachten. Meine guttata ist ein sehr friedliches Tierchen. Notfalls habe ich ja das zweite Becken noch da stehen und kann sofort eingreifen.

Jetzt die nächste Frage: die guttata ist ausgewachsen (ca 200 Gramm) und die Moschus wiegt derzeit rund 40 Gramm. Ab welchem Gewicht kann ich die Vergesellschaftung versuchen?


Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Mittwoch, 28. August 2013, 20:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. August 2013, 20:40

Moschusschildkröten gehören eigentlich nicht unbedingt zum Beutespektrum von Clemmys guttata. Aber es kann ohne weiteres sein, das sie nach etwas kleines zappelndes beißt, auch wenn sie sie nicht herunterschlucken kann. Aber so ein Stückchen kann man doch mal versuchen?.

Ich gehe nicht nach Gewicht. (Gewichte sind relativ). Aber ab ca. 5cm Panzerlänge säh ich erstmal kein Problem.

Normalerweise leben Moschusschildkröten (ich denke es handelt sich hierbei um eine Sternotherus oderatus) im tieferen Teil der Flüsse bzw. Wasseransammmlungen als Clemmys guttata (Flachwasserbewohner). Das heißt so schnell kommen sie sich nicht in die Quere.

Vergesellschaftung mit Clemmys guttata habe ich bei gewöhnlichen Moschusschildkröten noch nicht versucht, aber mit Chrysemys picta dorsalis ( die die gleiche Größe etwa wie Clemmys guttata hat) läuft es seit Jahren problemlos. Ebenso mit einer Pseudemys nelsonii von der gleichen Größe( aber natürlich in unterschiedlichen Becken).
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Mittwoch, 28. August 2013, 20:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Barbara61

unregistriert

5

Mittwoch, 28. August 2013, 20:43


ich denke es handelt sich hierbei um eine Sternotherus oderatus)


richtig

Ich gehe nicht nach Gewicht. (Gewichte sind relativ). Aber ab ca. 5cm Panzerlänge säh ich erstmal kein Problem.


dann könnte ich es mal probieren, die Kleine ist bereits 6 cm groß.

Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Mittwoch, 28. August 2013, 20:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. August 2013, 18:47

Mach das.
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Donnerstag, 29. August 2013, 18:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Barbara61

unregistriert

7

Donnerstag, 29. August 2013, 19:47

Mach das.


ich hab gemacht :lol:

Lief super. Ich hab ja noch Urlaub und konnte die beiden gut beobachten. Einmal haben sie kurz aneinander geschnuppert und das war´s dann. Sogar gefüttert hab ich schon. Jeder in seiner Ecke, auch das hat prima geklappt.

Ich werde die nächsten Tage genau schauen was passiert.


Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Donnerstag, 29. August 2013, 19:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 877

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. September 2013, 11:28

Ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung berichten, habe aber schon verschiedendlich Clemmys guttata mit anderen Arten friedlich zusammen gesehen. Nur mit den eigenen Artgenossen soll es Stress geben.
Da dein Becken wirklich gut aussieht und sehr strukturiert ist, würde ich es versuchen...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Sonntag, 1. September 2013, 11:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Barbara61

unregistriert

9

Montag, 2. September 2013, 20:52

Hallo Martin, hallo Michael,

seit Donnerstag sitzen die beiden zusammen, bis jetzt geht es ohne Probleme, sie gehen sich gut aus dem Weg. Selbst wenn sie sich begegnen, es sieht friedlich aus. So wie es aussieht scheint es tatsächlich gut zu gehen. Jetzt hoffe ich mal, dass es tatsächlich ein Weibchen ist, sonst muss ich halt wieder trennen.

Vielen Dank für die Hilfe

Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Montag, 2. September 2013, 20:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Susanne_R« ist weiblich

Beiträge: 941

Vorname: Susanne

Arten: Thb, Tm, Terrapene, Clemmys, Kinosternon

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 3. September 2013, 10:59

Hallo Barbara,

ich habe mit Interesse deine Zusammenführung verfolgt. Super, dass es so gut klappt.

Ich halte selbst 2 Clemmys guttata und 1 Kinosternon baurii, alle in separaten Becken. So wie es aussieht, ist meine auf Männchen gebrütete zweite Clemmys auch ein Weibchen. Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt, die beiden Clemmysdamen zu vergesellschaften - mich allerdings wegen vieler Warnungen im Netz noch nicht getraut.

Als ich vor 9 Jahren meine erste Clemmysdame bekommen habe, gab man mir folgende Ratschläge mit: Teichhaltung im Sommer - nein, Vergesellschaft mit Männchen - nein, Weibchen - ok, bei ausreichend Platz.

Ich würde mich freuen, wenn du wieder berichtest und ich grübele weiter...
Vielleicht wäre ja die Vergesellschaftung mit der Kinosternon eine Alternative. Die ist allerdings eine bessere Schwimmerin...
Signatur von »Susanne_R« LG Susanne :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Susanne_R verfasst am Dienstag, 3. September 2013, 10:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »knarf« ist männlich

Beiträge: 731

Vorname: Frank

Arten: Land -, Wasser - und Sumpfschildkröten

Wohnort: Lausitz

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 3. September 2013, 14:31

Hallo ,

Freilandhaltung Frühjahr - Herbst klappt bei Cl. guttata sehr gut - flache , gut strukturierte Wasserbehälter und sicherer Ausbruchsschutz vorrausgesetzt . ( Bei mir hat eine ausgebüchste Cl.g. sogar den Winter draußen gut überstanden ) . Schau mal hier rein - http://www.schildkroetenteiche.de/

K.baurii ist wesentlich wärmebedürftiger . Freilandaufenthalt klappt aber mit Schutzmaßnahmen im Sommer auch .

Grüße Frank

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers knarf verfasst am Dienstag, 3. September 2013, 14:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 3. September 2013, 18:19

Kinonsternon baurii und Clemmys guttata würde ich widerrum nicht zusammensetzen, aus dem Grunde den auch schon Frank genannt hat. Kinonsternon baurii ==> Florida und nördlich angrenzende Staaten; Clemmys nördlich Staaten der USA.

@Barbara. aber weiterhin beobachten!!
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Dienstag, 3. September 2013, 18:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Barbara61

unregistriert

13

Dienstag, 3. September 2013, 19:55

@Barbara. aber weiterhin beobachten!!



mach ich auf jeden Fall, Becken steht direkt neben meinem PC und meinem Bett, d.h. ich kann lange und gut beobachten.

Ich kann schon mal sagen, dass meine beiden Wasserschildkröten unterschiedliche Aktivitätszeiten haben, das war aber vorher auch schon so. Die guttata ist tagaktiv und verschwindet am späteren Nachmittag in die Wasserpflanzen, man sieht sie abends eher selten. Die Moschusschildkröte ist eher nachmittags bis abends aktiv. Die guttata sitzt mit Vorliebe auf dem Landteil unter der Lampe, die Moschusschildkröte habe ich noch nie (auch vorher im anderen Becken nicht) unter der Lampe gesehen.

Ich bin sehr gespannt, wie das hier weiter geht.

Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Barbara61 verfasst am Dienstag, 3. September 2013, 19:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten