Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

monika77

unregistriert

1

Freitag, 25. Juli 2014, 10:30

Entwurmung mit Panacur

hallo

ich habe heute mein entwurmungsmittel bekommen panacur für Hunde. habe mir alles ausgerechnet wieviel jeder bekommt. meine frage ist in dem Beipackzettel steht das man drei tage hintereinander entwurmen soll? ist das nicht zuviel für so keine schildis.

bitte um euren rat

lg monika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monika77 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 10:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

2

Freitag, 25. Juli 2014, 10:34

Hallo Monika!
Hat dir dein Tierarzt keine genauen Anweisungen gegeben? Frag doch noch einmal bei ihm nach. So wie ich das kenne gibt man zwei Mal je eine Gabe im Abstand von 10 Tagen.
lg
christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 10:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juli 2014, 10:49

Hallo,
In die TA Anweisung sollte man sich nicht einmischen - eigentlich.
Aber wir haben u.U. mehr Erfahrung mit SK.
Ist Dein TA schildkrötenerfahren ? Ich habe schon wilde Therapien und Dosierungen von Tierärzten gehört :wütend .
Ich gebe im Abstand von 10 Tagen Panacur. Dosierung hast Du !


Alles andere ist unnötig. Es sei denn, es wurde ein extremer Befall diagnostiziert !

lg
Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 10:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


monika77

unregistriert

4

Freitag, 25. Juli 2014, 11:18

das hat mir der Tierarzt gesagt

Hallo,

geben sie jeder der Schildkröten 0,15 ml panacur 3 x im abstand von 1 Woche. Dann schicken sie mir ! eine Kotprobe zur Nachuntersuchung ob die Entwurmung geklappt hat.

mfg

Christine Grum

meine Schildkröten wiegen 80 g / 75 g / 104g / 76 g / 121 g ich habe drei stück von meinen 0,0150 ml gegeben und eine hat 0,05 ml bekommen und die letzte 0,0625 ml. war das richtig? ich bin jetzt wirklich verwirrt :wow

ich weiß jetzt echt nicht stimmt das oder nicht? sie kennt sich aus mit Schildkröten, aber was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »monika77« (25. Juli 2014, 11:33)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monika77 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 11:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Freitag, 25. Juli 2014, 11:37

Hallo,


wenn 3 mal entwurmen im Abstand von 1 Woche heißt doch wöchtentliche Abstände und nicht 3 Tage hintereinander, oder habe ich hier was falsch verstanden?

Kenne ich zwar auch nicht, dass nur 1 Woche Abstand sein soll, aber kann da nun nichts dazu sagen, da ich weder TA bin, noch weiß, wie hoch der Befall ist und was Dein TA sich dabei gedacht hat.

Soweit ich weiß, sind die Abstände normal länger, also 10-14 Tage, was wohl daher herrührt, weil das die Zeit ist, bis aus den Eiern neue Würmer schlüpfen und die dann mit erneuter Medikamentengabe eben abgetötet werden sollen.

Wichtig wäre ggf. auch zu wissen, welche Parasiten überhaupt diagnostiziert wurden, ggf. gibt es welche, wo die neuen Würmer schon nach 8 Tagen schlüpfen und daher der wöchentliche Abstand vom TA genannt wurde. Und wenn 3 mal hintereinander, so scheinen das entweder sehr hartnäckige Viecher zu sein oder der Befall ist so hoch, dass eine zweimalige Gabe nicht ausreichen würde.

Daher denke ich, solltest Du Deinen TA nochmal befragen, wenn Dir da was unsicher erscheint, Du nicht verstehst und wenn dieser Repitilienerfahren ist, wird er schon wissen, was er tut.

LG
MM

PS: Bezügl. Dosierung müsste ich erst nachlesen, was meine vor Jahren an Panacour bekommen haben, die letzten Jahre musste ich nicht entwurmen. Aber auch da möchte ich den Angaben Deinens TA nicht reinreden. Er ist der Spezialist und wenn unsicher, wieviel pro 100 Gramm Tier, hätte ich ihn nochmal befragt oder würde das nun tun.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mrs_Morlock« (25. Juli 2014, 11:40)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Mrs_Morlock verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 11:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


monika77

unregistriert

6

Freitag, 25. Juli 2014, 11:43

hallo

es ist ein ++ rundwurmbefall. was ich nicht versteh ist er sagt ja ich soll jedem 0,15ml geben wo sie alle unterschiedlich wiegen gewicht oben angegeben. und das 3x im abstand von einer Woche. das verwirrt mich so die 0,15ml ich habe weniger gegeben auch oben schon genannt. war das richtig oder nicht? was sagt ihr bin um jeden rat dankbar.

lg monika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monika77 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 11:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Freitag, 25. Juli 2014, 12:16

Ich glaub kaum, dass hier jemand auswendig weiß, wieviel Panacur für welches Gewicht gegeben wird ...

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jolly verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 12:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


christine61

unregistriert

8

Freitag, 25. Juli 2014, 12:53

Hallo Monika!


Es wäre fatal hier gegen den Rat eines Tierarztes zu reden.

Wenn du verunsichert bist ist es am besten, wenn du dich mit deinen Fragen an
den behandelnden Arzt wendest. Er (und nur er) kann dir seine Vorgehweise erklären.
Sicherlich wird er dir auch per Telefon Auskunft geben.


Lg


christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers christine61 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 12:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hildchen« ist weiblich

Beiträge: 3 449

Vorname: Renate

Arten: THB

Wohnort: Plogoff/Frankreich

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 25. Juli 2014, 12:53

Doch ich, liebe Jolly.
Aus sehr verlässlicher Quelle und nach jahrelanger Erfahrung.
Aber nur bei "normalem" Befall. ++

lg
Renate
Signatur von »Hildchen« Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertrauen.

Johann Wolfgang von Goethe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hildchen« (25. Juli 2014, 12:55)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hildchen verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 12:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Freitag, 25. Juli 2014, 16:56

Ok. ;) Dann kannst du ja berechnen, ob die Dosierung ansatzweise passen könnte. ;)
Aber ansonsten seh ich das wie Christine: Wenn es sich um einen sk-erfahrenen TA handelt, dann wird er wissen, welche Dosierung die richtige ist.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jolly verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 16:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich

Beiträge: 1 627

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 25. Juli 2014, 17:30

Mein Tierarzt verwendet (normalerweise) Panacurpaste für Pferde, wenn er Landschildkröten (starker Oxyurenbefall) entwurmt.
Die Paste für Pferde ist sicher etwas anderes als Panacurpaste für Hunde.
Und einer anderen Bekannten hat er vor kurzem ein flüssiges Panacur gegen Rundwürmer mitgegeben.
Also, bitte frag nach bei Deinem Tierarzt, wenn Dir etwas unklar ist, denn es gibt sehr viele Möglichkeiten zu entwurmen.

Gruß
Hannelore
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 17:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Freitag, 25. Juli 2014, 18:50

Es gibt etliche verschiedene Panacur-Entwurmungsmittel, allesamt enthalten sie den selben Wirkstoff: Fenbendazol
Allerdings in unterschiedlicher Konzentration, bei den Suspensionen sind mir beispiesweise 2,5% und 10% bekannt.

Also halte dich bitte genau an die Anweisung deines Tierarztes, da die Angaben in ml sind (und nicht in mg Wirkstoff/kg Körpermasse), bezieht sich diese Angabe auf ein ganz bestimmtes Produkt!

Wenn dein Tierarzt also 0,15ml pro Tier verordnet, dann auch 0,15ml verabreichen und nicht 0,05ml oder gar nur 0,015ml (was einer 3-10 fachen Unterdosierung zu deiner Tierarzt-Angabe enspricht).

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RobertB verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 18:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 868

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 25. Juli 2014, 23:51

Hallo,
genauso ist es, ich hatte eine ausführliche Beratung mit einem Mitarbeiter von Exomed.
Das habe ich mir gemerkt:
Die empfohlene mg Menge/KM(Körpermasse) muss ausgerechnet werden.
Soll also zum Beispiel ein 900g schweres Tier 70mg /100gKM bekommen, muß man erst mal ausrechnen, wieviel mg es bekommt und dann die Menge (ml) ausrechnen, die man verabreichen muß. Das ist natürlich unterschiedlich je nach dem, wieviel Prozent die Lösung hat.
Bei sehr leichten Tieren kann es sein, dass die Menge die Gleiche ist, obwohl die Gewichte leicht variieren.
Zu wenig hilft logischerweise auch nicht.
Der spezialisierte Tierarzt kennt sich aus, seinen Anweisungen soll man akribisch folgen.
Manche Entwurmungsmedikament sind nicht geeignet, können sogar tödlich sein, deshalb soll man nur das nehmen, was der "Reptilienfacharzt" verordnet.
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cordula61« (26. Juli 2014, 00:15)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Freitag, 25. Juli 2014, 23:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


14

Samstag, 26. Juli 2014, 07:29

Hallo,

ich bringe Anfang Juli eine Kotprobe und das Gewicht jeder Schildkröte zum TA, der entscheidet ob entwurmt werden soll.
Wenn ja, gibt er mir die Spritzen beschriftet mit den Namen der Schildkröten mit der jeweiligen Menge Panacur mit.
Nach 10 bis 12 Tagen wird dann noch einmal entwurmt.
Lieben Gruß Silvia :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MaMo verfasst am Samstag, 26. Juli 2014, 07:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 868

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 26. Juli 2014, 08:13

Hallo,

ich bringe Anfang Juli eine Kotprobe und das Gewicht jeder Schildkröte zum TA, der entscheidet ob entwurmt werden soll.
Wenn ja, gibt er mir die Spritzen beschriftet mit den Namen der Schildkröten mit der jeweiligen Menge Panacur mit.
Nach 10 bis 12 Tagen wird dann noch einmal entwurmt.
Lieben Gruß Silvia :winken:


Hallo,
ich finde das ist eine optimale Lösung. Da kann nichts schief gehen.
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Samstag, 26. Juli 2014, 08:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


cassi

Nachtschwärmerin

  • »cassi« ist weiblich

Beiträge: 734

Vorname: Daniela

Arten: Thb, Tgi

Wohnort: Nordhessen

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 26. Juli 2014, 14:43

Hallo,

wie ja schon gesagt wurde, hat jedes Entwurmungsmittel von Panacur eine andere Wirkstoffmenge.
In diesem Artikel wird eine Dosierung von 100 mg Fenbendazol pro kg Körpergewicht empfohlen:


http://books.google.de/books?id=7-FcyIOH…chnecke&f=false



Mein TA (Sk-erfahren) empfiehlt die gleiche Dosierung. Je nach dem, welches Mittel man hat, muss man dann genau ausrechnen, wieviel jedes Tier bekommen soll. Bei Unsicherheit bitte den TA befragen.

LG
Dani

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers cassi verfasst am Samstag, 26. Juli 2014, 14:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


monika77

unregistriert

17

Samstag, 26. Juli 2014, 15:31

:turtle hallo

ich sag mal an alle danke wo hier ihre Meinung geschrieben haben.

ich habe meine 5 gestern jedem die 0,15ml panacur gegeben und sind alle heute früh mit großem Appetit umhergerannt. lieber gesagt haben an ihrem Futterplatz gewartet bis ich was leckeres rein lag. kot war auch noch fest.

also danke

lg monika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monika77 verfasst am Samstag, 26. Juli 2014, 15:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Pinocchio

Nachtschwärmerin

  • »Pinocchio« ist weiblich

Beiträge: 972

Arten: Thb

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 26. Juli 2014, 21:05

Es gibt unter Schildkrötentierärzten viele verschiedene
Entwurmungsstrategien, das sagt aber eben auch aus dass es nicht "DIE"
Methode gibt.
Es ist doch wie beim Mensch: Die Menge ist immer
Gewicht abhängig: Wirkstoff in mg pro kg Körpergewicht. Wurde ja oben
schon geschrieben, dass es unterschiedliche Konzentrationen gibt.
IdR. liegt die Wirkstoffemenge für eine Schildkröte zwischen 50 und 100mg pro kg KGW.
ich habe heute mein entwurmungsmittel bekommen panacur für Hunde. habe mir alles ausgerechnet wieviel jeder bekommt. meine frage ist in dem Beipackzettel steht das man drei tage hintereinander entwurmen soll? ist das nicht zuviel für so keine schildis.

Wenn Du Panacur für Hunde hast, ist der Beipackzettel auch für Hunde ;)

Liebe Grüße Sara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Pinocchio verfasst am Samstag, 26. Juli 2014, 21:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


monika77

unregistriert

19

Dienstag, 29. Juli 2014, 07:42

hallo

ich habe ja am freitag meine Schildkröten entwurmt, gestern bin ich erschrocken was nach 3 tagen schon würmer im kot mitgekommen sind.

es waren bald mehr mürmer als kot.

lg monika

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers monika77 verfasst am Dienstag, 29. Juli 2014, 07:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Pinocchio

Nachtschwärmerin

  • »Pinocchio« ist weiblich

Beiträge: 972

Arten: Thb

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:31


es waren bald mehr mürmer als kot.


Dann war die Entwurmung wohl nötig. Ich wünsch Dir, dass das den erhofften Verfolg haat und die Kotkontrolle gut ausfällt.

Liebe Grüße Sara

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinocchio« (29. Juli 2014, 22:31)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Pinocchio verfasst am Dienstag, 29. Juli 2014, 22:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung