Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »JuleS« ist weiblich
  • »JuleS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Jule

Arten: Griechische Landschildkröten

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:25

Hilfe bei erstem Einwintern ....

Hallo Zusammen :winken:
ich brauche einen Rat. Wir haben seit Mai diesen Jahres unsere Schildis (Griechische Landschildkröten beide 5 Jahre alt) und stehen vor der ersten Überwinterung. Nach Kot untersuchen beim Tierarzt mußten wir die beiden entwurmen lassen. Am letzen Dienstag haben wir das zweite mal Entwurmen lassen und jetzt müssten wir am Freitag wieder Kot untersuchen lassen. Aber Sie fressen nicht mehr bis nicht mehr, einer von beiden schläft nur noch und Häufchen machen sie auch nicht. Was mache ich nun?
Ich wäre froh einen Rat zu bekommen.
Viele Grüße J

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers JuleS verfasst am Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:45

Hallo Jule,
Wie stark war der Befall ? Das erkennst du an der Menge der + Zeichen auf dem Befund. wo sind die Tiere? Im Terrarium oder draußen im Frühbeet?
Ganz ruhig bleiben! Das macht ihr schon !

Viele Grüße Gundi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »JuleS« ist weiblich
  • »JuleS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Jule

Arten: Griechische Landschildkröten

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:59

Hi Gundi,

das hat uns der Tierarzt nicht gesagt. Die Tiere sind eigendlich auf dem Balkon (Logia) im selbstgebauten Gehege mit Frühbeet aber weil es so schnell kalt wurde hab ich sie nach drinnen geholt.
LG Ju

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers JuleS verfasst am Dienstag, 20. Oktober 2015, 18:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:52

Ok - dann frage morgen den Arzt. Unter 3 + nicht nochmals entwurmen.
Hol eine helle Halogenlampe und hänge sie über das Terrarium. Über einen Kalksandstein hängst du eine PAR 38 Lampe (eBay), so dass mind.38 Grad in Panzerhöhe sind.
Hast du Erde im Terrarium? Das wäre gut. Etwas Rasen ausstechen und etwas Löwenzahn und einpflanzen. Jetzt brauchen sie noch eine kühle Ecke, wo sie schlafen. Am besten feuchtes Spaghnummoos mit dazutun, damit sie nicht zu trocken werden, wegen den Lampen.
Tagsüber muss die Umgebungstemperatur bei mind.24 Grad sein, abends 15. umso mehr Tageslicht (hell, wie die Sonne) du in das Terrarium bekommst, um so fitter werden sie - und die Wärme natürlich.
Wasserschale nicht vergessen. 1x die Woche würde ich sie baden - das macht sie auch wieder wach.
Dies solltest du 4 Wochen durchhalten. Dann kommt die schwierigere Zeit der Vorbereitung für die Winterruhe. Wo sollen sie überwintern?

Viele Grüße Gundi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geka« (20. Oktober 2015, 19:53)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Dienstag, 20. Oktober 2015, 19:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »JuleS« ist weiblich
  • »JuleS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Jule

Arten: Griechische Landschildkröten

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 16:13

Hi Gundi,

danke für Deine Antwort und die Tipps. Sie sollen im Kühlschrank überwintern.

LG J

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers JuleS verfasst am Mittwoch, 21. Oktober 2015, 16:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:42

Ok. Melde dich mal wieder, ob es klappt mit dem einigermaßen munter und zum Fressen kriegen.
Wenn sie wieder verdauen, kannst du in 4 Wochen mit der Vorbereitung für die Starre beginnen. Das zieht sich auch nochmals einige Zeit hin, geht aber schön langsam und du brauchst nichts zu überstürzen.
Frag am Freitag den Tierarzt, wie stark jetzt der aktuelle Befall noch ist. Evtl. Donnerstag etwas warm baden, damit du frischen Kot bekommst.

Viele Grüße Gundi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Mittwoch, 21. Oktober 2015, 18:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 20:52

Unter 3 + nicht nochmals entwurmen.
Ich verstehe es so, dass ihr vor einigen Tagen die erste Gabe verabreicht habt, und jetzt kommt die zweite (?)
Wenn man einmal angefangen hat, muss man auch die 2.Gabe verabreichen, damit sich keine Resistenzen bilden.
Nach der letzten Gabe müssen die Tiere 6 Wochen bei voller Aktivität gehalten werden. Das heißt Wärme und vor allem LICHT! Zu dieser Jahreszeit ist das schwierig umzusetzen. Daher wundere ich mich immer wieder, dass Tierärzte um diese Jahreszeit großzügig entwurmen, aber dann die Patienten mit dem Problem allein lassen.
LG
Gunda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gunda« (21. Oktober 2015, 20:54)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers gunda verfasst am Mittwoch, 21. Oktober 2015, 20:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Fischbrötchen« ist weiblich

Beiträge: 361

Vorname: Moni

Arten: THB

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 22:29

Nee, Gunda,
sie hat doch geschrieben, dass am letzten Dienstag die 2.Gabe war.

Jule, du musst echt schauen, dass du sie wieder wach bekommst, das wird nicht lustig werden.
Viel,viel Licht und Wärme, Bestrahlung mit der Osram Vitalux sind hilfreich.
Auch ich würde die Tiere in diesem Fall warm baden, um den Stoffwechsel anzukurbeln.

@Gunda: Dass es immer noch Tierärzte gibt, die um diese Jahreszeit entwurmen (oft ohne dringenden Grund und ohne über die weitere Vorgehensweise aufzuklären),
macht mich echt fassungslos.

Lg,Moni

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fischbrötchen verfasst am Mittwoch, 21. Oktober 2015, 22:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 06:46

Hallo Jule,

über das Futter ist jetzt noch nichts geschrieben worden.
Was fütterst Du?
Eigentlich sollte man jetzt den Schildkröten ja keine getrockneten Kräuter mehr füttern, kurz vor der Winterstarre. Aber, da Du sie ja ohnehin jetzt noch einige Wochen wach halten musst... Futter mit möglichst viel Ballaststoff, also besonders Getrocknetes, hilft, die Würmer und Eier auszuscheiden.

Und für nächstes Jahr der gutgemeinte Rat: Kotuntersuchung spätestens Ende Juli/Anfang August machen lassen.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Donnerstag, 22. Oktober 2015, 06:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:55

@Ricarda Meine wurden bei einem Befall von 3 + auch nur 1x entwurmt vor 2 Jahren.... Die Tierärztin meinte, das sei völlig ausreichend und die Winterruhe sei wichtiger, als zu stark zu entwurmen.

@Fischbrötchen: ich finde es immer riskant, Neulingen zu der Osram Vitalux zu raten, ohne zu betonen, dass ein MINDESTabstand von 1 m einzuhalten ist.

Ich finde es nicht gut, Jule jetzt hier zu verunsichern. Es ist nun mal so, dass entwurmt werden musste und sie wird es schon hinkriegen. Die Vorbereitung zur Winterstarre ist später gar nicht so schlimm mit dem vorhandenen Frühbeet auf dem Balkon.
6 Wochen nach Entwurmung wachhalten, wäre natürlich der Idealfall, aber wenn sie es wenigstens 4 Wochen schafft, ist es auch ok.

Viele Grüße Gundi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Fischbrötchen« ist weiblich

Beiträge: 361

Vorname: Moni

Arten: THB

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 11:52

Puh,@Gundi:, danke dass du darauf aufmerksam gemacht hast!
Du hast völlig recht, ebenso hätte ich dazu schreiben sollen, dass die Bestrahlungszeit minutenweise gesteigert wird!

Lg,Moni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fischbrötchen« (22. Oktober 2015, 11:53)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fischbrötchen verfasst am Donnerstag, 22. Oktober 2015, 11:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »JuleS« ist weiblich
  • »JuleS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Jule

Arten: Griechische Landschildkröten

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. Oktober 2015, 16:32

Hi Gundi,

hab gestern nicht mehr reingeschau und bin froh, dass sich so viele dazu geäußert haben.
Ich Hab die eine Keramikwärmelampe seit gestern an und hi und da lässt sich auch Einer blicken.
Leider schlafen sie lieber als zu fressen :hä
Ich füttere nur frischen und getrocknete gesammelte (es gibt ja noch genug) Wiesenkräuter und Feldsalat, Kohlrabiblättero.ä.
Ich gestehe wir sind etwas überrascht worden von den schnell in den Keller gefallenen Temperaturen. Deshalb war ich auch so spät
mit dem Kot abgeben. Das werde ich nächstes mal früher machen Gruß an Ricarda
Ich hoffe nun das Beste.

Viele liebe Grüße Jule

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers JuleS verfasst am Freitag, 23. Oktober 2015, 16:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. Oktober 2015, 17:45

Hallo Jule,
Klar, ist es gut, wenn sich viele dazu äußern! So kann ich Schildkröten-Hobbyhalter auch sicher sein, dass eingesprungen wird von den alten Hasen :D: , wenn ich etwas Falsches schreibe.
Wenn einer herausguckt, bist du schon auf einem guten Weg. Kontrolliere die Tag- und Nachttemperaturen. Unter tags 24 und nachts 15 Grad und ohne Wärmestrahler, unter dem sie sich aufheizen können von 38 Grad, wirst du sie nicht zum Fressen bekommen! Und das müssen sie, um die Würmer und Eier auszuscheiden. Die Keramiklampe (Elsteinstrahler?) allein genügt nicht! Sie brauchen einen Platz, an dem sie sich schnell aufheizen können. Das erreichst du nur mit einem PAR 38. Der ist zudem auch schön hell. Den brauchst du sowieso im Frühjahr!
Wenn sie die Würmer und Eier nicht ausscheiden können, die jetzt durch das Wurmmittel abgetötet in ihrem Darm sind, hast du schnell eine Vergiftung bei den Tieren.

Viel Glück!
Gundi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Freitag, 23. Oktober 2015, 17:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »JuleS« ist weiblich
  • »JuleS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Jule

Arten: Griechische Landschildkröten

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:15

Hi Gundi,

ok, sie kommen fast jeden Tag heraus und gefressen haben Sie auch schon.
Heute wieder baden.
..bin froh wenn ich sie endlich schlafen lassen kann.

GLG Jule

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers JuleS verfasst am Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »geka« ist weiblich

Beiträge: 531

Vorname: Gundi

Arten: Testudo hercegovinensis

Wohnort: 32...

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:26

PRIMA !!!
Das schafft ihr ! Ich weiß - man merkt ihnen an, dass sie eigentlich viel lieber schlafen möchten. Aber es ist besser so.
Am 1. Dezember kannst du mit den Winterstarre-Vorbereitungen beginnen. Das wird nochmals etwas nervig, aber da du die Balkon-Freianlage hast, geht das einfach.
Mit dem Einfahren und Probelaufen des Kühlschranks kannst du dann im Dezember auch beginnen.

Viele Grüße
Gundi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers geka verfasst am Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen