Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Juni 2016, 16:33

Frage zur Inkubation

Hallo zusammen,

ich habe im April von einem netten Züchter ein Zuchtpaar Spengleri bekommen. Ein absoluter Traum!!! Nun hat es tatsächlich geklappt und ich habe heute Morgen ein Ei im Terrarium gefunden. Nun ist das ja mein erstes Mal. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Also ich habe nur diesen kleinen Inkubator in Eiform von Lucky Reptile. In die Brutdose habe ich Vermiculat und darüber Moos. Dieses habe ich feucht gemacht und darin das Ei. Das Ganze ist nun auf 26 Grad eingestellt. Wie oft öffnet ihr um Luft in den Inkubator und die Dose zu lassen? Und wie oft sprüht ihr das Moss bzw. das Vermiculat ein??

Sorry die vielen Fragen. Bin aber total aufgeregt und freue mich so!!!!! Hab natürlich nun Bedenken bzw. Angst was falsch zu machen.

Lg, Kristina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers emiluc verfasst am Freitag, 17. Juni 2016, 16:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »sabinewil« ist weiblich

Beiträge: 297

Vorname: Sabine

Arten: Thb, Thorsfiediis, Gpardalis babcocki, E.orbicularis, Gspengleri

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Biotechnikerin

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juni 2016, 07:54

Hallo Kristina
Mit einem Inkubator habe ich bei Spengleri-Eiern schlechte Erfahrung gemacht. Die Eier gammelten dort schnell.
Ich
inkubiere in einem kleinen Zimmergewächshaus, indem ich Erde und Moos
gelegt habe. Die Eier wurden nur leicht mit Moos bedeckt und ich habe
jeden Tag geprüft ob das Moos noch feucht (aber nicht nass) ist. Die
Box (zimmergewächshaus) habe ich in einem ca 24 Grad warmen Raum
gestellt und dann 90 Tgae abgewartet.
Wichtig ist dass die Temperatur nicht zu hoch ist, ab 28 Grad sterben die Eier ab.
Es gibt Halter, die lassen die Eier im Terrarium, wo die Spengleris leben, einfach drin. Da haben sie die besten Bedingungen.
Wenn das Ei befruchtet ist, müsste sich schon am 2. Tag eine weiße Binde zeigen, die später das ganze Ei überzieht.
Viel Erfolg
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Samstag, 18. Juni 2016, 07:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 313

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. Juni 2016, 10:00

Ich kann nur bestätigen, was Sabine mitgeteilt hat. Die beste Inkubation ist die im Terrarium. Es sollten dort aber keine freilebende Futtertiere vorhanden sein wie z.B. Zophobas. Damit habe ich schlechte Erfahrung gemacht (Sie haben die Eier angefressen).
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Montag, 20. Juni 2016, 10:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Juli 2016, 23:49

Ich bebrüte seit Jahren mit 100% Schlupferfolg mit dem Brüter : ). Also Du siehst jeder hat hier andere Erfahrungen gemacht. Genau so wirst du unterschiedliche Meinungen hören beim Substrat. Der eine schwört auf Vermiculite der andere Erde usw. Ich nehme seit Jahren Erde ohne Abdeckung/ Moos und das Ganze im Brüter : ). Ich lege meine Eier kurz vor den Schlupf in mein Aufzuchtterra wo auch die anderen NZ sich befinden. In diesem Terra sind weiße Asseln und Regenwürmer. Den Eiern ist nie was passiert. Ich wünsch Dir viel Glück. Bei mir platzt inzwischen auch der Brüter und zwei meiner Damen werden sicher noch ein Ei legen. Das erste Jungtier ist vor 2 Wochen bei mir geschlüpft. Alles dran und wunderschön : ). das erste Mal gefressen am zweiten Tag und es ist ein sehr aufgewecktes Tier was wenig Scheu kennt.

Sorry das die Antwort sehr spät kam - ich stecke grad voll in sanierungs und Renovierungsarbeiten und sitze kaum vor dem PC. Wie sieht das Ei inzwischen aus? War es befruchtet?

Ich drück auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

LG Raja

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Raja« (7. Juli 2016, 00:09)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Mittwoch, 6. Juli 2016, 23:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Juli 2016, 18:24

Was macht das Ei Kristina? Wie hast Du das "Problem" der Inkubation gelöst?

LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Montag, 11. Juli 2016, 18:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Freitag, 15. Juli 2016, 21:36

Danke für die Antworten. Das Ei hat von Anfang an einen weißen Ring. Habe es im Inkubator. Ein bisschen Vermiculat und Moos darum herum das ich so einmal die Woche feucht mache. Jetzt mal schauen.

Lg, Kristina

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers emiluc verfasst am Freitag, 15. Juli 2016, 21:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Raja« ist weiblich

Beiträge: 213

Arten: THB,Spengleri

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Arzthelferin

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 16. Juli 2016, 22:57

Wir drücken Dir hier auf jeden Fall alle die Daumen. Bei mir schlüpft das zweite Tier - wenn alles gut geht : ) - ab 22.07.. Eine spannende Zeit.
LG Raja

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Raja verfasst am Samstag, 16. Juli 2016, 22:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten