Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. November 2016, 13:47

Irgendwie klappt die Starre-Vorbereitung nicht

Hallo Zusammen,

beim lesen im Forum stelle ich fest, dass viele thb schon im Kühlschrank starren, andere in den letzten Zügen der Vorbereitung sind. Loona hat sich heute wieder unter den Strahler gelegt und jetzt frisst sie. Alles in Zeitlupentempo.

Am 8. Oktober haben wir mit dem Fahrplan zur Starre-Vorbereitung angefangen. Wetter war ja auch entsprechend regnerisch und kalt, so dass die Aktivität auch deutlich runter ging und sie auch nur wenig gefressen hat. Am 25. Oktober war dann auch noch die Technik ausgefallen und sie konnte sich nicht aufwärmen, da es im Frühbeet nur 11 Grad waren. Da lag sie auch schon fest schlafend in ihrem Häuschen. Dann würde es schöner und die Temperaturen im Frühbeet gingen wieder hoch. Loona kam jeden Tag aus dem Haus und hat bis letzten Freitag auch regelmäßig gefressen und sich gesonnt. Ins Freigehege ist sie aber nicht mehr gegangen. Gestern war es dann deutlich kälter und sie blieb im Schlafhäuschen. Hat auch nix gefressen. Gut, hab ich gedacht, jetzt kommt sie zur Ruhe. Heute gab es drei Sonnenstrahlen, 15 Grad im Frühbeet. Und schwups lag sie wieder unterm Strahler und frißt. Allerdings kommt inzwischen seit 4 Wochen kein Kot mehr.

Da es ihre erste Starre ist, weiß ich nicht, ob dieses Verhalten normal ist. Und ist es ok, wenn sie nun schon seit vier Wochen auf Sparflamme läuft? Ist das für den Stoffwechsel ok? Wer hat ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Tip geben?

Strahler läuft noch von 10-13 Uhr, im Schlafhäuschen ist der Thermotimer so eingestellt, dass er Nachts bei unter 8 Grad anspringt und am Tag Bei unter 10 Grad.

In der nächsten Woche soll es Frost geben und ich weiß nicht, ob die Heizmatte das Häuschen war genug hält. Hat nur 15 Watt. Aber in den Kühlschrank stecken kann ich sie ja auch nicht. Der ist eingelaufen, Kiste ist fertig, Nur Loona nicht. Lt. Fahrplan kommt sie da ja erst rein, wenn sie ca. 10 Tage nicht aus dem Häuschen kommt.

Sorry, langer Text. Aber da ich nichts falsch machen möchte frag ich lieber einmal mehr als zu wenig. Danke schon mal fürs lesen. Und einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Simona :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Sonntag, 6. November 2016, 13:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich

Beiträge: 1 622

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. November 2016, 14:29

Hallo,
ich würde den Strahler ganz auslassen. Wenn die Sonne das Frühbeet erreicht und Loona findet es warm genug zum spazieren und fressen, dann ist das o.k.
Wenn sie im Haus bleibt, ist es auch o.k.
Wenn es dann noch kälter wird, wird sie sich eingraben.
Leg ein Funktermometer zu DEINER Sicherheit ins Schlafhaus und Du wirst sehen, soooooooo schnell friert es da nicht.
Und Loona kann sich ja eingraben.
Dann kannst Du immer noch, wenn es im Schlafhaus zu kalt wird, Loona in den Kühlschrank bringen.
In den letzten beiden Wintern wäre das aber, hier bei uns, gar nicht nötig gewesen.
Also abwarten.....
Loona kennt halt Deinen Fahrplan nicht, sie hat einen eigenen.
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hannelore« (6. November 2016, 14:30)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Sonntag, 6. November 2016, 14:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 934

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. November 2016, 14:33

Hallo @Loona:

auch 5 meiner 3Jährigen Thb's weigern sich derzeit auch noch, in die Starre zu gehen.
Ich habe keine Strahler mehr an, und sie verlassen trotzdem noch ihr Schlafhaus. Ich lasse sie so lange gewähren, bis sie nicht mehr raus kommen und dann geht es ab zu den anderen in den Kühlschrank.

Strahler aus, Nachttemperatur merklich unter 10°C und abwarten ;);

Du hast den längeren Atem :):
Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. November 2016, 14:45

Hallo Hannelore, hallo Petra,

Danke für eure schnellen Antworten. Mein Mann hat auch schon gesagt, ich soll ihr den Fahrplan mal vorlesen, damit sie weiß was sie zu tun hat und nicht ständig macht, was sie will. :lol:


Strahler ganz aus habe ich nicht gemacht, weil sie ja immer noch gefressen aber keinen Kot abgesetzt hat, Ihre. Trink- und Badeschale ignoriert sie seit zwei Wochen.


Ich bin sehr froh und dankbar, dass man hier im Forum immer Hilfe und Tipps bekommt. Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!


Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Sonntag, 6. November 2016, 14:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2016, 09:12

Hallo Simona,

das ist ganz normal. Die einen verschwinden früher und man kann sie nicht aufhalten, die anderen murkeln noch lange herum, selbst wenn es schon richtig kalt ist.
Solange sie noch frisst würde ich auch die Wärmelampe zumindest noch 1 Std. anlassen, dabei die Temperatur aber weiter absenken, vor allem nachts.
Genauso läuft das im Moment auch bei mir, die Hälfte habe ich seit 1 Woche nicht mehr gesehen, die andere Hälfte läuft noch herum, ein paar fressen noch.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Montag, 7. November 2016, 09:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Wilfried P.« ist männlich

Beiträge: 97

Vorname: Wilfried

Arten: THB

Wohnort: Neustadt am Rübenberg

Beruf: Berufskraftfahrer

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2016, 10:25

Guten Morgen
bei meinen ist es auch so das drei noch nicht schlafen wollen :lol: , aber Nachts buddeln sie sich ein.
Ich habe keine Lampen mehr an.
Signatur von »Wilfried P.« Lieben Gruß
Wilfried

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Wilfried P. verfasst am Montag, 7. November 2016, 10:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hannelore« ist weiblich

Beiträge: 1 622

Vorname: Hannelore

Arten: Testudo Hermanni boettgeri = Griech. Landschildkröte Ostrasse (kleine Hobbyzucht bis 2010)

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2016, 10:58

Hallo,

ist doch logisch, zumindest eine gewisse Zeit:

Lampe=Wärme=Licht.... ergibt Fresslust
Lampe, Wärme und Licht weg .... kein Appetit

Die Schildkröten verdauen auch und scheiden noch aus, wenn es kühler ist, also auch ohne Lampe.
Aber sie machen den Darm nicht leer, aus gutem Grund.

Aber ist auch kein Problem, wenn Du die Lampe noch was anlässt.
Irgendwann zieht sich das Tierchen sowieso zurück.
Schildkrötenhalter müssen eben geduldig sein.
Signatur von »Hannelore« Gruß
Hannelore

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hannelore verfasst am Montag, 7. November 2016, 10:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. November 2016, 18:42

So. Seit gestern ist Loona im Schlafhäuschen geblieben. Hat aber noch den Kopf aus dem Panzer rausgestreckt und die Augen offen.


Verbuddelt sich auch nicht. Hat sich einen "Hügel" aus Substrat zusammengeschoben und liegt jetzt schräg da drauf. Kopf oben, Hintern viel weiter unten.

Wann kann sie in den Kühlschrank? Wenn das jetzt noch 8 Tage so bleibt? Auch wenn sie noch mit offenen Augen da sitzt? Woran erkenne ich ob sie bereit ist? Ich dachte, sie liegt dann mit geschlossenen Augen, als wenn sie schläft.

Hoffe, die Frage ist nicht zu dämlich. Aber so als Neuling macht man sich schon viele Gedanken. :crazy


Schönen Abend und liebe Grüße
Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Dienstag, 8. November 2016, 18:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Cordula61

Nachtschwärmerin

  • »Cordula61« ist weiblich

Beiträge: 2 859

Vorname: Cordula

Arten: 1.4.0 THHercegovinensis

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 8. November 2016, 22:10

Hallo,
zu Anfang kann man die Tiere noch so vorfinden, wie Du es beschreibst.
Nach und nach werden sie auch tiefer graben und die Augen geschlossen haben.
Meine ziehen sich dann auch tief in den Panzer zurück und nehmen die Vorderfüße als Schutz vor den Kopf.
Wenn sie tief starren, regen sie sich kaum, ich habe in der ersten Frühbeetstarre die Tiere kontrolliert, so kannte ich das ja auch von der Kühlschrankstarre.
Die Tiere haben sich gar nicht bewegt, alle Gliedmaße waren megatief im Panzer eingezogen. Ich dacht schon, sie seien tot :-).
Signatur von »Cordula61« :winken: :walk: Besuch uns mal im Chatwood-forest :tanne2:
Liebe Grüße
Cordula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cordula61« (8. November 2016, 22:10)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Cordula61 verfasst am Dienstag, 8. November 2016, 22:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 110

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 8. November 2016, 22:17

Hallo!

Ganz leer wird der Darm nie sein. Die Rückstände sind überlebenswichtig und erleichtern ihr nachher im Frühling den Start :)

Bzgl. der Liegepositionen würde ich mir keine Gedanken machen. Scheint doch ein Anzeichen zu sein, dass sie weiss, was nun kommt. Sie sucht sich nur noch die richtige Position :)

In den Kühlschrank kann sie, wenn sie keine Regung mehr macht. Dann kannst Du - die Starrenvorbereitung war ja gut - sicher sein.

Und nicht erschrecken - Letztes Jahr waren beide auch schon total inaktiv. Dann habe ich sie in den Kühlschrank verfrachtet. Am nächsten Tag wollte ich nur mal eben schnell die Temperatur da drin prüfen und nach dem Rechten sehen, öffne die Tür und Trixi schaut mich an. Der Schock hat sich aber schnell gelegt. Schon am selben Nachmittag war sie halb verbuddelt und hat dann im Endeffekt 3,5 Monate im Kühlschrank verbracht :)

Ticken alle anders die kleinen Dinos! 8-)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Dienstag, 8. November 2016, 22:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 11. November 2016, 09:30

Hallo Zusammen,

das mit der Geduld ist so eine Sache, wenn sich der Zustand gar nicht ändert!

Seit Montag hat sie sich auch im Schlafhäuschen nicht mehr bewegt. Liegt schräg nach oben, bergan.

Hinterbeine eingezogen aber die Vorderbeinchen ganz weit rausgestreckt. Das Köpchen auch und Augen offen. Habe sie heute morgen mal angestupst. Zieht sehr schnell das Beinchen ein.

Temperaturen sind Nachts zwischen 5 und 7 Grad. Am Tag höchstens 9. Strahler ist aus.

Soll ich die Temperaturen noch weiter runter fahren? Und wenn ja wie weit?

Danke für eure Zeit und ein schönes Wochenende.

LG Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Freitag, 11. November 2016, 09:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 443

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. November 2016, 16:50

Simona, alles gut, warts ab
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 11. November 2016, 16:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Andreas E« ist männlich

Beiträge: 979

Vorname: Andreas

Arten: THB

Wohnort: 21406 Barnstedt

Beruf: Kaufmann

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. November 2016, 18:25

Hallo Simona,

bei mir sind auch immer einige :turtle die sich nicht eingraben wollen und nur im Schlafhaus liegen.
Sobalt ich sie mit etwas Laub zudecke dauert es meistens nicht lange und sie sind verschwunden,
eventuell klappt das bei dir ja auch.

Vg Andreas

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Andreas E verfasst am Freitag, 11. November 2016, 18:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 14. November 2016, 19:59

Guten Abend an alle,

@Andreas,

Danke für den Tip mit dem Laub. Probiere ich jetzt seit 3 Tagen aus. Aber noch ohne Erfolg. Allerdings konnte ich dann heute erkennen, dass Loona wenigstens schon unter dem Laub liegen geblieben ist. Den Kopf streckt sie aber immer noch raus. Hab jetzt den Thermotimer für die Nacht so eingestellt dass die Matte nur heizt, wenn es im Schlafhäuschen unter 5 Grad ist und am Tag unter 8 Grad.

Da sie in den letzten beiden Tagen nochmal Kot abgesetzt hat hoffe ich jetzt, das sie langsam zur Ruhe kommt. Sie frisst ja nun schon eine Woche nicht mehr. Hat eine Kuhle gegraben, wo sie drin liegt, aber mehr nicht. Ich bin wirklich gespannt, ob sie irgendwann abtaucht.

Habe ja mehrfach gelesen, dass eingraben ein angeborener Instinkt ist. Aber sie hat bisher 13 Jahre im Terrarium gelebt und nie gegraben. Diesen Sommer im Freigehege auch nicht. Geklettert ist sie, aber gegraben hat sie nie. Ich finde es schon spannend, ob sich da ihre Natur durchsetzt.

Jetzt soll es ja erstmal ein paar Tage wieder zweistellige Temperaturen bei uns geben. Ich hoffe, sie bleibt ruhig...Im Forum finden sich beim Lesen ja noch mehr Tierhalter die noch wache Kröten haben. Also weiter Geduld haben. Ich weiß. :crazy Liebe Grüße und einen schönen Abend


Simona :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Montag, 14. November 2016, 19:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 68

Vorname: Reinhard

Arten: Testudo Horsfieldii

Wohnort: Heeslingen ( Niedersachsen )

Beruf: Arbeiter

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 14. November 2016, 20:54

Irgendwie klappt es mit der Starre Vorbereitung nicht.

Hallo. Wenn du möchtest,dass sie selbstständig auf die Starre vorbereitet,solltest du
die Heizmatte ganz ausgestellt lassen.
Es macht kein Sinn Mitte November immer noch Technic einzusetetzen. Auch wenn die Temperaturen
noch steigen sollten,wird es sie nicht abhalten sich einzugraben.

Aber mach dir nichts drauß,hier gibt es noch viele Halter,die glauben um diese Jahreszeit noch
Wärmelampen und Heizmatten zu benötigen.
Und das sind denn die,die auch noch im Dezember rumheulen das Ihre Tiere nicht Starren wollen.

Lass alles ausgeschaltet,und du wirst sehen,dass alles seinen normalen Verlauf nimmt.

Gruß
Reinhard :winken:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Reinhard verfasst am Montag, 14. November 2016, 20:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 14. November 2016, 22:09

Hallo Reinhard,

Danke für deine Antwort.

Wenn man so wie ich seine erste Kröte hat, ist man doch sehr unsicher. Ich habe sehr viel gelesen. In Büchern, auf den Seiten von verschiedenen Züchtern und Haltern und auch in verschiedenen Foren. Und fast jeder hat ein ähnliches Rezept bei der Starrevorbereitung. Allerdings unterscheiden sich die Empfehlungen für den Einsatz der Technik erheblich. Es wird geraten den Wärmestrahler noch so lange stundenweise anzulassen, bis die Tiere sich verbuddeln. Du schreibst, alles abschalten.

In den letzten Tagen hatten wir Frost. Klar, nicht im Frühbeet. Aber ich war trotzdem froh das die Heizmatte anging, denn Loona ist ja noch wach. Und frostfrei soll es doch sein bei den Kleinen. Als Neuling fehlen einem die eigenen Erfahrungen und man will trotzdem für seine Tiere alles richtig machen. Ich glaube nicht, das jemand die Tiere mit der Technik in der Starrevorbereitung behindern will.

Momentan sind im Schlafhäuschen 5,5 Grad. Da geht dann auch keine Heizmatte an.

Loona frisst seit einer Woche gar nichts mehr und ist auch nicht aus dem Häuschen gekommen. In den letzten Nächten war es nur zwischen 4 und 6 Grad. Das ist doch auch die Temperatur die im Kühlschrank bei der Überwinterung herrschen soll. Ich dachte dass es dann jetzt im Schlafhäuschen auch nicht kälter sein darf. Am Tag hat es sich letztes Wochenende auch ohne Technik erwärmt, denn die Sonne war draußen.

Vielleicht ist sie ja dann jetzt auch bald so weit und taucht ab.

Beste Grüße
Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Montag, 14. November 2016, 22:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 443

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 15. November 2016, 14:53

Simona, bitte nicht ohne Sicherung gegen Frost das Tier im FB lassen!
Die Heizmatte kann tags und nachts auf 5° stehen bleiben. Die Temperaturen draußen sind über 10° nicht optimal, aber das gibt sich noch.
Lilly gräbt sich auch ein, schon im ersten Herbst den sie in die WR durfte, nach Jahren im Terra und dann wegen den Nieren nicht.
Instinke sind nicht einfach an oder ab zustellen.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 15. November 2016, 14:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. November 2016, 13:33

Sonnenschein...

Bei uns scheint seit heute Mittag die Sonne und das Frühbeet wird schnell warm. Bei Loona im Schlafhäuschen sind gerade 13 Grad. Ich habe gerade nach Loona gesehen und dachte mich trifft der Schlag! Nachdem sie 11 Tage nicht rausgekommen ist und ich dachte sie kann jetzt bald in den Kühlschrank umziehen, spaziert sie munter durch das Frühbeet. Allerdings in Zeitlupe. Und wenn ich sie anstünde streckt sie alle Beine ganz starr von sich. Geht jetzt alles wieder von vorne los? Wie verhalte ich mich weiter?

Futter und Wasser hat sie. Aber seit 11 Tagen nix mehr gefressen oder getrunken. Verliert sie nicht Zuviel Energie wenn sie noch weiter in diesem Zustand bleibt?

LG
Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Donnerstag, 17. November 2016, 13:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 934

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. November 2016, 15:10

Hallo Simona,
Wenn es meine Schildkröte wäre, würde ich sie morgen früh "zwangseinwintern" und dann engmaschig überwachen.

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. November 2016, 15:43

Hallo Petra,

wie mache ich das denn richtig? Kann im Forum nichts zur Zwangseinwinterung finden. Momentan hat sie 14 Grad im Schlafhäuschen, in dass sie ohne zu fressen wieder zurück gegangen ist. Der Kühlschrank läuft momentan bei 4-5 Grad. Und heute Nacht soll es leider auch nicht kalt werden...

Vielen Dank und schöne Grüße
Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Donnerstag, 17. November 2016, 15:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung