Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. November 2016, 10:17

Moschusschildkröte unbedingt einen Deckel auf dem Terrarium ?

Hallo, wir überlegen gerade 2 Moschusschildkröten anzuschaffen.Wir können ein Becken bekommen 80 x 35 cm , allerdings ohne Deckel. Ist der unbedingt erforderlich oder geht's auch ohne ? Was sollten wir beachten ?

Rosenfan

unregistriert

2

Dienstag, 8. November 2016, 15:34

Hallo,
für Schildkröten braucht man keinen Deckel. Das Aquarium ist aber viel zu klein und
die Moschusschildkröte hält man nur allein.
Schafft euch lieber gleich ein größers an, den Tier zu liebe und bitte nur eine, im schlimmsten Fall wird irgendwann sonst eine tot gebissen.

Les dich erst mal über die Haltung ein und überstürze nicht mit einen voreiligen Kauf.
http://www.klappschildkroete.de/moschuss…ernotherus.html

http://www.moschusschildkroeten.de/

und das Buch von Maik Schilde wäre zu empfehlen.

LG
Maria

  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 317

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. November 2016, 17:46

Man kann Moschusschildkröten in einem Aquarium mit oder ohne Abdeckung halten. Die Frage ist nur wo und wie das Becken untergebracht werden soll. (Lufttemperatur, Zimmertemperatur, Luftfeuchtigkeit )Ein 80 cm Aquarium reicht nur für ein Tier, auch wenn da die Mindesthaltungsempfehlung etwas anderes empfelen (4×Panzerlänge=Längex 1/2=Breitexdoppelte Panerbreite =Höhe). Man sollte da wirklich an das Wohlergehen des Tieres denken. Zwei Tiere können in einem Becken von ab einem Meter gehalten werden, wenn das Becken sehr gut strukturiert ist (Verstecke, Steine, Wurzeln, Pflanzen, etc.). Aggression ist sehr individuell. Männchen zu zweit,geht generell auf Dauer nicht, Weibchen, meist ja. Paar, wenn die Möglichkeit besteht, zu trennen. Es ist wirklich immer individuell. Das Buch von Maik Schilde Die gewöhnliche Moschusschildkröten aus der Serie Art für Art im NTV-Verlag erschienen, kann gut als Hilfe zur Haltung herangezogen werden. Im Internet kann jeder eine bombastische Seite erstellen, aber wer überprüft dies und berichtigt sie?Für Bücher gibt es immernoch ein Fachlektorat..
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

4

Mittwoch, 9. November 2016, 10:12

Vielen Dank für Euer Antworten. Fühlt sch eine Schildi alleine nicht ein bisl einsam ?

Rosenfan

unregistriert

5

Mittwoch, 9. November 2016, 18:57

Nein,
macht sie nicht.
Wir vermenschlichen dies halt gerne.

Schildkröten treffen sich mehr oder minder nur zur Paarung und dann geht jeder seine Wege.

LG
Maria

  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 317

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. November 2016, 15:21

Schildkröten fühlen sich nicht einsam. Sie sind im Prinzip Einzelgänger. Wenn sie in Gruppen angetroffen werden, hängt dies meist mit der Aufwärmmöglichkeit bzw. Schutzsicherung zusammen.Ausnahmen bestätigen die Regel: Galapagos und Seychellenschildkröten und deren Verwandte..
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Thema bewerten