Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Fitschi« ist weiblich
  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Vorname: Sabine

Arten: THB

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. März 2017, 20:38

Feldsalat als Schildkrötenfutter

Hallo zusammen
Ich bin in Ricardas Futterpflanzenbuch auf den Feldsalat gestoßen.Wenn ich Samen nehmen und im Gehege aussäe, dann ist er doch nicht belastet.Hat das jemand schon gemacht. Ich denke,dass die Schildkröten ihn gerne fressen würden.
Gruß Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fitschi verfasst am Dienstag, 28. März 2017, 20:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 862

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. März 2017, 20:51

Hallo Sabine,

ich vermute, wenn du ihn im Gehege aussäst, wird er nicht zum Wachsen kommen :D: die Schildkröten werden sich darauf stürzen. Du kannst ihn aber außerhalb des Geheges in Töpfen groß ziehen und ab und zu dazu füttern ;);

Schöne Grüße Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

  • »Annalein« ist weiblich

Beiträge: 226

Vorname: Anna

Arten: horsfieldii und Europäer

Wohnort: Oberpfalz

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. März 2017, 21:05

Hallo,
Ich nutze Feldsalat als erstes futter im Frühling. Der überwintert nämlich und man kann ihn sofort füttern sobald der Schnee geschmolzen ist.
Lg Anna
Signatur von »Annalein« :love:Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Annalein verfasst am Dienstag, 28. März 2017, 21:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 318

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. März 2017, 22:49

Ich ziehe ihn zuerst im Treibhaus vor und pflanze in dann in den Garten. Er wird sehr gerne genommen. <
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Dienstag, 28. März 2017, 22:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Fitschi« ist weiblich
  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Vorname: Sabine

Arten: THB

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. März 2017, 07:36

Gewöhnlicher Feldsalat

Guten Morgen
Ich bin in Ricardas Futterpflanzenbuch auf den Gewöhnlichen Feldsalat gestoßen. Wenn ich den aussäe im Freigehege dann ist der doch nicht belastet und kann gefressen werden oder ist das doch noch ein Unterschied zu Wildem? Ich hab noch keine Stelle mit verwildertem Feldsalat gefunden.
Gruß Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fitschi verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 07:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »sabinewil« ist weiblich

Beiträge: 297

Vorname: Sabine

Arten: Thb, Thorsfiediis, Gpardalis babcocki, E.orbicularis, Gspengleri

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Biotechnikerin

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. März 2017, 07:42

Hallo Sabine
Klar kannst du ihn aussäen, aber im Freigehege wird er nicht lange überleben. Die Schildkröten werden die jungen Pflänzchen sofort auffressen.
Ich habe mir ein Hochbeet angelegt, indem ich verschiedene Salate anpflanze und solange stehen lasse, bis sie blühen. Dann habe ich immer ein gutes Reservefutter wenn ich mal keine Zeit zum sammeln habe oder nicht da bin.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 07:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Fitschi« ist weiblich
  • »Fitschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Vorname: Sabine

Arten: THB

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. März 2017, 11:22

:winken: danke idas ist auch eine gute Idee.
Ich säe mal ins Gehege dann haben sie was Neues zum entdecken.
:):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fitschi verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 11:22 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Claire

Nachtschwärmer

Beiträge: 220

Arten: thb, tm

Wohnort: blauer Planet

Beruf: Unkrautverwalter und Futterverteiler

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. März 2017, 12:02

Moin zusammen,
also ich habe recht große Gehege und die sind im mehrere eingezäunte Abteilungen eingeteilt und jeweils von dem Hauptgehege aus mit einem Druchgang für die Krötentierchen, den ich aber auch schließen kann. So kann ich recht einfach immer mal einen Teil schließen und damit abtrennen und dann Futterpflanzen neu einsäen oder einfach mal wieder hochwachsen lassen. So können dann auch immer wieder extra Gehegeteile als Futterland freigegeben werden. Bei einem anderen Gehege trenne ich schon mal einen Teil mit einem kleinen Steckzaun ab und säe Futterpflanzen ein. Den Steckzaun kann ich dann ganz einfach wieder rausziehen, wenn ich die Fläche dann als Futterland freigeben will.
Viele Grüße
Claire
Signatur von »Claire« Die Naturgesetze lehren uns, was möglich ist,
aber nicht, was richtig ist.
:)

:turtle :walk: :turtle :walk: :turtle :walk: :turtle :walk: :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claire verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 12:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. März 2017, 12:38

Hallo Sabine,

Feldsalat säst Du besser im Herbst. Er wächst dann über den Winter, ist im Frühjahr zur Verfügung und fängt dann an zu blühen. Bei mir sät er sich überall selbst aus.

Grüße

Ricarda

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 12:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Ricarda« ist weiblich

Beiträge: 4 076

Vorname: Ricarda

Arten: T.h.hercegovinensis, Thh Lokalformen, Sizilien, Kalabrien, Malacochersus tornieri (Spaltenschildkröten), vorher lange Jahre T. horsfieldii und Thb

Wohnort: Hessen

Beruf: Diplom-Biologin

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. März 2017, 12:42

Siehe unter "Pflanzen und Futter". Nicht zweimal posten, dann muss man alles nochmal schreiben.

ich habe die Postings zusammengeführt!
Gruß Petra

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ricarda verfasst am Mittwoch, 29. März 2017, 12:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung