Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. April 2017, 09:41

Verhalten nach Winterstarre ok?

:winken: Hallo Zusammen,

Loona ist vor einer Woche vom Kühlschrank ins Frühbeet umgezogen. Nach 2 Tagen hat sie angefangen ein wenig zu fressen und hat letzten Freitag als es so schön war auch schon mal das Freigehege inspiziert. Inzwischen frisst sie wieder richtig gut, allerdings nur, wenn ich ihr Futter ins Frühbeet stelle. Sie hält sich den ganzen Tag nur im Frühbeet auf und bewegt sich nicht wirklich viel. Auch das Schlafhaus nutzt sie nicht, sondern liegt lieber einfach so im Frühbeet oder unter einem Rosmarinbusch. Letztes Jahr ist sie vom ersten Tag an, an dem sie bei mir war, immer ins Schlafhaus gegangen.

Sie sieht gesund aus, also keine Auffälligkeiten, hat auch getrunken, einmal habe ich sie gebadet. Urate habe ich noch keine gesehen. Muss aber nix heißen, da ich den ganzen Tag arbeite und sie nicht beobachten kann. Elstein im Frühbeet steht auf 20 Grad am Tag und nachts auf 13 Grad. Par 38 ist von 9 - 16 Uhr an und sie legt sich auch drunter. Im Schlafhaus gibt es eine Deckelheizung die auf 13 Grad eingestellt ist.

Wie lange stellt ihr nach der Winterstarre Futter ins Frühbeet, wenn die Kröten nicht von selbst raus gehen? Ich möchte nicht, dass sie hungern muss. Allerding will ich auch nicht, dass sie sich daran gewöhnt. Im Gehege wachsen inzwischen sehr viele Futterpflanzen. Und ist es ok, dass sie sich nach einer Woche noch so wenig bewegt oder muss ich mir Sorgen machen? Da sie ordentlich frisst, denke ich eigentlich, das alles gut :turtle ist.

Ich muss noch erwähnen, dass wir ein neues Frühbeet gebaut haben, mit externem Schlafhaus und Durchgang zum Freigehege, den sie aus dem letzten Sommer nicht kennt. Kann ihr Verhalten auch daran liegen? Da es ja ihre erste Starre war und alle Tiere unterschiedlich lang brauchen um aktiv zu werden, dachte ich, ich lass sie einfach machen wie sie mag. Ist das ok?

LG Simona :winken:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loona« (6. April 2017, 09:42)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Donnerstag, 6. April 2017, 09:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 109

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. April 2017, 14:41

Hallo!

Dein letzter Satz sagt eigentlich alles aus :)

Meine kleine Trudy wollte auch nicht so richtig in Gang kommen, während Trixi schon nach 2 bis 3 Tagen rumgerannt ist, als wäre nie was gewesen. So alle 2 bis 3 Tage ein lauwarmes Bad und anfangs Futter vor die Nase legen halte ich für nicht verkehrt :)

Und wenn es die allererste Starre war, sie nun aber gesund und munter erscheint, dann lass sie einfach machen. Gib ihr ein paar Tage. Wenn sie mehr und mehr frisst, pieselt und Häufchen legt, wird alles normal. Der Motor muss ja erstmal auf Touren kommen :D

Trudy habe ich sogar nach der ersten Woche ohne größere Aktivität etwas Bene-Bac gegeben. Aber ihre Vorgeschichte aus dem vergangenen Herbst kennst Du ja vielleicht.

Also Augen auf und schauen, was passiert. Erstmal ist sie ja munter :) Und der Rest kommt hoffentlich von allein ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Donnerstag, 6. April 2017, 14:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. April 2017, 16:13

Simona, bei Sonne würde ich sie mal näher an den neuen Ausgang setzten und eine Futterspur nach draußen machen. Sie muss sich ja erstmal daran gewöhnen.
meine kriegen auch Futter im GWH.
Aber toll das es gut geklappt hat mit der WR.
Meine Tiere haben das erstemal unter ihren Schlafhäuser gestarrt, für die großen kein Problem, als sie erwachten, war doch alles wie es im Sommer.... Die Lütten aber, krabbelten aus der Erde, schauten sich um und verdufteten wieder. Sie haben ein neues Schlafhaus bekommen. Hat ein paar Tage gedauert und dann war alles gut.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inge« (6. April 2017, 16:14)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Donnerstag, 6. April 2017, 16:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Loona« ist weiblich
  • »Loona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 115

Vorname: Simona

Arten: Thb

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. April 2017, 17:50

Danke für Eure Antworten. Wie um mir zu sagen, dass sie schon wisse was sie macht, fand ich Loona heute Nachmittag schlafend im Freigehege. Und die Urate im Frühbeet waren auch nicht zu übersehen. Sehr weiß und ich meine auch "cremig ". Also alles gut.

Liebe Grüße und einen schönen Abend!

Simona

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Loona verfasst am Donnerstag, 6. April 2017, 17:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung