Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Littlefoot2015« ist weiblich
  • »Littlefoot2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Vorname: Maren

Arten: Testudo hermanni boettgeri

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:11

Mal wieder das Thema "Agrobs"...

Hallo zusammen,

ich habe ja schon so einiges von den Agrobs als Futterergänzung gelesen und habe mir jetzt mal eine Dose mit diesen Pellets bestellt.

Worüber ich jetzt aber stolpere: In welcher Menge bzw. wie oft gibt es bei Euch diese Pellets? Ich habe jetzt mal 2 Pellets eingeweicht und das war ja schon ein gutes "Häufchen". Auf der Verpackung steht Dosierung "nach Größe der Schildkröte". :hä :hä :hä

Unsere 4 Krötchen haben alle schon davon gefressen, also scheinen wir nicht das "Problem" zu haben, von denen hier einige berichten.

Unsere 4 wiegen zwischen 200 gr. bis 500 gr..

Freue mich schon auf Eure Antworten, da ich so konkret hier bisher nichts zur Dosierung finden konnte.

Euch noch einen schönen Sonntag und viele Grüße,
Maren

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Littlefoot2015 verfasst am Sonntag, 16. Juli 2017, 15:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 103

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:34

Hallo,


meine beiden Winzlinge bekommen es 2 bis 3 mal die Woche. Ich weiche das auch in warmem Wasser ein und stelle dann auf einem Untersetzer alles im Gehege parat.

Die Dinos stürzen sich regelrecht darauf. Nach ca. 20 Minuten verlieren sie jedoch das Interesse daran. Das Zeug muss unglaublich stopfen :)

Ich lasse es dann meist noch stehen, aber wenn nach einer Stunde kein Bedarf mehr daran ist, nehme ich es raus. Also auch kein Schimmelproblem :)

Probier es einfach aus. Bei 4 Kröten in der beschriebenen Größe kannst Du ruhig 4 Pellets auflösen und etwas verteilen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Sonntag, 16. Juli 2017, 15:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 343

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Juli 2017, 13:44

Hallo Maren,
ich muss für meine Bande schon eine Handvoll Agrobs einweichen, da raspel ich noch etwas Möhre oder Gurke rein und fütter das nur an heißen Tagen, oder wenns im Frühjahr nicht viel Frischfutter gibt. Zum Herbst fütter ich das nicht mehr, es bleibt zu lange in den Tieren und zur WR sollte das meiste ja ausgeschieden sein.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Montag, 17. Juli 2017, 13:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Sandra :)« ist weiblich

Beiträge: 244

Vorname: Sandra

Arten: THB

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Juli 2017, 20:51

Hallo Maren,
ich füttere Agrobs auch nur im Hochsommer, täglich morgens im Frühbeet. Mittlerweile frißt sogar meine mäkelige Morla Möhre mit Agrobs gemischt.
Meine Nachzuchten bekommen Baby Agrobs, damit sie sich gleich an den Geruch gewöhnen und es gibt dann bei den neuen Haltern auch keine Probleme mit rohfaserreicher Fütterung.
Ich wiege die Portionen nicht ab, sondern stelle eine Schale zur freien Verfügung hin.
Reste entferne ich abends, wegen Schimmelbildung.
Signatur von »Sandra :)«
Liebe Grüße
Sandra :D:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandra :) verfasst am Montag, 17. Juli 2017, 20:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Fitschi« ist weiblich

Beiträge: 161

Vorname: Sabine

Arten: THB

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2017, 22:35

Hallo
Ich habe schon mal an anderer Stelle geschrieben, dass meine Schildkröten die aufgeweichten Pellets nur vom Finger fressen. :spinnst und jetzt haben sie es gespannt,dass das nix
Leckeres ist und fressen es gar nicht mehr. Wenn ich Möhren reinreibe, dann fressen sie die Möhren raus. :bash:
Soll ich es immer weiter anbieten ? Vielleicht kommen sie noch auf den Geschmack
Gruß Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Fitschi verfasst am Montag, 17. Juli 2017, 22:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 343

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Juli 2017, 16:40

Sabine, mach ne Suppe draus, also sehr flüssig, und Möhre oder Gurke ganz fein reiben. Dann hat sich das mit rausfischen erledigt :D:
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 18. Juli 2017, 16:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Littlefoot2015« ist weiblich
  • »Littlefoot2015« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Vorname: Maren

Arten: Testudo hermanni boettgeri

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 22. Juli 2017, 15:35

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe jetzt einfach 2 x in der Woche zusätzlich die Agrobs bereitgestellt und was soll ich sagen: Unsere Krötchen stürzen sich förmlich darauf...
Also keine "Überlistungstaktiken" nötig, eher im Gegenteil. ;);

Was mir nur aufgefallen ist: Die Kot-Würstchen sind jetzt nicht mehr ganz soooo fest und auch manchmal eher Häufchen als Würstchen.
Habt Ihr auch solche Beobachtungen gemacht, wenn ihr Agrobs füttert?


Liebe Grüße und Euch ein schönes, sonniges Wochenende,
Maren

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Littlefoot2015 verfasst am Samstag, 22. Juli 2017, 15:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 103

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:00

Hallo,

ja, die Kotwürstchen sehen bei Agrobsverfütterung definitiv anders aus! Teilweise sehr strohartig (wie bei Pferden). Du musst dir die Pellets, bzw. das aufgeweichte Gras halt so vorstellen, dass es in den Dinos noch weiter arbeitet. Ballaststofe/Rohfaser dehnen sich immer noch aus. Das ist nicht ungewöhnlich.

Fest sind sie jedoch bei meinen stets. Leicht flüssig hatte ich auch schonmal. Allerdings im Frühjahr nach der WR und zeitgleicher Fütterung von Salatherzen (draußen war noch nix brauchbares und in den ersten Tagen wollte ich noch keine Agrons anbieten). Beobachte das mal. Sollte es nach max. 10 Tagen nicht fester werden, rate ich zur Kotprobe, die jedoch sowieso in den kommenden Tagen auf dem Plan stehen sollte! :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Sonntag, 23. Juli 2017, 16:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen