Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »arno.fell« ist männlich
  • »arno.fell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Vorname: Arno

Arten: THB

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Ausbilder

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. September 2017, 07:49

Abgetaucht

Hallo liebe Schildigemeinde,



meine drei THB sind seit fünf Tagen abgetaucht. Ich weiß, viel zu früh. Im Schlafhaus sind noch 18 Grad und im Gewächshaus zwischen 25 und 35 Grad.

Nach dem ich sie ausgegraben habe, dauert es ca. 1 Stunde dann sind sie wieder verschwunden. Zusätzliches Licht und Wärmelampe ist installiert.

Habt ihr noch eine Idee sie wach zu halten.



Vielen Dank und schöne Grüße



Arno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arno.fell« (13. September 2017, 07:50)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers arno.fell verfasst am Mittwoch, 13. September 2017, 07:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 10:37

Hallo,
ja, meine genauso. Habe volle Beleuchtung und Wärme im FB, aber sie bleiben im Schlafhaus vergraben.
Wenn ich sie raussetze aus dem Schlafhaus, dann fressen sie momentan noch das Futter, das ich ihnen hinlege und verschwinden dann wieder.
So wird das noch einige Wochen gehen, ich denke, wenn es nicht viel besseres Wetter gibt, werde ich sie Mitte Oktober in die Winterstarre überführen.
Sie werden jetzt immer träger und mögen dann trotz Wärme nichts mehr fressen.
Man kann sie nur aktiv halten, wenn es insgesamt einfach wärmer ist, also drinnen.
Ich hatte ein winterwaches krankes Tier, das habe ich mit voller Technik (HQL, HQI plus eine weitere UV-Licht-Wärme-Lampe plus zwei Par38 Outdoorstrahler wachhalten können bei einer Zimmertemperatur von auch nachts 20 Grad.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 13. September 2017, 10:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2017, 13:28

Nee Arno,
wenn Licht und Wärme an sind, die Sonne auch noch scheint, dann hast du alles getan. Von meinen sind auch ein paar schon etwas verbuddelt, kommen aber zwischendurch mal wieder raus. Die Horsfieldii ist schon weiter runter in der Erde
Wir werden wohl nix mehr dagegen machen können, der ganze Sommer was beschissen und nun geht's im Herbst nahtlos weiter :wütend
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 13. September 2017, 13:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 462

Vorname: Andreas

Arten: THB

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2017, 18:43

Servus,

lass die Tiere nur machen, das ist schon in Ordnung so.
Komischerweise sind meine heuer noch nicht vergraben, obwohl es kurz mal so ausgesehen hat. Aber Träge sind sie auch ohne Ende und es wird nicht mehr lange dauern bis sie sich im Gehege eingraben.

Inge, Witterungsmässig hatten wier hier in Niederbayern und speziell in bestimmten Landkreisen einen super Sommer. Hab letztens auch gelesen, dass in Deutschland heuer nicht alle so verwöhnt wurden. War aber auch schon umgekehrt, da wurde hier immer vom schönen Wetter geschrieben und bei uns war wochenlang Tristesse. Vielleicht gleicht sich ja alles irgendwie aus und wenn nicht kann man auch nix machen. Da es ja jetzt eh dem Ende der Saison bei den Landschildkröten zugeht ist eh bald Ruhe (was ich auch brauche). Für nächstes Jahr wünsch ich uns allen schönes Sommerwetter! Dir Inge ganz besonders! :winken:


VG
Andreas

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Andal verfasst am Mittwoch, 13. September 2017, 18:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »arno.fell« ist männlich
  • »arno.fell« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Vorname: Arno

Arten: THB

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Ausbilder

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. September 2017, 08:18

Hallo zusammen,



vielen Dank für eure hilfreichen Antworten, die mich sehr beruhigen.

Ist bei mir seit ca. 5 Jahren das erste mal, dass meine THB so früh abgetaucht sind.



Liebe Grüße

Arno

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers arno.fell verfasst am Donnerstag, 14. September 2017, 08:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Claudia1958« ist weiblich

Beiträge: 892

Vorname: Claudia

Arten: Thb

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. September 2017, 09:06

Hallo Arno,
seit ich im Herbst zusätzlich einen kleinen Baustrahler mit 150 W reinhänge, tauchen sie viel später ab.
Gruß Claudia
Signatur von »Claudia1958« Liebe Grüße, Claudia :):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claudia1958 verfasst am Donnerstag, 14. September 2017, 09:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. September 2017, 12:50

Hallo,
bei mir war es auch noch nie so früh.
Ich denke, sie können fühlen, ob ein goldener warmer Herbst bevorsteht oder nicht...wir werden sehen.
Wenn die Schildkröten Recht haben, dann :heul ....keine warmen Herbsttage
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Donnerstag, 14. September 2017, 12:50 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 22. September 2017, 14:23

Ich krieg noch die Motten
Heute war Sonnenschein ab 10 Uhr, Strahler an, GWH hatte über 30° und die Lütten wollten raus. Also Schieber auf gemacht und laufen lassen. Was machen die beiden die sofort raus rannten? Richtig, eingraben, egal wo. Dabei können sie im GWH unter Grasplaggen buddeln und haben genug Erde im Schlafhaus um sich komplett einzugraben. Nach unten ist noch zu, wir haben doch erst den 22. September :crazy
Die großen liegen faul um GWH rum und fressen noch, das tun auch die Lütten, aber wollen dennoch abtauchen - grrr
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 22. September 2017, 14:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 22. September 2017, 19:20

Huhu Inge,
ich glaube, unsere Tiere haben sich heimlich abgesprochen, denn bei mri das Gleiche:
Raus aus dem warmen Frühbeet, ab unter Büsche und dann buddeln. Relativ tief sogar schon. Zwei Damen sind ganz drin im Legehügel unter Pflanzen, wenn ich nicht gesehen hätte, dass sie da buddeln.............ich hätte sie nicht gefunden, denn die sitzen ca. 15cm in der bereits gut vom Regen durchfeuchteten, und deshalb lockeren, Erde.
Ich werde sie wohl doch Mitte Oktober einwintern.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Freitag, 22. September 2017, 19:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Claudia1958« ist weiblich

Beiträge: 892

Vorname: Claudia

Arten: Thb

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. September 2017, 20:45

Hallo Barbara,
wie lange willst Du sie dann starren lassen?
Lässt Du sie dann bis zum Frühling drinnen oder draußen mit Technik?
Gruß Claudia
Signatur von »Claudia1958« Liebe Grüße, Claudia :):

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Claudia1958 verfasst am Freitag, 22. September 2017, 20:45 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 22. September 2017, 23:34

Hallo,
ich denke, bis Anfang März, sind zur Winterstarre drinnen im Kühlschrank.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Freitag, 22. September 2017, 23:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Heidrun Bingenheimer« ist weiblich

Beiträge: 61

Vorname: Heidrun

Arten: THB

Wohnort: Mainz

Beruf: Podologin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 25. September 2017, 09:33

Moin!
Frage an die "alten Hasen": Ist dieses frühe Einbuddeln ein Zeichen, das es ein harter Winter wird? Denn ich habe jetzt schon 2 mal die Einschätzung (1 Lamahalterin, 1 Pferdehalter) bekommen, das es ein sehr harter Winter werden wird.
Schönen Tag noch!
Heidrun.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Heidrun Bingenheimer verfasst am Montag, 25. September 2017, 09:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 25. September 2017, 14:33

Hallo Heidrun,
so genau kann man das nicht vorhersagen, ich denke eher das es früh kalt wird und wir wieder einen schmuddeligen Winter kriegen
Meine Weibchen waren noch kein Jahr so früh mit ihrer Legerei fertig, wie 2017. Der Sommer war hier bei uns aber auch arg bescheiden, bis auf ein paar schöne Tage.
Wir werden sehen
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Montag, 25. September 2017, 14:33 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 25. September 2017, 19:07

Jep,
meine Mädels waren früh fertig und es gab bisher jedenfalls "nur" zwei Gelege. Letztes Jahr gab's drei Gelege und ich hatte auch schon mal von einer Dame vier Gelege, das letzte am 18. Oktober des damaligen Jahres.
Meine vergraben sich schon derartig tief im Freigehege, ich muss die Stellen für die Tiersitter markieren, sonst findet man absolut nix.
Das haben sie noch nie getan.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 25. September 2017, 19:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »hatchepuh« ist männlich

Beiträge: 320

Vorname: Bernd

Arten: Thb

Wohnort: Dorfen

Beruf: Angestellter

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 26. September 2017, 08:38

Hallo

bei mir sieht es folgendermaßen aus. Technik ist alles eingeschaltet (Frostwächter-Deckelheizung). Eine meiner Damen (die Älteste) hatte sich letzte Woche auch einmal komplett im Legehügel vergraben.
Hab`s auch nur an der weggebuddelten Erde bemerkt 8|. Sie ist auch diejenige die sich am meisten im Schlafhaus aufhält aber auch immer wieder mal im Freigehege auftaucht. Meine Neugierigste und Hungrigste Dame
ist jeden Tag (außer bei Regen) bis 17Uhr draußen. Sonnte sich gestern um halb 5 noch in der Sonne 8-). Das dritte Weibchen und das Männchen halten sich überwiegend im Frühbeet nahe der Tür auf, habe sie aber
auch die letzte Woche immer wieder mal abends im Freigehege eingefangen und ins Schlafhaus gesetzt. Hoffe das ganze bleibt noch einige Tage so, vor allem wenn der goldene Oktober jetzt die Tage noch vorbeischaut.
Die Krötenlose Zeit ist eh immer so lang, mag noch gar nicht daran denken ;(cr ;(cr ;(cr
LG

Bernd

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers hatchepuh verfasst am Dienstag, 26. September 2017, 08:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Beiträge: 462

Vorname: Andreas

Arten: THB

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 26. September 2017, 18:39

Servus,

mit unseren Tieren kann ich keine Vorhersagen machen, denn alles wie immer: drei Eiablagen wie jedes Jahr bei jedem Weibchen; Heidi Nummer 1 beim vergraben, dann folgt Rosi und zuguterletzt Leni. Ein Jungtier ist auch schon eingegraben und das Zweite juvenile Tier ist heute auch in die Tiefe gegangen. Der Maxl, das adulte Männchen ist in ein paar Wochen dran, er gräbt sich aber nicht ein. Bin gespannt wann sich das letzte Weibchen vergräbt. Die Rosi hätt ich am Sonntag fast nicht mehr gefunden. Hab fast ne Stunde gesucht.

Also Winterprognosen sind bei mir leider nicht möglich.
Die kleinen haben jetzt die dritte Winterstarre vor sich und haben nun den Rythmus der adulten Tiere bekommen.

VG
Andreas

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Andal verfasst am Dienstag, 26. September 2017, 18:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »MutenRoshi« ist männlich

Beiträge: 109

Arten: Testudo Hermanni

Wohnort: Bielefeld

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. September 2017, 18:20

Hallo zusammen,

schön, dieses Thema zu lesen!

Meine beiden Mädels sind jetzt auch seit ein paar Wochen träge und kommen nur kurz raus. Dann wird getrunken, eine Runde gedreht, etwas gefressen und schon sind sie wieder weg.
Das P in den Augen spare ich mir, denn der Doc hatte beide Tiere nun untersucht und auch die Kotproben waren negativ.

Ist jedoch auch in den 3 Jahren meines Schildkrötendompteurdaseins nun das erste Mal, dass das so früh passiert. Locker 4 bis 6 Wochen früher als in den vergangenen Jahren.

Das Gewicht bleibt momentan stabil, bzw. schwankt ganz minimal.

Habe ich die beiden sonst stets Mitte bis Ende November endgültig eingewintert, wird sich das in diesem Jahr wohl 2 bis 4 Wochen vorziehen.

Aber ich freue mich, dass die beiden gesund sind. Das haben wir uns nach dem letzten stressigen Jahr verdient. War ein relativ problemloses Jahr 2017 und wenn sie müde sind, dann sollen sie ruhen :)

Sehe mich aber auch schon wieder in der Winterzeit auf Youtube surfen und Videos von Kröten gucken... ohne geht halt nicht :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MutenRoshi« (27. September 2017, 18:21)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MutenRoshi verfasst am Mittwoch, 27. September 2017, 18:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Wilfried P.« ist männlich

Beiträge: 97

Vorname: Wilfried

Arten: THB

Wohnort: Neustadt am Rübenberg

Beruf: Berufskraftfahrer

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. September 2017, 11:13

Guten Morgen,
Meine sind noch Wach, zwar etwas Träge aber sonst Fit.
Signatur von »Wilfried P.« Lieben Gruß
Wilfried

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Wilfried P. verfasst am Donnerstag, 28. September 2017, 11:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 555

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 2. Oktober 2017, 17:59

Hallo Leute,
heute nachmittag war mein kleiner Legehügel komplett umgebraben und ich dachte, dass der Dachs (ja, wir haben einen im Garten und Umgebung) sich unter dem Fundament der Gehegeumrandung durchgebuddelt hat.
Glücklicherweise war es NUR eines meiner Mädels, und die steckte wirklich tief im Legehügel drin. Und hat diesen umgestaltet.
Auch ein anderes Mädel habe ich total tief aus dem Matsch geholt.
Also das halte ich für eine Ansage, dass der Herbst nix mehr wird.
Deshalb werden sie demnächst in den Kühlschrank kommen.
Sie wollen nicht mehr rauskommen, sie mögen gezielt in der feuchten, ja fast matschigen Erde liegen. Obwohl sie viele andere Möglichkeiten haben.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Montag, 2. Oktober 2017, 17:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Heidrun Bingenheimer« ist weiblich

Beiträge: 61

Vorname: Heidrun

Arten: THB

Wohnort: Mainz

Beruf: Podologin

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 08:16

Hallo Barbara,
wenn Du sie jetzt schon in den Kühlschrank überführst, wie lange lässt Du sie dann in der Starre? Das ist ja eine suuuuper lange Winterstarre, wenn man sie bis ca März lassen sollte, oder?
Lg. Heidrun.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Heidrun Bingenheimer verfasst am Mittwoch, 4. Oktober 2017, 08:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung