Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sylvi77« ist weiblich
  • »sylvi77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Sylvia

Arten: THB

Wohnort: Morsbach

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. September 2017, 13:27

Schlafen lassen?

Guten Tag!
Bin erst seit einem Jahr im Schildkrötenthema und letztes Jahr hat unsere "Große " nicht gestarrt, sondern War im Terrarium.
Nun haben wir noch zwei Testudo Hermann und ein Frühbeet von Beckmann dazu bekommen. Dazu meine Fragen: die Schildes sind alle 2016 geboren, aber eine ist größer, weil sie letzten Winter wach War. Die anderen beiden haben wir dieses Jahr von einem anderen Züchter bekommen, sie haBen letzten Winter geschlafen. Wir wollen die drei im Frühbeet starren lassen, haben Lampe und Deckelheizmatte im Schlafhaus installiert.
Nun haben sich die beiden kleineren Schildkröten neben dem Schlafraum vergraben. Die Große sitzt unter der Lampe, frisst und geht auch noch ins Aussengehege. Letzte Woche habe ich gewogen und die beiden kleineren hatten nix abgenommen, die Große hatte sogar noch zugenommen. Ist es normal, dass sich die Schildes so früh eingraben und ist die Zeit bis März nicht zu lang? Stört es die Kleinen,wenn ich sie zum wiegen ausgrabe?
Das Beet ist unterirdisch mit dicken Mauersteinen und Styrodurplatten eingefasst, also kann doch eigentlich nix schiefgehen, oder kann es zu trocken werden? Soll ich das Frühbeet abdecken, damit es nicht zu warm wird, wenn die Sonne mal länger scheint? Danke schonmal, weil ihr den langen Text gelesen habt ;);

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sylvi77 verfasst am Donnerstag, 28. September 2017, 13:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


PetraM

Administrator

  • »PetraM« ist weiblich

Beiträge: 6 934

Vorname: Petra

Arten: Thb, Manouria impressa, Tgi, Homopus areolatus

Wohnort: Bayern

Beruf: Technische Angestellte QMG

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. September 2017, 18:18

Hallo @sylvi77:

Herzlich Willkommen bei uns im Testudo Forum :winken:

Meiner Meinung nach ist es jetzt noch zu früh, für die Winterstarre ;); Ich versuche meine Tiere noch etwas aktiv zu halten.
Wie du im Frühbeet überwintern kannst und die Details dazu, wirst du sicher hier von den versierten "Außenüberwinteren" bekommen.

Schöne Grüße und viel Spaß beim Lesen und Schreiben hier im Forum
Petra
Signatur von »PetraM«
Wer alle Ziele erreicht hat, hat sie nicht hoch genug gesteckt!

3

Donnerstag, 28. September 2017, 20:48

Hallo,
bei vielen haben sich die Tiere trotz aller Bemühungen schon vergraben. Auch bei mir sind die meisten schon abgetaucht und befinden sich im "Vorruhestand". Wenn die eine noch rauskommt und frisst, warte es doch einfach ab, bis sie auch nicht mehr will. Viele Tiere fressen jetzt schon nicht mehr und halten das gut aus bis zum Frühjahr. ich würde sie jetzt nicht mehr zum Wiegen ausbuddeln, aber das musst du selbst wissen.
Man kann die Frühbeete abdecken, aber in der Erde wird es nicht so schnell zu warm, ich mache das nicht.
Es wird bestimmt alles gutgehen. Die Wärmequelle brauchst du ja dann nur als Frostschutz.
LG Eva

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers evamaria verfasst am Donnerstag, 28. September 2017, 20:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »sylvi77« ist weiblich
  • »sylvi77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Vorname: Sylvia

Arten: THB

Wohnort: Morsbach

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. September 2017, 17:54

Dankeschön

Vielen Dank für die Antworten, unser Züchter meinte auch schon, dass es stressig für die Tiere ist, wenn ich
sie wieder ausgrabe zum wiegen. Haben heute die Lampe früher angemacht, um einen längeren Tag zu simulieren.
Würdet ihr denn die Tiere früher ausgraben, vielleicht schon im Januar und dann im Keller wach werden lassen und ins Terrarium
setzen, damit sie nicht zu lange schlafen?
LG Sylvia :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sylvi77 verfasst am Freitag, 29. September 2017, 17:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. September 2017, 15:16

Hallo Sylvi,
nicht ausgraben zum wiegen, lass die Technik laufen, es ist garnicht gesagt das die Tiere nicht wieder auftauchen. Sie verdauen ja noch und dafür ist es noch nicht zu kühl. Ich hab auch einige die sich unter Grasbüschel im GWH eingebuddelt haben, nur die Lütten sperr ich nachts im Schlafhaus ein. Dort ist alles vorbereitet, die Abtauchsperre nach unten ist weg und neue Floragard Schildkröten Erde mit Gartenerde gemischt habe ich auch aufgeschüttet. Auch haben sie drinnen einen Par 38 für 4 Stunden an, und vorm Haus einen Baustrahler.
Einige fressen zwischendurch schon mal wieder was. Gerne die letzten Hibiskusblüten.
Von den adulten tauchen mal die einen wieder auf, mal die anderen. Auch hier wird noch was gefuttert. Ich hoffe sie halten noch ein paar Wochen durch.
Länger als 3,5 - 4 Monate lasse ich meine nicht starren. Aber normalerweise kommen sie eh Mitte Februar aus der Erde gekrabbelt. Ins Terra kann ich meine ganze Bande nicht packen, da müsste ich einen beheizbaren Kellerraum nutzen. Es sind ne ganze Menge 😊
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Samstag, 30. September 2017, 15:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Ähnliche Themen