Du bist nicht angemeldet.

Europäische Landschildkröten Max & Moritz oder Mona und Mina?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Rabombi« ist weiblich
  • »Rabombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Arten: europäische Landschildkröten

Beruf: Schreibtischtäter

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Mai 2018, 14:05

Max & Moritz oder Mona und Mina?

:winken: Hallo zusammen,

nachdem mir mit der Technik schon viel weitergeholfen wurde, direkt die nächste Frage. :D:

Beide sind 3 Jahre alt, Max wiegt 172gr und Moritz 223gr.



Könnt Ihr erkennen, ob beide wirklich Jungs sind? Wenn ja, hätte ich nämlich direkt die nächste Frage: Dürfen die beiden weiterhin zusammen wohnen oder muss man sie irgendwann trennen?



Danke und schonmal vorab fürs Schauen



Nachtrag: Oh, mit den Bildern hat nicht geklappt, wie mache ich das denn am besten?
»Rabombi« hat folgende Bilder angehängt:
  • Max oben.jpg
  • Max unten.jpg
  • Moritz oben.jpg
  • Moritz unten.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rabombi« (14. Mai 2018, 14:06)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rabombi verfasst am Montag, 14. Mai 2018, 14:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stock« ist männlich

Beiträge: 1 358

Vorname: Martin Leonard

Arten: Land-, Erd,- Sumpf,- und Wasserschildkröten

Wohnort: Berg.-Land

Beruf: zoolog. Berater

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Mai 2018, 16:40

Nach meiner Meinung sind sie eigentlich noch zu klein um etwas Genaues zu sagen, so lautet die Diagnose 50% weiblich. :crazy
Signatur von »stock« Mit schildkröterischen Grüssen

:walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stock verfasst am Montag, 14. Mai 2018, 16:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rabombi« ist weiblich
  • »Rabombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Arten: europäische Landschildkröten

Beruf: Schreibtischtäter

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. Mai 2018, 18:06

:lol: Ehm ja...

Ok also noch 1 Jahr Geduld und kein Türschild für die beiden

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rabombi verfasst am Montag, 14. Mai 2018, 18:06 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 594

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:21

Hallo,
wieso sollten es denn Jungs sein?
Sie können solange sie sich vertragen, zusammen gehalten werden.

Momentan finde ich die Ausprägung der Schwanzerl sieht mehr weiblich als männlich aus.............aber sie sind noch jung und die Schwänzchen können plötzlich stark wachsen.
Form und Kloakenform sind derzeit für mich im weiblichen Bereich.

LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rabombi« ist weiblich
  • »Rabombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Arten: europäische Landschildkröten

Beruf: Schreibtischtäter

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:23

Hallo,
wieso sollten es denn Jungs sein?
Sie können solange sie sich vertragen, zusammen gehalten werden.

Momentan finde ich die Ausprägung der Schwanzerl sieht mehr weiblich als männlich aus.............aber sie sind noch jung und die Schwänzchen können plötzlich stark wachsen.
Form und Kloakenform sind derzeit für mich im weiblichen Bereich.

LG
Barbara

Hallo Barbara,

weil die Mutter meines Freundes sie von einem befreundeten Züchter hat und (warum auch immer) niemand sagen konnte ob Jungs oder Mädchen, aber irgendwie sind alle von 2 Jungs ausgegangen. Da ich aber hier im Forum schon so viel gelesen hatte, wo aus einem Mädchen doch ein Junge wurde oder umgedreht, wollte ich nachfragen. Ich hatte gehofft, dass man es vielleicht doch schon erkennen könnte. Ich selbst tue mich aber mit dem Vergleich von Bildern immer sehr schwer :crazy



Aber verstehe ich das richtig, dass wenn die beiden jetzt zusammen aufwachsen und doch Jungs sein sollten, dass ich sie nicht zwingend irgendwann trennen muss? Ich dachte, dass man Männchen wenn sie erwachsen sind, wegen Revierstreitigkeiten zwangsweise auseinander nehmen muss, wenn keine Weibchen dazu kommen.

Dafür würde mein Freund Dir sicherlich um den Hals fallen, weil ich ihn die Tage schon versucht hatte darauf vorzubereiten, nachdem er jetzt das neue Gehege gebaut hat (ausbuddeln, Betonwände setzen, einbuddeln, Minimäuerchen ziehen, Abdeckung bauen, Tür einbauen, damit ich zwischendurch rein kann...), dass er noch 1 bis 2 Gehege bauen muss O-)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rabombi verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 594

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:48

Naja, ich schrieb ja auch MOMENTAN.....und DERZEIT...........
Eine sichere Aussage ist in diesem Alter und mit diesem Gewicht noch nicht möglich, weil einfach das ganze Tier noch einige Jahre deutlich (später immer weniger sichtbar) wachsen wird.
Wenn's zwei Jungs sind heißt das nicht, dass sie unbedingt getrennt werden müssen - auch das kann man nicht vorhersagen.
Es ist aber sehr gut, wenn ihr bereits die Bedingungen für eine möglicherweise notwendige Trennung geschaffen habt. Das kann auch mal sinnvoll werden, wenn ein Tier erkrankt und getrennt gehalten werden soll.
Solange keine Mädels in der Nähe sind, sehe ich noch Chancen, dass sich die zwei - sollten es Jungs sein - vertragen können. Ich glaube eher nicht daran, dass sie Reviere verteidigen wollen. Wenn's keinen Mädelsgeruch gibt.
Sie bekämpfen sich einfach, weil die Natur das so vorgesehen hat, der Sieger darf sich fortpflanzen......mir tun die Jungs immer etwas leid, weil sie nicht anders können, als hormongetrieben durch die Gegend zu rennen und einen möglichen Rivalen zu identifizieren. Stell ich mir schrecklich vor. :)
Es ist übrigens nicht so, wenn sie sich in dem einen Jahr vertragen, dann kann man sicher sein, dass es im Folgejahr auch so sein wird, leider.
Allerdings ist es meist so, wenn sie sich einmal nicht leiden können, wird es auch im kommenden Jahr nicht anders werden.
Wenn sie sich einigen, wer der Chef ist, dann kann es gut gehen. Ist das Gehege groß und gut strukturiert mit Pflanzen und Steinen usw., ist das auch eine günstige Bedingung, dass sie sich vertragen.
Es gibt auch sehr sanfte Schildkrötenjungs, die scheinen es zu mögen, wenn es keinen Stress gibt, und dann gibt es wilde Rambos, die verhauen jeden, den sie zu Gesicht bekommen.
Das alles kann man nicht vorhersagen.
Auch in Mädelsgruppen gibt es Rangauseinandersetzungen, natürlich nicht ganz so derb wie bei Jungs.
Erstmal hast du zwei hübsche Schildkröten, die sollen jetzt mal ihr Schildkrötenleben genießen und wenn dann die Hormone beginnen, durch ihre Körper zu strömen, dann weiß man mehr. :)
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rabombi« ist weiblich
  • »Rabombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Arten: europäische Landschildkröten

Beruf: Schreibtischtäter

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:54

Da wir nicht züchten wollen und ich die beiden adoptiert habe, weil die Mama meines Freundes nicht wirklich wusste, worauf sie sich eingelassen hat, sollen eigentlich keine weiteren Schildkröten dazu kommen. Von daher bliebt zu hoffen, dass sie sich einfach weiterhin mögen

Anders sieht es aus, wenn sie sich wirklich in ein paar Jahren nicht mehr leiden können, dann müsste ich mir Gedanken um Gesellschaft machen - aber bis dahin nehme ich deinen Rat an und lass die beiden Schildies einfach Schildies sein und warte ab, was passiert.

Aber noch kurz eine andere Frage: Ich habe im Gehege (ziemlich mittig als Anlaufstelle) eine Sepiaschale hingelegt, die aber beide bisher total ignorieren. Gibt es dazu noch eine andere Alternative, die ich anbieten sollte, wenn die beiden sich damit weiterhin nicht anfreunden können?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rabombi verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 1 594

Vorname: Barbara

Arten: THB 0,4,0

Wohnort: LK Rosenheim

Beruf: Beste Ehefrau von allen, Mutter von zwei erwachsenen Kindern (1,1) selbstständige Logopädin, Gartenüberarbeitung und Neugestaltung von alten Gärten

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:09

Man kann Eierschalen von gekochten Eiern mörsern und in einer kleinen Schale anbieten.
Bei Sepia schäle ich immer diese harte Seite ab, am liebsten mögen meine die Sepia, wenn ich sie etwas anraspele, also ganz frisch und weiß. Vom Regen nass mögen sie sie auch lieber.
Du kannst auch wie beim Parmesan die Sepia hobeln....einfach verschiedene Formen anbieten.
Meine Männchen haben NIE Sepia gefressen, die Mädels dafür Kiloweise, am liebsten ganz große.
So hinlegen, dass die Sepia nicht wegrutscht, ich lege sie immer vor eine stabile Pflanze hin, dann können sie richtig reinbeißen.
Im Frühbeet liegen auch viele Stücke.
LG
Barbara
Signatur von »BarbaraW« Bück Dich und Du findest Glück, tritt darauf und es kommt nicht zurück

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rabombi« ist weiblich
  • »Rabombi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Arten: europäische Landschildkröten

Beruf: Schreibtischtäter

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:19

Super, danke!

Dann versuche ich es mal gehobelt und gemörsert... Ansonsten starre ich sie so lange an bis sie mir verraten, was sie wollen :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rabombi verfasst am Mittwoch, 16. Mai 2018, 12:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung