Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Farmer« ist weiblich

Beiträge: 305

Vorname: Michaela

Arten: Thb, Tgi, Tm

Wohnort: 7000 Chur

Beruf: Lebensgeniesserin

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 12. Juni 2006, 22:28

Hallo Zusammen,

mit hat ein Rabe vor zwei Jahren eine damals 4 jährige Marginata aus dem Gehege geholt. Mein Stubentiger hat die Krähe attackiert aber keine Chance gehabt!
Das war ein Alptraum für mich, war ich doch so happy mit der kleinen :turtle.

Jetzt habe ich ein Schutznetz über dem Babygehege und werde die nicht vor 5-6 Jahren ins grosse Gehege übersiedeln.

Tut mir echt leid für Deine grausame Erfahrung Angie. Hoffe für die noch verschwundene :turtle das Beste!

Grüsse
Signatur von »Farmer« Michaela

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Farmer verfasst am Montag, 12. Juni 2006, 22:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


22

Dienstag, 13. Juni 2006, 09:08

Ich schätze auch 6-8 jährige sind nicht vollkommen sicher vor Raben und anderen Raubvögeln.

Ich werde ich wohl bis zur absoluten Geschlechtsreife mit einem Netz absichern. Sicher ist sicher.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 09:08 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


23

Dienstag, 13. Juni 2006, 09:57

Ihr werdet es nicht glauben......

aber gestern abend hat eine Elster einen ausgewachsenen Kater in die Flucht geschlagen, ich dachte ich seh nicht recht :wütend
Die Elster war am Boden mit offenen Flügeln und einem Gezedere immer wieder der Katze hinterher, also sowas von frech!

Das Positive, in unserer Regionalzeitung war eine Notiz, dass Rabenkrähen zum Abschuss frei gegeben sind. Sie haben das damit begründet, dass die Tiere doch einen grossen Schaden in der Landwirtschaft anrichten würden, weil die Populationen massiv erhöht seien!!

:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 09:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


BarbaraW

unregistriert

24

Dienstag, 13. Juni 2006, 11:10

Hallo,
alle Vögel haben jetzt Junge und die wollen gefüttert werden, deshalb ist es gerade jetzt so schlimm mit Attacken auf potentielles "Futter".
Also aufpassen.
Gruß Barbara

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers BarbaraW verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 11:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »herci« ist weiblich

Beiträge: 448

Vorname: Christine

Arten: Testudo hermanni hercegovinensis, Testudo graeca ibera

Wohnort: Südwestpfalz

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 13. Juni 2006, 17:21

Es tut mir sehr leid was Deinen Kleinen passiert ist!! Die Rabenvögel sind leider sehr dreist geworden und haben kaum noch Feinde, wie man liest schlagen sie sogar Katzen in die Flucht! Ich drücke die Daumen, dass Ihr ab sofort verschont bleibt von solchen Attacken!
Signatur von »herci« LG Christine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers herci verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 17:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 116

Vorname: Martin

Arten: THB

Wohnort: Aachen

Beruf: KFZ Mechaniker/ PC Techniker

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 13. Juni 2006, 18:26

Hallo
Ich habe mit Raben oder Krähen noch keine Erfahrung gemacht. So schmerzlich es auch für Schildkrötenliebhaber ist, aber die Raben folgen auch nur ihrem natürlichen Instinkt.......Also, sie haben auch das Recht zum leben...
Es ist aber trotzdem nicht schön....

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martin verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 18:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


27

Dienstag, 13. Juni 2006, 19:42

Hallo Martin

Dann hast du noch nie selber gesehen, wie sie junge Enten zerrupfen, in die Boxen laufen und frisch geworfenen Ferkeln den Kopf zerhacken und und und. Auch musste ich mit ansehen wie sie die ganzen Nester plünderten mit Vögeln und der klägliche Rest der am Boden noch gefüttert wurde kamen dann auch noch dran.
Es hat eindeutig zuviele Krähen und Elstern, das ist der springende Punkt und um das geht es auch. Dass sie auch ihren Hunger stillen ist ja klar, aber nicht in dem Ausmass :(

Und wie ich ja schrieb, gestern hat eine Elster einen Kater in die Flucht geschlagen, also wo sind wir denn.......

:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 19:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


EvamariaV

unregistriert

28

Dienstag, 13. Juni 2006, 20:12

Rabenattacke

An die Krähenfreunde,

ich weiß, dass Ihr mich jetzt auch in der luft zerreißen möchtet :wütend, aber dennoch muss ich auch noch etwas dazu von mir geben:
als die "Grünen" (nicht wir hier :kiss) und die SPD beschlossen, vor längerer Zeit, die Krähen und Elstern zu "Singvögeln"zu erklären, und somit das Abschussverbot erreichten - es war damals in der Hauptsache! gegen die "bösen" Jäger :burn gerichtet -
fing die unglaubliche Massenvermehrung dieser Vögel an.
Sie haben sich dermaßen in den bewohnten Gebieten ausgebreitet, weil eben keine Feinde vorhanden sind, dass sie natürlich, um ihre Brut aufziehen zu können, alles erjagen müssen, was in ihr Beuteschema gehört.

Angela, Du hast, wie auch wir, die brutale Art erleben können, wie sie ihre Beute mit Augen auspicken usw. elendig zu Tode bringen.
Ich glaube, jeder von uns würde seine Schildis bei so einem Angriff auf die bestmöglichste Art, selbst mit Hals umdrehen der Krähe, versuchen, zu retten.

Übrigens, als wir eine angefahrene Krähe auf der Straße fanden, haben wir sie zum TA gebracht und hätten sie weiter versorgt, wenn sie nicht hätte eingeschläfert werden müssen. :heul (Wir weinten dabei!)
Noch etwas: bitte jetzt nicht mit "politischen Dingen" antworten wollen! Ich bin unpolitisch denkend in diesen Dingen.
Liebe Grüße. Evamaria

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EvamariaV« (14. Juni 2006, 09:04)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers EvamariaV verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 20:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Farmer« ist weiblich

Beiträge: 305

Vorname: Michaela

Arten: Thb, Tgi, Tm

Wohnort: 7000 Chur

Beruf: Lebensgeniesserin

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 13. Juni 2006, 21:32

Hallo Evamaria,

Du hast mit dem was Du schreibst vollkommen recht!
Wenn Krähen und Raben sich auf Feldern und in Waldnähe aufhalten ist das okay. Da gehören sie hin. Doch bei uns ist das mit den quirligen Vögeln mitten im Wohnquartier nicht lustig. Sie dezimieren unsere wirklichen Singvögel ungemein. Der Appetit der Rabenvögel ist ungeheuerlich.

Das andere ist ihre hohe Intelligenz. Die gehen gezielt an Probleme heran und haben eine hohe Merkfähigkeit.

Sagen wir ihnen den Kampf an ... :bla:

Liebe Grüsse
Signatur von »Farmer« Michaela

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Farmer verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 21:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lina« ist weiblich

Beiträge: 935

Vorname: Lina

Arten: testudo (hermanni) hercegovinensis

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 13. Juni 2006, 22:24

Hallo Michaela
da hast du ganz recht, mein Vater hat in jungen Jahren einen verletzten Raben bei sich aufgenommen und gesund gepflegt. Dieses Tier bleib auch nach Genesung immer in seiner Nähe und war extrem schlau- mein Paps erzählt die tollsten Geschichten von diesem Tier.
Doch als früherer Landwirt hat auch er schon miterlebt wie frisch geborenen Kälbern die Augen ausgepickt wurden...
Gott sei Dank haben wir hier wenig Krähen und Elstern.

schöne Grüße,
Lina
Signatur von »Lina«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lina verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 22:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 116

Vorname: Martin

Arten: THB

Wohnort: Aachen

Beruf: KFZ Mechaniker/ PC Techniker

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 13. Juni 2006, 22:27

Hy
Oh je...jetzt habe ich wieder was gesagt......
Kann euch ja schon verstehen, habt ja auch teilweise recht. Aber das die Raben und Krähen sich andere Futterquellen suchen, daran sind wir auch selber mit schuld. Der natürliche Lebensraum dieser Tiere wird auch immer mehr eingeschrängt. Von den Feldern werden sie verjagt.....also kommen sie immer mehr in die Städte und Vorstädte ...
Ok, schwamm drüber....
Übrigens:
War mit meinen Tieren beim Arzt. Ist alles OK. Und heute waren sie auch richtig aktiv.Aber warum eine THB mit 4 Jahren auf 850g kommt, konnte er auch nicht so richtig beantworten.
Ich habe auch mal bei dem Züchter angerufen, welcher die Tiere der Vorbesitzerin verkauft hatte, es ist alles so, wie sie es sagte. Geb.2002, alle 3 ??

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martin verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 22:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


32

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:05

@Martin
Nein nein keine Angst..... wir reissen dir ja nicht den Kopf ab wegen deiner Lanze, die du für die Krähen brichst :)

Die alleinige Schuld liegt ja auch nicht bei den B....ern allein........ solange der Mensch eben auch so beschränkt ist und extra Futter auslegt für das Rabenvolk........ ist ja wie beim Fuchs, der treibt es ja auch schon ganz schön bunt in den Städten und wird noch extra gefüttert :spinnst

:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 116

Vorname: Martin

Arten: THB

Wohnort: Aachen

Beruf: KFZ Mechaniker/ PC Techniker

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. Juni 2006, 16:55

Hy Angela
Na dann bin ich aber beruhigt :D und weißt Du, mein Kopf sitzt sehr fest.!!!!
Na dann können wir nur hoffen, das Reinicke Fuchs nicht auch auf den Geschmack von Schlidis kommt :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Martin verfasst am Mittwoch, 14. Juni 2006, 16:55 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Alwin« ist männlich

Beiträge: 135

Arten: THB NZ 2002:- 1 Stück - THerz NZ 2002: 2 Stück - THB NZ 2007: 2 STück - THerz NZ 2007: 2 Stück

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 16. Juni 2006, 09:59

AW: Rabenattacke auf das Babygehege

Hallo,
ich kämpfe auch mit diesen "Viechern". Oft ist es nun nicht möglich, das ganze Gehege abzudecken. Ich muss auch öfters ins Gehege rein und da kann ich nicht immer komplett abdecken. Eine Möglichket ist jedoch auch eine optimale Bepflanzung im Gehege aufzubauen. Wenn der Schutz vorhanden ist, dass sich die Tiere "anonym" im Gehege bewegen können und Schutz unter kleinen Bäumen und Sträuchern finden, werde diese von "Oben" auch nicht gesehen.

Gruß
Alwin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Alwin verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 09:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


35

Freitag, 16. Juni 2006, 11:27

Bei uns gibt es fast keine Krähen . Und wenn , dann sehe ich nur ab und zu welche auf dem Feld , im Garten hab ich noch nie welche gesehen.

Liegt vielleicht auch an unserer Katze , die da ziemlich gute Arbeit leistet :D

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DINO verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 11:27 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 442

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 16. Juni 2006, 14:25

Hi Alwin,
hmm, ich würde das Risiko bei lütten SK nicht eingehen. Diese Geier haben sowas von gute Augen, die sehen jede kleinste Raupe an den Blumen und holen sich die, (sie springen das Grünzeugs mit dem Bauch an und die Raupen fallen runter) ich würde die Dinger nicht mal mit nem Mikroskop sehen :haha
Und ausserdem sind die Rabenvögel sehr schlau, die finden locker jede Sk, egal wo sich diese versteckt.
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


37

Freitag, 16. Juni 2006, 14:40

Hallo Alwin

Schau mal in meine Galerie, ich muss nicht erst abdecken wenn ich ins Gehege will, irgendwie findet man eine Lösung.

:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Alwin« ist männlich

Beiträge: 135

Arten: THB NZ 2002:- 1 Stück - THerz NZ 2002: 2 Stück - THB NZ 2007: 2 STück - THerz NZ 2007: 2 Stück

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 16. Juni 2006, 15:51

AW:Rabenattacke auf das Babygehege

Hallo Angela,
so wie das Bild aussieht ist dein Garten "vernetzt" !
Nein das würde bei mir nicht in Frage kommen, dieses würde mir nicht gefallen im Garten. Aber jeder entwickelt so seine Maßnahmen....

Gruß
Alwin

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Alwin verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 15:51 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


39

Freitag, 16. Juni 2006, 17:30

Nein Alwin,
mein Garten ist nicht vernetzt :D

Mir gefällt das auch nicht soooooo gut, aber ich lass mir doch nicht andauernd Schidlkröten als Delikatesse holen, es reicht wenn man sonst beklaut wird.

Undurchsichtige Netze gibt es ja wohl nicht oder :D


:turtle Angela :turtle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela« (16. Juni 2006, 17:32)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 17:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


40

Freitag, 16. Juni 2006, 17:31

Ups, das war doppelt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela« (16. Juni 2006, 17:32)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 17:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung