Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Juni 2006, 20:15

ist meine landschildkroete zu schwer

hallo,ich habe eine thb die wiegt 43g und ist 4,7cm lang
Bitte um Antwort
Danke.
Ilja
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Montag, 12. Juni 2006, 20:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »markusri« ist männlich

Beiträge: 763

Vorname: Markus

Arten: horsfieldii/Tm/Thb/

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Juni 2006, 23:31

Hallo Ilja,

bevor Dein Thread in der momentanen Threadflut untergeht ;) sag uns (bzw. mir) doch noch in welchem Jahr Deine Schildkröten geschlüpft sind ? NZ 05 ?

LG
Markus
Signatur von »markusri« www.schildkroetengarten.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers markusri verfasst am Montag, 12. Juni 2006, 23:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Juni 2006, 07:59

hallo markus
sorry ja sie ist nz 2005
gruss ilja
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 07:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juni 2006, 17:07

Hallo
also sie ist 43gramm schwer 4,7cm lang und ist eine NZ 2005
ist das ok
gruss ilja
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Dienstag, 13. Juni 2006, 17:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »markusri« ist männlich

Beiträge: 763

Vorname: Markus

Arten: horsfieldii/Tm/Thb/

Wohnort: Augsburg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:28

Hallo ilja,

ich habe selber keine Thb, kann Dir aber gerne mal die Daten meiner Marginatas geben.

Z.B. das größte Tier NZ 04:

Gewicht Panzerlänge
28.08.2004 10 30 Geburt / Neuanschaffung
30.09.2004 14 30 Wiegung in der Aktivzeit
08.10.2004 17 30 Wiegung in der Aktivzeit
12.10.2004 17 42 Wiegung in der Aktivzeit
12.11.2004 22 45 Ende Aktivzeit / Start Wintervorbereitung
08.12.2004 26 45 Wiegung in der Wintervorbereitung
26.12.2004 30 49 Wiegung in der Wintervorbereitung

Und z.B. das kleinste Tier NZ 04:
Gewicht Panzerlänge
28.08.2004 10 30 Geburt / Neuanschaffung
30.09.2004 13 30 Wiegung in der Aktivzeit
08.10.2004 16 30 Wiegung in der Aktivzeit
12.10.2004 16 41 Wiegung in der Aktivzeit
12.11.2004 16 44 Ende Aktivzeit / Start Wintervorbereitung
08.12.2004 20 44 Wiegung in der Wintervorbereitung
26.12.2004 22 45 Wiegung in der Wintervorbereitung

Von dem her würde ich sagen, dass Deine zur Zeit schon am Maximum angekommen sein sollte, füttere evtl. mehr Kräuterheu (Agrobs) oder wenig Eiweißreiche Pflanzen. Gerade jetzt in den Sommermonaten finden die Schildkröten in der Natur auch nicht mehr jeden Tag soviel frisches Grün.

Hatte Deine Schildkröte Winterruhe gehalten ?

LG
Markus
Signatur von »markusri« www.schildkroetengarten.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers markusri verfasst am Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 1 878

Vorname: Michael

Arten: verschiedene Landschildkröten aus Europa, Afrika und Asien

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juni 2006, 17:25

Hallo Ilja,

ich messe meine Thb´s nicht mehr. Daher kann ich zur Größe nichts sagen. Das Gewicht ist aber ok. Dann wird der Rest auch passen.

Gruß
Michael
Signatur von »Michael«

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Michael verfasst am Mittwoch, 14. Juni 2006, 17:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Juni 2006, 20:44

Zitat

Original von ilja
Hallo
also sie ist 43gramm schwer 4,7cm lang und ist eine NZ 2005
ist das ok
gruss ilja

Nach der Vorgeschichte des Tieres (Terrarienhaltung) ist das in Ordnung. Nächstes Jahr um die selbe Zeit sollte das Tier dann maximal das Doppelte wiegen.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Mittwoch, 14. Juni 2006, 20:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Juni 2006, 10:46

hallo leute
dass freut mich, dass allles ok ist
danke
gruss
ilja
P.S. sie ist jetzt natuerlich draussen
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 10:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Juni 2006, 15:30

Zitat

Original von ilja
P.S. sie ist jetzt natuerlich draussen

Ja, zum Glück :right

Wie sehen denn deine Pläne für die Zukunft aus?
Du weißt ja, dass sie irgend wann noch deutlich mehr Platz brauchen wird, und dass die isolierte Aufzucht von Landschildkröten schlecht ist, und man eigentlich mehrere zusammen halten sollte.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 15:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Juni 2006, 20:46

hallo gerhard
im diesen jahr kann ich mir leider keine 2. holen.
das mach ich dann naechtses jahr ist das ok?
gruss ilja
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Donnerstag, 15. Juni 2006, 20:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 16. Juni 2006, 11:38

Na ja, besser wäre es schon gleich. Schließlich musst du ja auch noch zumindest ein Minimum an Quarantäne einhalten. Nächstes Jahr könntest du dann eine 3te oder 4te kaufen.
Und wirst du dann auch ein genügend großes Gehege haben?
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 11:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Freitag, 16. Juni 2006, 12:58

Wozu denn eine 3te und 4te kaufen?

Ich würde viel eher allerhöchstens noch 1 Tier kaufen, und später lieber semi-adulte Tiere kaufen, bei denen das Geschlecht erkennbar ist.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 12:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Lina« ist weiblich

Beiträge: 935

Vorname: Lina

Arten: testudo (hermanni) hercegovinensis

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 16. Juni 2006, 13:07

Hallo Sascha,
leben die Tiere schon früh zusammen ist es auch kein Problem wenn es alles Männchen sind. Diese vertragen sich durchaus und sind sie schon lange zusammen und in einem ausreichend großen Gehege sind das beste Voraussetzungen...

Außer natürlich er will züchten, wobei ja nicht auszuschließen ist dass die Jungtiere weiblich sind...

schöne Grüße,
Lina
Signatur von »Lina«

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lina« (16. Juni 2006, 13:07)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Lina verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 13:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


14

Freitag, 16. Juni 2006, 13:30

Hallo Lina,

ich brauch hier jetzt nicht mit Hochrechnungen beginnen, denn man wird es erst dann wissen, wenn das Geschlecht erkennbar ist, welches Verhätlnis vorhanden ist, und was dann zu tun ist.

Das sich Männchen untereinander bei Abwesenheit von Weibchen gut vertragen, ist eine Meinung, die andere Meinung besagt, dass es trotzdem nicht gut geht.

Was nützen diese Vermutungen? - rein garnichts.

Deswegen wäre es auch besser, Tiere zu kaufen, bei denen das Geschlecht erkennbar ist.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 13:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ilja« ist männlich
  • »ilja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 399

Vorname: Ilja

Arten: Thb

Wohnort: Dortmund

Beruf: hmm in meinem Alter ist das schwer zu erraten :-)

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 16. Juni 2006, 14:05

hallo sascha
tiere die schon semiadult sind teuerer.
gruss
ilja
Signatur von »ilja«

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die menschliche Dummheit,

wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein).

Mitglied der AG-Ö

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ilja verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Freitag, 16. Juni 2006, 14:09

Das ganze Hobby ist entsprechend teuer, da kommt es auf ein paar Euro's mehr auch nicht mehr an.

Ich habe letztes Jahr für eine NZ2002 auch nur ~150 EUR bezahlt.

An der neuen Gehegeumrand an der ich arbeitet, hat das Material alleine schon rund 500 EUR gekostet. Also was solls.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Freitag, 16. Juni 2006, 14:19

Hi Sascha,
wenn ich das auf deiner HP richtig sehe, hast du selber doch auch gleich mehrere NZ gekauft ohne das Geschlecht zu kennen und nicht erst 1 Tier und nach Jahren weitere bei denen das Geschlecht erkennbar ist.

Gruß
Birgit
Signatur von »Birgit«

GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 16. Juni 2006, 14:31

Zitat

Original von Sascha
Das sich Männchen untereinander bei Abwesenheit von Weibchen gut vertragen, ist eine Meinung,


Nein, das ist keine Meinung, sondern langjährige Erfahrung. Das kannst du uns ruhig glauben.
Die emsiten Probleme sind gar keien Probleme der Tiere, sondern missverständnisse der Halter.
Die wenigen echten Probleme sind praktisch ausschließlich durch (z.T. auch weit zurück liegende) Haltungsfehler bedingt. Und die allermeisten dieser Probleme lassen sich relativ problemlos lösen, wenn man weiß, wie.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


19

Freitag, 16. Juni 2006, 14:52

@Birgit
Ich habe anfangs 2 x NZ 2002 gekauft und 1 Jahr später beim gleichen Züchter ein weiteres Tier gekauft, was sich aber durchaus noch als Fehler erweisen kann. Ich hätte es bei den zwei Tieren belassen sollen, da das 3te Tier leider als Muttertier eine T.Herc hat.

Zwei weitere Tiere habe ich aus schlechter Haltung genommen, und dass 6te Tier im Bunde habe ich letztes Jahr gekauft. Es ist ein semi-adultes Weibchen, bei dem das Geschlecht erkennbar ist. Es war sozusagen eine Tat in weiser Voraussicht.

Zitat

Nein, das ist keine Meinung, sondern langjährige Erfahrung. Das kannst du uns ruhig glauben.

Leider deckt sich diese Erfahrung nicht mit Erfahrungen von anderen Züchtern, die ebenso langjährig Schildkröten halten. Du weisst ganz genau selber, dass es darüber keine einheitliche Meinung gibt.

Zitat


Die emsiten Probleme sind gar keien Probleme der Tiere, sondern missverständnisse der Halter.
Die wenigen echten Probleme sind praktisch ausschließlich durch (z.T. auch weit zurück liegende) Haltungsfehler bedingt. Und die allermeisten dieser Probleme lassen sich relativ problemlos lösen, wenn man weiß, wie.


Das größte Missverständnis ist nach wie vor, dass diesen Tieren eine Gruppe aufgezwungen wird, und wir meinen entsprechende Stress-Symptome erkennen zu können. Zuchterfolge sind jedoch kein Garant dafür, dass die Tiere nicht doch zuviel Stress ausgesetzt sind. Parasiten geben sicherlich einen Anhaltspunkt darüber, aber da wird in Foren wahrscheinlich eh gelogen bis sich die Balken biegen. Die Wenigsten geben zu, dass ihr Bestand infeziert ist.

Eine reine Männergruppe zu unterhalten wäre also in euren Augen durchaus vertretbar? - was ist dann aber mit dem Paarungstrieb? - und da sind wir doch wieder bei einem Problem, einfach 1 Weibchen dauerhaft zu 4 Männchen zu stecken, ist ganz sicher nicht die Lösung.

Mal ganz davon abgesehen, dass in der Wildnis auch keine 4 Männchen gerade mal ~50qm teilen, sondern wie schon Wolfgang Wegehaupt geschrieben hat, sich die Tiere auch nur noch eher selten treffen.

Also nimm es mir nicht übel, wenn ich das einfach nicht glaube, sondern mich auf Literatur stütze bis ich eigene Erfahrungen und Beobachtungen bei adulten Tiere gesammelt habe.

Und solange bleibe ich dabei: eine Männergruppe kann funktionieren, muss aber nicht. Damit aber jegliches Verhaltensmuster ausgelebt werden kann, bedarf es sowieso an Weibchen.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

20

Freitag, 16. Juni 2006, 14:59

Hallo Sascha
Nenne mir doch bitte mal die Literatur.
Ich kenne viele Züchter und alle sind wie ich der Meinung, daß man Schildkröten nur in Gruppen halten sollte.
Ich persönlich würde nie eines meiner Jungtiere in Einzelhaltung abgeben.
Fange jetzt nicht mit den Verhaltensforschern an. Ich kenne die Bücher von Immelmann alle sehr gut, besitze sie auch und darin steht nichts davon daß Schildkröten einzeln gehalten und nur zu Paarungszwecken vergesellschaftet werden sollen.
Selbst früher als ich noch ein Kind war, wurde mir von Robert Mertens persönlich gesagt ich solle meine Schildkröten nicht alleine halten. Er hat mir dann ein Weibchen zu meinem Pärchen geschenkt.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Freitag, 16. Juni 2006, 14:59 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung