Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. August 2006, 12:02

Fundtier /Bitte Art bestimmen

Moin !
Wieder einmal ein Fundtier (das 8te in den letzten Wochen*seufz*), nur diesmal bin ich überfordert mit der Bestimmung der Art/Unterart und dadurch ist mir der Schutzstatus auch nicht bekannt.
Wäre lieb, wenn ihr mal schaut und mir sagen könntet welcher Art die SK angehört...ich hoffe das ich zumindest den Sumpf-SK Bereich richtig gewählt habe.







Danke
Andrea

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Shani verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 12:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »NinasSchildkröten« ist weiblich

Beiträge: 102

Arten: Europäische Landschildkröten

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2006, 13:24

Hallo,
könnte eine Mauremys Mutica sein. Oder Mischling.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers NinasSchildkröten verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 13:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Sonntag, 27. August 2006, 13:46

Hab mal geschaut...schon ähnlich, aber paßt nicht ganz.
Versuche bessere Bilder vom Kopf zu machen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Shani verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 13:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


4

Sonntag, 27. August 2006, 13:52



Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Shani verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 13:52 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


5

Sonntag, 27. August 2006, 14:42

Hallo Andrea,

ich beteilige mich mal an dem Quiz:

Cyclemys dentata

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 14:42 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Sonntag, 27. August 2006, 15:18

Nein, leider auch nicht :hä
Paßt garnicht !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Shani verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 15:18 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 296

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 27. August 2006, 15:21

Das dürfte eine Mauremys rivulata sein.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 15:21 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


8

Sonntag, 27. August 2006, 15:57

Gerhard hat natürlich Recht. Ich konnte die leider nicht auf meiner CD finden, da es laut Systematik/Taxonomie von Bour um eine Unterart handelt.

So heisst Sie "Mauremys caspica rivulata".

Da sieht man dann auch schön die gelben Streifen.

Gruß,
Sascha

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sascha verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 15:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Sonntag, 27. August 2006, 22:34

Habe leider nicht viele Fotos im Net zum Vergleichen gefunden, aber es scheint wirklich diese Art zu sein.

Habt vielen Dank

LG
Andrea

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Shani verfasst am Sonntag, 27. August 2006, 22:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Freitag, 1. September 2006, 16:04

RE: Fundtier /Bitte Art bestimmen

Hallo, ich hoffe, daß ich hier alles richtig mache, weil ich wirklich selten in Foren schreibe.
Wir sind auf der Suche nach Wasserschildkröten für unseren Teich. Der Teich hat fast 400 m² uns ist im tiefsten Bereich 5 m tief. Er ist ohne Folie gebaut, so daß sich die Schildkröten prima in den Schlamm wühlen können. Da ein 50 m langer Bachlauf angeschlossen ist, wird der Teich auch im Winter nicht komplett einfrieren.

Wir haben den Naturteich letztes Jahr angelegt und dieses Jahr einen Teich unserer Nachbarn aufzulösen geholfen. Leider konnten wir nicht nur die vielen Molche retten, sondern mußten auch die Goldfische mit übernehmen... Jetzt haben wir wohl begründete Angst, daß die in unserem riesigen Teich überhand nehmen werden...
Tja und da ich früher Rotwangen-Schildkröten hatte - die hatten damals eiin riesiges Becken und einen Teich im Sommer / also nicht die typische Plastikschale mit Palme! - würde ich mich sehr über Schildkröten im Teich freuen. Leider habe ich nicht genug Ahnung und hoffe hier auf fachkundige Beratung. Ich dachte an Sumpfschildkröten, da die bei uns heimisch sind und die kalten Winter bestimmt am besten überstehen. Am liebsten würde ich auch Tiere aus Notvermittlungen nehmen. Es könnten auch schon sehr große Schildkröten sein, die aus anderer Haltung "herausgewachsen" sind.
Auf Anraten würde ich natürlich auch zufüttern. Weiß aber ehrlich gesagt nicht genau wie und was. Wurzelunterschlüpfe und Steine zum Verstecken sind am Teich reichlich vorhanden. Die Wasserqualität ist inzwischen auch sehr gut.

Kann mir jemand zu Schildkröten raten, wenn ja welche und mit was muß ich hinsichtlich Pflege rechnen (Tierarzt etc. ist natürlich klar, falls ein Tier erkrankt) - ich meine eher Futter etc.?

Wieviele Schildkröten sollte ich maximal beherbergen? Wer weiß etwas über Notfälle, die noch dringend ein Zuhause suchen und auch geeignet wären?

Ich denke, daß es gut wäre die Schildkröten jetzt noch anzusiedeln, da sie sich so am besten auf den Winter vorbereiten können.

Tausend Dank für alle Antworten!!!!!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Sandra88 verfasst am Freitag, 1. September 2006, 16:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 1. September 2006, 23:38

hmmmmm irgendwie lässtm ich dieses Bild hier: http://img215.imageshack.us/my.php?image=wsk006ks0.jpg

eher vermuten, dass es nicht Mauremys rivulata, sondern M. leprosa ist?!
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Freitag, 1. September 2006, 23:38 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Samstag, 2. September 2006, 00:30

Moin,
ich denke bei den ersten 2 Fotos,
so denke ich handelt sich um Mauremys leprosa.
Bei den Foto 3 und 4 handelt sich um Maremys caspica rivulata.

Es grüßt Nordlicht
StefanT
Signatur von »StefanT« Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas .....!

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers StefanT verfasst am Samstag, 2. September 2006, 00:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 296

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 2. September 2006, 18:56

Zitat

Original von AFRO-thunder
hmmmmm irgendwie lässtm ich dieses Bild hier: http://img215.imageshack.us/my.php?image=wsk006ks0.jpg

eher vermuten, dass es nicht Mauremys rivulata, sondern M. leprosa ist?!


Nein, M. leprosa hat keinen so dunklen Plastron und einen deutlichen Querbalken im Auge (ist bei deinem Bild schön zu sehen).
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Samstag, 2. September 2006, 18:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 2. September 2006, 19:09

hm, aber rivulatas sind doch nicht so grünstichig, wie die hier, wenn ich mich erinnere?

Hier mal was zum Vergleich: http://www.vipersgarden.at/Steckbrief/Sp…auremys-lep.htm
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Samstag, 2. September 2006, 19:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 296

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 3. September 2006, 14:17

Von den Mauremys-Arten gibt es eine Menge isolierter Lokalformen und Inselformen, die sich z.T. farblich unterscheiden, dazu kommen farbabweichungen durch die Haltung im Deutschland und bei den digitalen Fotoapparaten gibt es eine Menge Kameras mit den verschiedendsten Farbstichen. Deshalb richte ich mich bei der Artbestimmung auf Bildern bevorzugt nach den typischen Artmerkmalen und weniger nach Farbschattierungen. Und der Bauchpanzer sagt M. rivulata.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Sonntag, 3. September 2006, 14:17 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Sonntag, 3. September 2006, 17:41

Hallo
bei diesem Tier handelt es sich eindeutig um eine Mauremys leprosa ssp. Die Art ist sehr variabel, wie man es auch auf dem von Stephan geposteten Link erkennen kann, eine M. leprosa mit dunklem Plastron ist also nichts ungewöhnliches.
Auch haben leprosas einen Querbalken durch das Auge, man möge bitte einmal mit den Bilder in dem genannten Link vergleichen - es handelt sich dabei übrigens ausschließlich um Biotopaufnahmen aus Nordafrika; eine Verwechslung mit M. rivulata ist auf dieser Homepage auszuschließen.
Gruß
SN

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers SN verfasst am Sonntag, 3. September 2006, 17:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Sonntag, 3. September 2006, 18:28

Meine Güte,
gestern taucht ratte / Pia wieder auf. Heute ist es Sebastian.
Ihr wart/seid beide hier gesperrt. Bleibt hier weg, wir wollen euch hier nicht.
Sebastian du bist wieder gesperrt.
Gruß
Birgit
Signatur von »Birgit«

Thema bewerten