Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DasWuselchen

unregistriert

1

Dienstag, 5. September 2006, 07:40

Der Winter

Erstmal wünsche ich allen einen guten Morgen lol

Nun zu meinem Anliegen:

Ich habe letztes Jahr im April mein Traumtierchen bekommen :right eine griech. Landschildkröte. Sie wog damals an die 70 gramm.
Kurz vor dem Einbruch des Winters bin ich mit ihr zum Tierarzt um sie durchchecken zu lassen und eventl. für den Winterschlaf vorzubereiten.
Meine Tierärztin hat mir davon abgeraten, da sie noch unter 100 gramm lag.
Nun wiegt sie 155 gramm :wow und ich denke sie ist so gut drauf das man sie in den Winterschlaf gehen lassen kann.
Nun meine Frage:
Wo und wie bringe ich sie in den Winterschlaf???
Ich habe gedacht ich bringe sie in den Keller, ich weiss nicht ob das Schlafzimmer ausreichen würde (wir haben das Schlafzimmer immer kalt).
In den Kühlschrank möchte ich sie nicht legen da die Luft dort sehr trocken ist und der dauernd auf und zu gemacht wird.
Ich habe überhaupt keine Ahnung wie ich sie auf den Winterschlaf vorbereiten könnte????
Natürlich gehe ich kurz vorher wieder mit ihr zum Tierarzt um sie untersuchen zu lassen.
Da wir leider keinen Garten haben, haben wir ihr ein Gehege in den Größen von ca. 3,20m lang und ca. 1,20 m breit im Wohnzimmer gebaut.
Ich wäre für jede hilfreiche Antwort sehr dankbar.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 07:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Frettchen« ist weiblich

Beiträge: 406

Vorname: Friederike

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. September 2006, 08:47

Hallöle Wuselchen,

erst mal willkommen im Forum.

Hier findest du Infos zur Durchführung der Winterstarre:
http://www.villa-testudo.de/index.php?id=34
http://www.testudo-farm.de/Winterquartier.htm

Eine Landschildkröte muss von Anfang an in die Winterstarre, da hat dir dein Tierarzt Blödsinn erzählt. Wie alt ist sie denn jetzt??

Wenn du diese Links durchgelesen hast wird dir auffallen, dass das Schlafzimmer für die Winterstarre eigentlich nicht geeignet ist, oder hast du da immer 4-6 Grad??

Habt ihr denn in näherer Zukunft die Möglichkeit, ein richtiges Freigehege zu gestalten?? Denn da wirst du nicht drum rumkommen.Beschreib doch einfach mal deine Haltung. Wie fütterst du sie denn?? Wie sieht das Innengehege aus (Boden, Beleuchtung etc...)??

Vielleicht kannst du auch ein Bild reinstellen.

Grüße
Friederike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Frettchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 08:47 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »TurtleThom« ist männlich

Beiträge: 1 988

Vorname: Thomas

Arten: Thb, Thherci, Tm

Wohnort: Stadecken-Elsheim (bei Mainz)

Beruf: Debitorenbuchhalter

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. September 2006, 09:00

Guten Morgen ...,

> HIER < bekommst Du auch gute Tipps zum Thema "Winterstarre".


Gruß Thom.
Signatur von »TurtleThom« Bei mir ist tierisch was los: Außer Schildkröten habe ich noch Königspythons, Hakennasennattern, Grüne Baumpythons, Zwergseidenhühner und eine Katze.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers TurtleThom verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 09:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

4

Dienstag, 5. September 2006, 09:37

Ich danke Euch beiden für die Links...ich schaue da nachher direkt mal rein :wow

zu meiner Haltung:
wie ich schon beschrieben habe ist das Gehege in den Maßen 3,20m lang und 1,20m breit gebaut (dieses kann ich noch ums doppelte erweitern,leider nur im Wohnzimmer).
Als Bodenbelag habe ich Rindenhumus.
Dazu habe ich eine niedrige Wasserschale, sowie eine Trinkschale.
Ein paar Steine und ausgetrocknete Baumstämme zur Deko

und zum Essen gebe ich ihm:
sämtliche Wildkräuter (alles was er darf, ich habe mir eine Liste und ein paar Pflanzenbücher gekauft)
Heu, Zuchini,Feldsalat,Ruccola (ein paar Salate die man zu kaufen bekommt)
Agropobs füttere ich gar nicht
die Sepiaschale biete ich ihm 1x in der Woche klein gemacht an

Dazu habe ich eine Osram Lampe, einen Elsteinstrahler,eine Wärmeheizung die unter dem Gehege liegt und eine Sun-Glow Lampe

Meine Landschildkröte ist zwei Jahre alt.

Ich habe ein echtes Problem mit diesen tausenden verschiedenen Meinungen.
Der eine sagt unter 100 gramm soll sie nicht in den Winterschlaf der andere sagt sie muss in den Winterschlaf....
es ist echt schwer da das richtige zu machen.

Ich bin am überlegen ob ich sie im nächsten Jahr auf dem Balkon umziehen lassen werde.
Nicht auf den Boden,sondern in Brüstung Höhe....

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 09:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Frettchen« ist weiblich

Beiträge: 406

Vorname: Friederike

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. September 2006, 10:12

Hallo Wuselchen,

das versteh ich jetzt nicht so ganz: du willst also auf dem Balkon so eine Art Podest bauen?? Kommt sonst keine Sonne hin??
Die Sache ist die: für die ersten Jahren reicht vielleicht ein Balkongehenge, deine Schildi braucht auf jeden Fall echtes Sonnenlicht. Aber irgendwann musst du einen Garten haben, in dem du ein Freigehege samt Frühbeet anlegen kannst, das darfst du nicht vergessen. :nana
Aber ist ja noch hin.

Zur Sepia: ich würde ihr das ständig anbieten, damit sie immer die Möglichkeit hat, wenn sie es braucht.
Außerdem wäre es auch nicht schlecht, wenn du noch ein Stück Sepia einfach in zwei Teile brichst und ins Gehege legst, denn es ist auch wichtig, dass sich deine Kleine daran den Schnabel abwetzen kann.

Zur Beleuchtung: der Elsteinstrahler ist hier eigentlich nicht so optimal. Denn eine Schildkröte verbindet nur Licht mit Wärme. Du brauchst also einen Spotstrahler. Genau aus diesem Grund solltest du auch die Bodenheizung weglassen. Denn dadurch wächst der Bauchpanzer viel zu stark.
Ist die Osram Lampe die UV-Lampe, oder die Sun-Glow??

Die Schildkröte braucht schon im ersten Jahr die Winterstarre, damit sie nicht zu schnell wächst. Ich denke, viele haben Angst, ihre Tiere ganz klein in die Winterstarre zu schicken, da sie vielleicht dies nicht überleben könnten oder sie machen irgendwas falsch. Aber für die Gesundheit der Tiere ist es unerlässlich.

Grüße
Friederike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Frettchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 10:12 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Dienstag, 5. September 2006, 10:48

Hallo Wuselchen,

am besten Du stellst hier wirklich Fotos Deines Terras ein und läßt sie hier analysieren. Das ist zwar bestimmt nicht angenehm für Dich, weil da immer der erhobene Zeigefinger mitklingt, aber um die Haltung Deiner Kröte zu verbessern, wohl sehr sinnvoll.
Man kann auch tolle Balkogehege bauen, für die ersten Jahre ausreichend, dann solltest Ihr Euch wirklich etwas überlegen.
Deine Verwirrung ist nachvollziehbar. Gerade in Zooläden wird häufig totaler Mist erzählt. Salate etc. solltest Du weglassen und lieber mit Pflanzkübeln Wildkräuter selber ansähen. Samen hierfür findest Du unter www.samenkiste.de

Für die Winterruhe (wie für alles andere auch) ist die Natur das beste Beispiel. Schlüpflinge müssen in der freien Natur auch die Winterruhe bewältigen, dadurch wird nicht nur die Immunabwehr, sondern auch das Fortpflanzungsvermögen beeinflußt. Hier ein weiterer Link, wo Du Dich auch über Licht / Wärme informieren kannst. http://www.schroete.de

Liebe Grüße, Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 10:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

7

Dienstag, 5. September 2006, 12:58

Püh soviele liebe Antworten lol danke an alle....

Nun in einem Punkt habt ihr Recht...wenn sie in der freien Natur geboren werden müssen sie den Winter auch überleben...
ich habe nur irre Angst irgendetwas falsch zu machen und sie gar zu verlieren.

Das mit der Wärmematte höre ich auch zum ersten Mal...viele sagen man soll die drunter machen (?)
Wahrscheinlich wächst sie deshalb so schnell???
Meine Tierärztin sagt es ist überhaupt nicht gut wenn sie so schnell wachsen!!!

Im Moment habe ich leider nicht die Möglichkeit sie in ein Freihgehege zu packen, da wir keinen Garten haben.
Die Frage die ich mir stelle:
Wie machen die Zoo`s das denn?
Wir haben zum Beispiel Schildis bei uns im Tropenhaus und die kommen auch gar nicht raus.

Meine Tierärztin sagte mir das es am besten wäre das sie überwiegend nur Heu zu fressen bekommen soll, damit sie nicht so schnell wächst.
Das mag sie gar nicht. Ich lege ihr immer etwas Heu mit dabei, aber wirklich dran fressen habe ich sie noch nie gesehen.

Ich muss echt mal Fotos machen und sie Euch zusenden. Leider habe ich im Moment keine auf dem PC.
Aber ich denke es würde mir beim umgestalten helfen und den "erhobenen" Finger nehme ich gerne in Kauf :right da ich ja alles richtig machen will ;)

Wir haben eigentlich nur morgens ganz früh Sonne in einer Ecke auf dem Balkon ansonsten scheint gegen frühen Abend die Sonne in unsere Schlafräume, für uns ganz praktisch für meine Schildi wohl eher nicht :heul

Man hat mir gesagt die Sun Glow wäre eine UV Lampe?

Ich habe mal versucht mich mit dem Züchter meiner Schildi in Verbindung zu setzen ( da ich meine aus einem Zoofachhandel habe) leider brachte dieses Gespräch nicht viel. Er faselte irgendwas von: "Ach ich lasse sie fressen was sie wollen, lasse sie machen was sie wollen ect!"

So nun habe ich aber noch einen Termin und muss mich auf den Weg machen

Danke nochmal an Euch allen

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 12:58 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Frettchen« ist weiblich

Beiträge: 406

Vorname: Friederike

Arten: Thb

Wohnort: BW

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. September 2006, 13:37

Hallöle Wuselchen,

die meisten Zoos darf man sich da nicht als Vorbild nehmen. ;)

Zum Heu: naja, es gibt Heu und Kräuterheu. Was deine Tierärztin vielleicht meinte war Kräuterheu. Das Zeug, was die Pferde fressen, fressen die Schildis nicht. Nimm einfach Wildkräuter, trockne die und Schwubdiwub hast du Kräuterheu. Oder kauf es fertig bei der Samenkiste. Der Link ist ja schon im Thread.

Viele Zoohändler erzählen was von Wärmematten (die wollen ja auch was verkaufen), bei manchen Schildkrötenarten ist sie auch vielleicht angebracht, aber nicht bei den Griechen. Wird dir hier jeder sagen.

Kuck dich einfach mal auf den Internetseiten um, die hier schon stehen, da wird viel zur Beleuchtung gesagt. Diese Sun Glow kenn ich jetzt ehrlich gesagt nicht.

Grüße
Friederike

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Frettchen verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 13:37 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


9

Dienstag, 5. September 2006, 14:24

Zitat

Kuck dich einfach mal auf den Internetseiten um, die hier schon stehen, da wird viel zur Beleuchtung gesagt. Diese Sun Glow kenn ich jetzt ehrlich gesagt nicht.


Das ist eine ganz normale Glühbirne, die zwar ein paar Tage UV-Strahlen abgibt, aber deshalb eben eine normale Glühbirne ist :crazy´
Alle Glühbirnen geben für kurze Zeit UV-Strahlen ab. Diese Beleuchtung ist als UV-Quelle völlig ungeeignet....

L.G.,
Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Dienstag, 5. September 2006, 14:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Albert« ist männlich

Beiträge: 723

Vorname: Albert

Arten: Testudo horsfieldii

Wohnort: Kieler-Förde /Land-Kreis Plön

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. September 2006, 12:57

>;)))°>

Hallo Du "W" oder auch immer wie Du dich sonst noch nennst????????
Das Tierchen in Deinem Wohnzimmer tut mir leid!!!
Du schreibst dass Du sie auf keinen Fall verlieren willst;
da spricht aber Dein Ego, denn das Tierchen kann auf Dich gut verzichten!!!
Schau dich doch nur mal in der Galerie um, dann wirst Du feststellen was Du falsch machst.
Klatsch deinen "Ego" einfach an die Wand und gib Dein Tier in gute Hände.
Ratschläge hin, Ratschläge her, *Bodenheizung* Lampen usw. verkauf den Krempel
und mache eine Spende an den WWF, von den ersparten Stromkosten kauf dir einen Hamster
bei dem Du sehen kannst wenn er ein Wehwehchen hat und Du kannst Dir alle 3 Jahre einen neuen kaufen.
Ehrlich gesagt "Deine kleine Schildkröte tut mir leid"
und jetzt wusel Dich in den Haaren
Signatur von »Albert« >(*> >;(((°> <*)<

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Albert verfasst am Mittwoch, 6. September 2006, 12:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Mittwoch, 6. September 2006, 14:34

Re: >;)))°>

Hallo Du "W" oder auch immer wie Du dich sonst noch nennstConfused Confused ??
Das Tierchen in Deinem Wohnzimmer tut mir leid!!!
Du schreibst dass Du sie auf keinen Fall verlieren willst;
da spricht aber Dein Ego, denn das Tierchen kann auf Dich gut verzichten!!!
Schau dich doch nur mal in der Galerie um, dann wirst Du feststellen was Du falsch machst.
Klatsch deinen "Ego" einfach an die Wand und gib Dein Tier in gute Hände.
Ratschläge hin, Ratschläge her, *Bodenheizung* Lampen usw. verkauf den Krempel
und mache eine Spende an den WWF, von den ersparten Stromkosten kauf dir einen Hamster
bei dem Du sehen kannst wenn er ein Wehwehchen hat und Du kannst Dir alle 3 Jahre einen neuen kaufen.
Ehrlich gesagt "Deine kleine Schildkröte tut mir leid"
und jetzt wusel Dich in den Haaren


So, und nun möchte ich gern wissen, was ist an meiner Bitte an Milo anders, als der Anwort von Albert an W.... (ohne Albert nahe zu treten wollen)!!!

Das steht doch seit 2einhalb Stunden und niemand kommt und schreibt, was soll das denn? Wo ist der Unterschied wo? Gibt es keinen, weil ein Mann so schrieb und ein anderer Mann einfach nicht mit dem :nana kommen mag.............. das ist es was ich nicht verstehe und dann natürlich annehme, dass es nur deshalb ist weil ICH es geschrieben habe.

:turtle Angela :turtle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Angela« (6. September 2006, 14:36)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Mittwoch, 6. September 2006, 14:34 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


12

Mittwoch, 6. September 2006, 14:48

Hallo Angela,
evtl. hat Sascha das noch gar nicht gelesen? Das ist doch der Herr den du meinst. Auch ich habe diesen hier grad erst jetzt gelesen. Und da Sascha das diesmal nicht macht, motz ich mit Albert.

Und das tue ich nicht weil er ein Mann ist :crazy

Albert seine Meinung sagen mag ja noch ok sein. Du bist hier um anderen zu helfen. Beiträge wie:
deine Schildkröte tut mir leid
helfen dem Tier nicht. Unterscheide doch mal zwischen Leuten die uneinsichtig sind und sich gar nicht helfen lassen wollen und Leuten die einsichtig sind und die die Haltung dann verbessern.
Sätze wie:
kauf dir einen Hamster
bei dem Du sehen kannst wenn er ein Wehwehchen hat und Du kannst Dir alle 3 Jahre einen neuen kaufen.
oder
jetzt wusel Dich in den Haaren
helfen dem Tier ganz sicher nicht. Das einzige was du damit erreichst ist das das Mitglied das Forum verläßt, sich denkt die haben einen an der Waffel und alles bleibt beim alten.
Helfe wenn du helfen willst, ansonsten lass es bitte sein.
Man kann und muss das alles etwas anders rüberbringen, sonst erreicht man nichts.

Gruß
Birgit
Signatur von »Birgit«

GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 300

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. September 2006, 17:00

Zitat

Original von DasWuselchen
Nun in einem Punkt habt ihr Recht...wenn sie in der freien Natur geboren werden müssen sie den Winter auch überleben...
ich habe nur irre Angst irgendetwas falsch zu machen und sie gar zu verlieren.


Leider hast du (wenn auch unabsichtlich) schon eine Menge Fehler gemacht.

Zuerst hast du dich von einem Zoohändler beraten lassen. Ein Zoohändler lebt nicht von guten Ratschlägen, sondern vom Verkaufen. Deshalb hat er versucht, dir möglichst viel Krims-Krams zu verkaufen, anstatt dich richtig zu beraten.

Dann warst du bei einer "normalen" Tierärztin, die offensichtlich selbst keine Ahnung von Schildkröten hat, bzw auf dem mieserablen Wissenststand von vor 30 Jahren stehen geblieben ist und dir entsprechenden Müll erzählt hat.

Die Heizmatten liefern eine unnatürliche Wärme von unten. Das führt zu einem stärkeren Dickenwachstum des Bauchpanzers. Dieser dicke Bauchpanzer wird das Tier dann schwer behindern.
Durch die Ausgefallene Winterruhe ist das Tier nun viel zu schnell gewachsen. Das ist nicht gut, weil dadurch der Panzer ungleichmäßig wächst und die inneren Organe u.U. nicht richtig mitkommen.
Dazu kommt noch, dass das Terrarienklima in keinster Weise den Bedürfnissen der Schildkröte entspricht. Es ist zu warm (v.a. Nachts), zu dunkel, usw. Durch die zu warme und zu dunkle Haltung bekommt das Tier zu wenig Licht und wächst wiederum zu schnell und zu ungleichmäßig. Daneben kommt es zu Pigmentierungsstörungen und das Tier bekommt eine viel zu blasse Grundfarben und gleichzeitig einen zu hohen Schwarzanteil in der Zeichnung.
Bei tropischen Landschildkröten ist das anders, einige Arten leben eher in dichten Wäldern und mögen es gar nicht so hell. Und sie sind tropische Nächte, die im Terrarium wesentlich leichter nachzuahmen sind, gewöhnt. Deshalb kann man sie in Terrarien halten. Mediterrane Landschidlkröten brauchen aber einfach den Freilandaufenthalt.

Ich fürchte, ich kann dir NUR den Rat geben, das Tier irgend wo unter zu bringen, wo es in einem schönen Freilandgehege mit allem drum und dran leben kann. Vielleicht wohnen bei dir ind er Nähe ja Verwandt oder bekannte, die einen entsprechend geeigneten Garten haben, in dem du ein Freigehege anlegen darfst.
Dort könnte das Tier dann auch Artgenossen ebkommen und müsste nicht alleine sein Leben fristen (was v.a. bei isolierter Aufzucht zu schweren Verhaltensdefiziten udn Störungen führt).
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Mittwoch, 6. September 2006, 17:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

14

Mittwoch, 6. September 2006, 19:43

@Albert: ich danke Dir für Deine Einstellung gegenüber mir ich finde es sehr schade das ich für Dinge herhalten muss die man mir mitgeteilt hat (bisher hatte ich Vertrauen zu meiner Tierärztin).

Ich glaube jeder hat hier mal mit einer Schildkröte angefangen und mit Sicherheit nicht alles sofort richtig gemacht.
Wäre ich egoistisch würde ich mich nicht darum bemühen meiner Schildkröte ein "artgerechtes" Leben zu ermöglichen und ich würde mich auch nicht so intensiv dahinter klemmen.

Ich finde es schade und traurig zugleich das ich für Dinge veratwortlich gemacht werde die bis vor einigen Tagen noch in meinen Augen gut für meine Schildkröte waren, da man mir diese Haltung empfohlen hat.

@Birgit: Ich werde ganz sicher nicht aus dem Forum treten, da ich einiges verändern muss und das kann ich wohl nur mit Eurer Hilfe.

Trotzdem allen ganz lieben Dank.

Ich war mal so frei und habe mir GerhardW ausgesucht und habe ihm eine PN geschrieben.
Ich brauche einfach jetzt erstmal "einen" Menschen der mir hilft eine artgerechte Haltung zu schaffen.

Ich hoffe er antwortet mir auch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DasWuselchen« (6. September 2006, 19:47)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Mittwoch, 6. September 2006, 19:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »NinasSchildkröten« ist weiblich

Beiträge: 102

Arten: Europäische Landschildkröten

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. September 2006, 13:09

Hallo Wuselchen,
informier dich doch erst mal selbst durch lesen, lesen, lesen.....
z.B. oben links im Schildkrötenwissen und z.B. auf folgenden link-Seiten:
http://www.villa-testudo.de
http://www.codename-testudo.de.vu
http://www.testudo-farm.de .....und andere.........

Dann kannst du gezieltere Fragen stellen und hast schon mal einen Hintergrund
und eine ungefähre Ahnung was mit "Landschildkrötengerechter Haltung" überhaupt gemeint ist. Vieles erübrigt sich dann auch, denn man kann nicht erwarten, dass andere für einen alle "Informationsarbeit" leisten. (Und die sollte eigentlich jeder Tierhalter VOR Anschaffung machen.)

Der Eifer erfahrenerer Landschildkrötenhalter erklärt sich damit, dass die Landschildkröte leider "haltungsbedingt" - aus Unwissenheit und auch oft Ignoranz - zur meistgequälten Kreatur unserer Erde gehört.
Das fast täglich zu erfahren, tut immer wieder sehr weh.

Grüsse von
Nina

@Birgit: Wäre ein "Anfängerbereich" nicht sinnvoll und würde allen viel Emotionskram ersparen?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers NinasSchildkröten verfasst am Donnerstag, 7. September 2006, 13:09 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

16

Freitag, 8. September 2006, 08:35

Guten Morgen erstmal.....

püh ich bin die letzten zwei Tage nur noch am lesen,lesen und nochmal am lesen.
Und immer wieder bemerke ich wie "schrecklich" es doch meiner Schildi geht :heul.
Nun müssen Taten folgen.
Bevor ich mich heute daran mache möchte ich trotzdem noch etwas fragen,
da ich dieses nirgendwo erlesen konnte.

Kann ich meine Schildi nun einfach nach draußen auf den Balkon packen?
Vorausgesetzt die Wärme (Elsteinstrahler) ist gegeben.

Da ich leider nur Sonne von ca. 8 Uhr bis 13 Uhr auf dem Balkon habe, habe ich mir überlegt UV durchlässige Spiegel anzubringen,wäre das machbar???

Was muss ich nun vorher beachten?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Freitag, 8. September 2006, 08:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


17

Freitag, 8. September 2006, 08:57

Hi,

es ist ja nun z.Z. schon recht kühl geworden und die Sonne scheint ja auch nicht mehr immer. Du benötigst da also auch eine Wärmelampe (Elstein ist dunkel, daher weiß die Kröte nicht, dass da Wärme ist, den benutzt man eigentlich eher um die Nachttemperaturen zu regeln). Dann darf sie kein Zug bekommen, der Untergrung sollte aus Gartenerde bestehen, ein Schlafhaus und ein Frühbeet wären ideal, sinst wird es zu kalt und sie wird sich erkälten.

Ich wünsche dir viel Erfolg. :right

LG

Esther
Signatur von »Esther«

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber entscheiden, was es zum Abendessen gibt.

-Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Esther« (8. September 2006, 08:57)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Esther verfasst am Freitag, 8. September 2006, 08:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

18

Freitag, 8. September 2006, 09:07

Liebe Esther,

danke für die schnelle Antwort.
Okay was gebe ich ihm dann noch für Lichtquellen?
Denn es ist ja morgens auch sehr frisch.

Ich wusel mich hier grad durch die vielen Angebote,sowie Anleitungen ::weia::
aber ich denke ich kann das alles sehr gut umsetzen.

Was ist denn nun mit den Spiegeln?
Gerade habe ich auf der Testudo Seite gelesen das die Morgensonne wichtiger ist als die Abendsonne und die wäre zu 100% gewährleistet, vorausgesetzt sie scheint auch :haha
Könnte ich mir das dann mit den Spiegel sparen?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Freitag, 8. September 2006, 09:07 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


DasWuselchen

unregistriert

19

Freitag, 8. September 2006, 10:28

Okay,soeben habe ich mir ein Frühbeet gekauft in den Maßen 100x90cm.
Dieses Frühbeet dient jetzt erstmal nur für den Übergang bis zum nächsten Sommer (da wir uns nun intensiv um einen Garten kümmern).

Wenn ich das Frühbeet nun habe, wie richte ich dann den Boden ein?
Ich werde das Frühbeet "nicht" auf den Boden des Balkons stellen,sondern auf eine Anhöhung.
Muss ich es zusätzlich isolieren und wenn ja was genau????
Die Wände,der Boden???

Als Spot habe ich gedacht das ich meine Osram-Lampe nutze???

Und ich werde ihm noch ein Winterhäuschen dazubauen, das ich wie auf der Testudo-Seite einrichten werde!

Das Frühbeet werde ich dann nächstes Jahr als Winterhaus nutzen und ihm dann ein artgerechtes Gehege bieten.

Was für Pflanzen kann ich ihm einpflanzen die auch den Winter überleben?

Püh sorry für die vielen Fragen, aber ich möchte nicht schon wieder alles verkehrt machen....

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DasWuselchen verfasst am Freitag, 8. September 2006, 10:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


20

Freitag, 8. September 2006, 12:32

Na ich weiss nicht so recht, aber für die Fetthenne würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen, dass die nicht gefressen wird ;)


:turtle Angela :turtle

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Angela verfasst am Freitag, 8. September 2006, 12:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung