Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »RaveSchneckerl« ist weiblich
  • »RaveSchneckerl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Vorname: Cari

Arten: Griechische

Wohnort: FFB

Beruf: ZMF

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Oktober 2006, 10:57

Instinkte

Habe mir hier jetzt so einige Threads mal durchgelesen und ich frage mich echt, wenn ich lese "meine Tiere schlafen fast nur noch und fressen kaum mehr..." und als Antwort dann "du musst im Terrarium die Temperatur erhöhen!!", ob ihr nicht meint, dass Schildkröten keine eigenen Instinkte haben? Die wissen selber, wann es Zeit für sie ist, sich auf die Winterstarre vorzubereiten. Ihr sollten da vielleicht den Tieren glauben und nicht euch, oder irgendwelchen Büchern.
Weil 1. klaut ihr euren Tieren damit ihre Instinkte
und
2. ist es nicht gut für das Imunsystem eurer Tiere, wenn ihr sie abhalten wollt in die Winterstarre zu gehen, auch wenn in irgendwelchen Fachliteraturen vielleicht steht, dass sie erst Ende Oktober oder November in die Winterstarre verfallen.

Tiere sind weitaus intelligenter, als wir Menschen und wissen besser, was ihnen gut tut und was nicht. Ihr solltet sie vielleicht einfach mal machen lassen, die wissen schon was sie tun.

Mein Lui ist das ganze Jahr über im Garten und er weiss auch von alleine, wann es Zeit ist sich vorzubereiten und wann er sich eingraben muss. Er frisst schon seit 2 Wochen kaum noch was, liegt nur noch in seiner Kule und vergräbt sich nach und nach bissl Tiefer...

Lasst doch bitte eure Tiere entscheiden, wann es Zeit ist. Anstatt die Temparatur zu erhöhen solltet ihr sie veringern und es regnen lassen, um den Herbst zu simulieren, oder wollt ihr die Instinkte eurer Tiere komplett löschen? Also ich bin ja der Meinung, dass man Instinkte fördern und nicht vernichten sollte... traurige Sache hier...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaveSchneckerl« (3. Oktober 2006, 10:58)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RaveSchneckerl verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 10:57 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

2

Dienstag, 3. Oktober 2006, 11:15

Hallo Cari
:right Ich bin genau deiner Meinung. Meine Tiere entscheiden auch selbst wann es für sie Zeit ist in die Winterruhe zu gehen. Ich heize die Frühbeete tagsüber noch, die meisten Thb sind auch noch aktiv, aber einige Jungtiere kommen kaum noch raus
Da meine Tiere, bis auf die ganz Kleinen, im Frühbeet überwintern, lasse ich alle so, wie sie es für richtig halten. Futter und Wasser wird solange angeboten, bis das letzte Tier eingegraben ist.
Die Heizlampen werden ab Mitte Oktober nur noch 6 Stunden am Tag scheinen und ab Ende Oktober 4 Stunden. Nachts wird nicht mehr dazu geheizt.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 11:15 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Dienstag, 3. Oktober 2006, 12:00

Ich glaube auch das Schildkröten wissen was sie tuhen. :right
Aber man darf nicht vergessen das hir keine Schildkröten in freier Natur leben.
Meine Schildkröten wollen auch schon in die Winterruhe :bla:.
Manche kommen nur selten aus ihrem Versteck obwohl Lampen brennen.Die Temperatur höher fahren halte ich für unsin.Es ist auch richtig das sie schlafen wollen.Wie hoch will man die Temperatur stellen. :crazy
Der Organismus muss sich ja auch auf die Winterruhe einstellen.
Am besten man schaut den Wetterbericht in den Heimatbiotopen an und reagiert ensprechend.

Grüße Ellena ;)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ellena verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 12:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

4

Dienstag, 3. Oktober 2006, 12:05

Hallo Ellena
Das Problem ist, daß wir nicht wissen konnten daß der August so schlecht wird. Viele Schildkröten haben da schon mit ihrer Vorbereitung zur Winterruhe angefangen. Klar wurden die Frühbeete beheizt, aber das direkte Sonnenlicht fehlte eben.
Man kann eine Schildkröte, die mitten in ihrer Winterruhenvorbereitung steckt, nicht mehr umpolen. Sie szieht ihr Programm durch, egal ob es wieder warm wird.
Zwar kommen die Tiere auch in der Natur wieder aus ihrem Schlafhöhlen heraus, fressen aber nicht mehr, sonnen sich kurz und verschwinden wieder.
Von einer Terrarienhaltung im Spätsommer, um die Winterruhe hinauszuzögern, halte ich garnichts. Europäische Landschildkröten brauchen die verschiedenen Jahreszeiten und werden auch mit einer verlängerten Winterruhe fertig.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 12:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Piacenza« ist weiblich

Beiträge: 732

Vorname: Anna

Arten: thb tm

Wohnort: Kleinenbroich

Beruf: Kauffrau

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Oktober 2006, 17:44

Hallo zusammen,


meine Tierchen graben sich seit fast 40 Jahren irgendwo im Garten ein, ohne das ich weis wo. In all dieser Zeit ist mir noch nicht ein Tier davon im Winterschlaf gestorben. Seit ich züchte, habe ich auch versucht mich zu belesen und die Kleinen über den Winter im Terrarium gehalten. Dieses Jahr habe ich mir auch ein Alltop Frühbeet zugelegt in dem meine Schlüflinge sich ganz von allein auf die Winterruhe vorbereiten können. Meine "Großen" haben seit letztem Jahr unbeheizte normale Baumarkt Frühbeete in denen einige auch schon anfangen sich einzugraben.

Ob sie alle diese Unterschlupfmöglichkeit nutzen werden wir sehn. Sollten sie den Platz unter den Büschen vorziehen, werde ich sie nicht daran hindern.

LG
Anna

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Piacenza verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 17:44 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:25

Alles ist Möglich. :wow
Mir wäre so eine Überwinterungsmetode zu Gefährlich.

Grüße Elli

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ellena verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:25 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung