Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »krauthi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Vorname: Jenny & Christian

Arten: THH

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:36

Überwinterung so richtig??

Hallo,
also unsere beiden Hermanni Hermanni 05 halten nun bald bei uns die erste(ihre zweite) Winterstarre. (Erste Winterstarre hat bei der Züchterin stattgefunden). Langsam geht es ja nun an die Vorbereitungen, wobei einige Fragen noch offen sind! (mit Fragezeichen gekennzeichnet).
Kurz vorab: Unsere Kleinen sind im beheizten Frühbeet untergebracht, mit Spot und Elsteinstrahler. Winterruhe soll im Kühlschrank stattfinden, der bei uns im Keller steht.
Vorbereitung soll wohl so in ca 4 Wochen starten!!

Wär lieb, wenn ihr euch die geplante Vorgehensweis noch mal angucken könntet, ob das auch alles so in Ordnung ist und uns helfen könntet die noch vorhandenen Fragezeichen zu beseitigen.

Viele Liebe Grüße aus Hamburg und schon mal ein großes DANKE
Jenny


Vor der Winterruhe: (jetzige Bedingungen)
Tagestemperatur: 20°C Nachttemperatur: 16°C
Spot: 8 Std -> 8:00h - 16:00h

Vorbereitung der Winterruhe:

2 mal die Woche baden bis zur Winterruhe

1. Woche
Tagestemperatur: 20°C Nachttemperatur: 12°C
Spot: 5 Std -> ??

2. Woche
Tagestemperatur: 17°C Nachttemperatur: 10°C
Spot: 4 Std -> ??

3. Woche
Tagestemperatur: 15°C Nachttemperatur: 8°C
Spot: 3 Std -> ??
ab hier keine Nahrungsaufnahme mehr!

4. Woche
Tagestemperatur: 10°C Nachttemperatur: 6°C
Spot: 2 Std -> ??

SPOT VON WANN BIS WANN GENAU AN??

ab 5. Woche = Winterruhe
Kühlschrank: 4-6°C
Länge: 3 Monate

Auswinterung
(Temperatur im Kühlschrank hochfahren, dann im Kellerraum hinstellen und dann irgendwann ins Frühbeet/Terrarium überführen - je nach Temperaturentwicklung draußen)

1 Tag
Temperatur: 7°C Spot: Nein Ort: Kühlschrank

2 Tag
Temperatur: 9°C Spot: Nein Ort: Kühlschrank

3 Tag
Temperatur: 12°C Spot: Nein Ort: Kühlschrank

4 Tag
Temperatur: 15°C Spot: Nein Ort: Kellerraum

5 Tag
Temperatur: 18°C Spot: ?? Ort: kühler Raum

6 Tag
Temperatur: 20°C Spot: Ja Ort: beheiztes Frühbeet/Terrarium

AB WANN WIEDER INS FRÜHBEET???

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers krauthi verfasst am Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sabinewil

unregistriert

2

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 18:35

Hallo Jenny
Wenn deine Tierchen im beheiztem Frühbeet sind, wird automatisch durch das zur Zeit herrschende Wetter das Frühbeet kühler und die Tiere werden sich, ohne dein Zutun, auf die Winterruhe vorbereiten. Ich würde es also nicht planen. Lass der Natur ihrem Lauf. Heize tagsüber bis ca Mitte Oktober noch 8 Stunden am Tag, dann nur noch 6 Stunden und wenn die Tiere aufgehört haben mit dem Fressen (Futter immer anbieten) lass die Lampe noch mindestens 1 Woche lang 4 Stunden am Tag an.
Nachts sollte es bis Ende Oktober nicht unter 10 Grad fallen, dann aber deutlich unter 10 Grad, je nach Außentemperaturen.
Wenn die Tiere mehrere Tage eingebuddelt sind, frühestens aber im November, kannst du sie in den Kühlschrank bringen. es schadet nicht wenn die Schildkröten die erste Zeit im Frühbeet "schlafen", sofern dort die Temperatur nicht unter 4 Grad fällt.
So hast du keinen Streß und die Tiere auch nicht.
Beim Auswintern machst du es so, du setzt die Schildkröten in das Schlafhaus unter Laub ins Frühbeet, machst einen Tag später die Wärmelampe an, das Frühbeet erwärmt sich langsam und wenige Tage später werden die Tiere zum Vorschein kommen.
Viele Grüße
Sabine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers sabinewil verfasst am Mittwoch, 4. Oktober 2006, 18:35 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung