Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. November 2006, 10:04

Trionyx Sinensis

Hallo !!

Ich bin eigentlich ein Aquaristbesessener und habe mich auf große Raubfische spezialisiert. Allerdings ist das Becken doch so groß gewurden, dass ich mir vor genommen habe Wasserschildkröten mit einzugliedern.

Da ich hauptsächlich an den asiatischen Arten Interesse habe sollte es auch ne Trionyx Sinensis werden ! Ich bekomme ein Tier mit 16cm Panzer, das Geschlecht kann ich leider nicht sagen. Gleich die erste Frage, wie unterscheidet man die Geschlechter ?
Kann ich mehrere halten oder muss das Tier einzeln bleiben ?
Ach ja, dab Becken ist 350x150x100cm und fasst ca 5000l Wasser. Ein Landteil ist in Form von eine umgehenden Korkrindenreihe gegeben und einer art Insel, die den Fischen als Unterstand dient, aber auch als landteil mit kies, ... aufgeschüttet werden könnte. Der Boden betseht aus 10cm Sand, ...

Brauchen die Tiere eine Wärmelampe ? Das Becken ist mit 2 Natriumdampflampen beleuchtet.

Wäre über gute Haltungsvorschläge dankbar !

Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Freitag, 24. November 2006, 10:04 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 298

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. November 2006, 17:26

Die chinesische Weichschildkröte verlässt das Wasser nur selten. Trotzdem sollte ein Platz auf dem Land mit einem Strahler auf ca 40 °C erhitzt werden. Ebenfalls ist bei Weibchen eine Möglcihkeit zur Eiablage einzurichten (auch bei Einzelhaltung ohne Kontakt zu Männchen nötig). Da die Tiere die Eier vergraben, müsste das eine größere mit Subatrat gefüllte Kiste sein.
Die Geschlechter unterscheidet man anhand der Größe und Form der Schwänze.

Für eine Gruppenhaltung von Pelodiscus sinensis (Trionyx ist der veraltete Gattungsname. Da es sich um eine Sammelgattung handelte, wurden in letzter Zeit einige Arten in eigene Gattungen ausgegliedert) ist selbst deine riesen Becken zu klein. Die Tiere kommen in der freien Ntur hauptsächlich in großen Flüssen vor und dulden außer zu Paarung keine Artgenossen in direkter Nähe. Eventuell könnte es in einem mittleren Hallenbad klappen, mehrere Tiere dauerhaft zusammen zu halten, aber leider nicht in Aquarien. Dort kann man sie nur kurz zur Paarung zusammen bringen.
Als Bodengrund eignet sich Flusssand, in den sich die Tiere gerne über längere Zeit eingraben.

Für deine Fische sehe ich übrigens schwarz. Diese werden nach und nach im Magen der Schildkröte landen. Weichschildkröten sind recht geschickte Lauerjäger.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 24. November 2006, 17:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. November 2006, 17:39

Hallo !!

Erstmal danke für die Info !

Wenn ich also ein Männchen habe brauche ich keinen Platz zur Eiablage, sondern nur ne Stelle zum sonnen. Na mal sehen. Wie sind die Unterschiede anhand der Schwänze ? lol lol lol

Also wegen der Fische mache ich mir keine Sorgen. Der Aro im Becken hat 70cm, der Chitala 50, ... der kleinste Fisch im Becken ist ein 25cm Spatelwels. Ausserdem sind immer genug Futterfische mit im Becken die von 5-10cm reichen, die wird sie wohl am ehsten angehen, darf sie auch ;) Raubfische bewegen sich immer vorsichtig und langsam, da fallen die hektischen Goldfische, ... eher auf.
Ein Bekannter hält eine Mata Mata von 50cm mit großen Raubfische wie ich zusammen in 14000l, da gibts auch keinerlei Probleme !

Wie groß wird die Art eigentlich ? Ich habe im Netz Angaben von 25-50cm für Weibchen gefunden !

Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Freitag, 24. November 2006, 17:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 298

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. November 2006, 18:00

Sie werden in der Regel ca 20-35 cm lang (Panzerlänge, man muss sich den Kopf also noch dazu denken). Es kommt aber selten vor, dass alte Weibchen wesentlich größer werden. Männchen bleiben zu meist etwas kleiner.
Männchen haben breite, längere Schwänze an denen die Kloakenöffnung deutlich weiter außen sitzt, als bei Weibchen, die etwas schmalere und viel kürzere Schwänze haben.

Die Schildkröte beißt übrigens nicht nur zum Nahrungserwerb, sondern auch zur Verteidigung. Ich hoffe, dass deine Fische nicht zu neugierig werden und sich zu nahe an sie heran trauen. Und sei selbst auch sehr vorsichtig. Sie kann dich auch noch erreichen, wenn du sie an den Hinterbeinen fest hältst. Am besten nur mit Kescher fangen oder ein Tuch über den Kopf legen.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 24. November 2006, 18:00 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. November 2006, 19:46

Hallo !!

Wenn die art so bissig ist dann muss ich wirklich aufpassen. Reichen ja schon die Fische mit dem aufpassen beim Füttern.

Nächsten Donnerstag weiss ich mehr, ich versuche mal raus zu bekommen was für ein Geschlecht ich da bekomme !

Gruß, marcus ! Und danke für die infos

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Freitag, 24. November 2006, 19:46 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


6

Freitag, 24. November 2006, 20:05

Hallo,
vielleicht hilft dir dieser Link ja noch etwas weiter http://de.geocities.com/teddytom1/arten.index.htm
bzw. Haltungsinfos Weichschildkröten http://de.geocities.com/teddytom1/weich-index.htm
LG
Birgit
Signatur von »Birgit«

  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2006, 20:13

Hallo !!

DANKE !

Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Freitag, 24. November 2006, 20:13 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »DanielaS« ist weiblich

Beiträge: 53

Vorname: Daniela

Wohnort: 55595 Hargesheim

Beruf: Selbständig

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. November 2006, 21:11

Hallo Marcus
Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Weichschildkröten .Ich pflege
3 adulte Trionyx triunguis in Einzelhaltung !
Alle meine Weichschildkröten sind in Einzelhaltung .Deine Fische werden keine
Überlebenschance haben .
Wie du sicher nach einiger Zeit feststellen wirst sind Weichschildkröten einigermaßen intelligent und können unterscheiden ob du fütterst oder nur arbeiten im Becken ausübst .
Liebe grüße Daniela
Signatur von »DanielaS« Ich pflege verschiedene Schildkröten und Schlangen .
Einige Eulen und Greifvögel gehören wie meine Hunde zu meinem
mit Tieren ausgefülltem Leben .
Sammle Herpetologische Bücher.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers DanielaS verfasst am Freitag, 24. November 2006, 21:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 25. November 2006, 15:40

Hallo !!

Na da bin ich ja gespannt auf das kleine Monster. Laut jetztigem Besitzer isses ein Weibchen anhand der Schwanzbeschreibung.
Aber es hätte momentan einne Landteil, den aber noch nie genutzt. Ich bin gespannt !

Gruß, marcus !

Ab nächsten Donnerstag 20 Uhr rum ist sie im Becken :) Ich hoffe die wird nicht gleich gefressen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Samstag, 25. November 2006, 15:40 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 2. Dezember 2006, 13:48

Hallo mal wieder !

Also die Schildi hat sich gut eingelebt, frisst Shrimp und stinte in rauhen Mengen und ist zu meinem Erstaunen sehr aktiv !

Allerdings schwimmt sie manchmal ne halbe stunde die Scheibe auf und ab und versucht an der Frontscheibe aus dem Wasser zu kommen. Das plätschern des paddelns kann ganz schön nerven nachts. Allerdings, sobald sie eine der Wurzeln links oder rechts am Becken erreicht, an denen sie raus klettern könnte, dreht sie wieder um und macht das gleiche Spiel in die andere Richtung.

Kann mir einer sagen woran das liegt ?

Danach schwimmt sie wieder völlig normal im Becken, bis es wieder zur show kommt :hä

Raus kann sie überall im Becken, nur eben nicht an der Frontscheibe, trotzdem schwimmt sie genau da entlang.



Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Samstag, 2. Dezember 2006, 13:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Dezember 2006, 23:02

Das kann viele Ursachen haben. Eine davon wäre, dass sie nach Futter bettelt. Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass sie Hunger hat oder estwas braucht ;-)
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Sonntag, 3. Dezember 2006, 23:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 4. Dezember 2006, 09:28

Hallo !

Sie bekommt morgens und abends paar Shrimp oder stinte, je nachdem was sie abbekommt beim Füttern der anderen Fische. Sie frisst aber genug. Betteln kann es eigentlich nichts sein, sie macht das ja auch nachts, wenns im Raum völlig dunkel ist.

Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Montag, 4. Dezember 2006, 09:28 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


13

Montag, 4. Dezember 2006, 10:02

Hallo Marcus,
ich denke, daß gehört alles noch zur Eingewöhnungszeit. Sinnvoll wäre eine Art Flachwasserzone, eine Höhle in der die Kleine Schutz findet, aber auch einen Weg nach oben findet. Hast Du einen "Sonnenplatz" (UV-Lampe) installiert?
Wie schon gesagt, der Wasserwechsel, die neuen Mitbewohner, der neue Platz.. ich denke, sie hat einfach noch Angst. Das kann auch noch einige Wochen so weiter gehen, bis sie lernt, daß dort keine Bedrohnung zu befürchten ist.

Auf den ersten Blick wirkt das Becken sehr ansprechend...was für einen Bodengrund hast Du im Becken? Weichschildkröten buddeln sich gerne ein...

Liebe Grüße,
Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Montag, 4. Dezember 2006, 10:02 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 4. Dezember 2006, 14:24

Hallo !!

Im Becken ist Sand als Bodengrund, auch wegen den vilen Fischen. Ausserdem bleiben Reste darauf liegen und lassen sich leichter entfernen und absaugen also bei Kies.

Also im hinteren Teil befindet sich eine Insel, Wassertiefe ca 15cm, die die Schildi vollkommen ignoriert. Da sind auch die Zugänge in Form von Wurzeltreppen zum Landteil. Eigentlich kann sie wie gesagt überall raus, aber naja, sie bevorzugt halt die Frontscheibe.

Einen UV Platz habe ich noch nicht installiert, weil sie wie gesagt, weder aus dem Wasser raus kommt und laut Vorbesitzer auch nie raus kam. Vorher war sie in einem 720l Becken, hatte den Landteil nie genutzt, aber das Verhalten nicht gezeigt. Komisch !

Ich beobachte das mal weiter, So wie sie schwimmt, muss sie ja gesund sein, was Krankheitsbedingtes schliesse ich mal aus.

Ach ja, zur Höhle, braucht sie sowas wirklich ? Die gesamten Korkstüke stehen ca 30cm übers Wasser, darunter ist zappenduster. Die schwimmt halt an der Frontscheibe entlang, da wo es am hellsten ist und wo null Schutz von oben, ... ist.

Gruß, marcus !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stomar6« (4. Dezember 2006, 14:25)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Montag, 4. Dezember 2006, 14:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 4. Dezember 2006, 14:30

ich tät sagen, du gibst ihr einfach mal ein bisl zeit. Ein paar meiner Schildkröten patroullieren auch Abends die Frontscheibe entlang, das is dann aber eher entspannt.
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Montag, 4. Dezember 2006, 14:30 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 11:10

Hallo !!

Also sie hat sich beruhigt. Macht das Gepaddel an der Scheibe nur noch selten und dann nur kurz. Ich hoffe sie gewöhnt es sich noch ganz ab !

Davon mal abgesehen, die Schildi ist 16cm am Panzer, die knallt locker 2 Stinte oder Fischfilet, dazu zig Garnelen, ... weg !

Gruß, marcus !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Donnerstag, 7. Dezember 2006, 11:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »AFRO-thunder« ist männlich

Beiträge: 216

Arten: Schildkröten, Schlangen, Geckos

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 15:16

jop, so sans... man glaubt garned was so alles an Futter reinpasst in so ein Schildkrötenvieh!

Darum isses wichtig, ein bisl aufzupassen wie viel sie frisst. In deinem Megabecken wirds aber eher kein Problem mit Verfettung geben, nehm ich an :D
Signatur von »AFRO-thunder«
Internationale Schildkrötenvereinigung Landesgruppe WIEN
ISV Jahrestagung 2010 - bist du dabei?

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AFRO-thunder verfasst am Donnerstag, 7. Dezember 2006, 15:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 30. Dezember 2006, 16:03

Hallo !!

Mal aktueller Zwischenstand.

Schildi ist gute 3-4 cm gewachsen, hat sich zur Angewohnheit gemacht nachts aus dem Wasser zu klettern und die Bepflanzung abzuräumen. Das gepaddel an der Scheibe erfolgt immernoch täglich, aber schon wesentlich seltener als vorher.

Ansonsten gedeiht und wächst die kleine -Fressmaschiene prächtig und vergreift sich nicht an den Fischen, das Zusammenleben klappt also immernoch tadellos.




Gruß, marcus und guten Rutsch in 2007.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stomar6« (30. Dezember 2006, 16:05)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Samstag, 30. Dezember 2006, 16:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »stomar6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Vorname: Marcus

Arten: Trionyx Sinensis

Wohnort: Vereinigtes Königreich Vogtland

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Dezember 2006, 21:36

Hallo !!

Nochmal ne spezifische Frage !

Was ist meine Schildi nun, ein Er oder ne Sie ?
Das heist brauche ich nen Sandplatz ausserhalb des Wassers, oder nicht.

Die roten Punkte markieren jeweils die Öffnung.


Gruß, marcus und gesundes neues !

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers stomar6 verfasst am Sonntag, 31. Dezember 2006, 21:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


20

Montag, 27. Juli 2009, 15:20

Hallo zusammen,
ich habe 2 dieser netten Schildkröten, ein Männchen und ein Weibchen. Sie leben mit unseren Fischen (kleine Goldfische und große Karpfen) in unserem Teich und haben dort auch Problemlos überwintert. Vor knapp 4 Wochen habe ich beobachten können, wie die beiden sich gepaart haben und heute ist nun das Weibchen abgehauen - ich denke zur Ei Ablage- . Ich habe sie zwar gerade noch in Nachbars Garten einfangen können und sie zurück in den Teich gesetzt, aber ich würde gerne wissen, was diese Schildkröten für einen Boden zur Eiablage brauchen und ob das normal ist, dass sie "weit" wandern!?

liebe grüße Jaqueline

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jaqueline verfasst am Montag, 27. Juli 2009, 15:20 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten