Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Julili« ist weiblich
  • »Julili« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Julia

Arten: chinesische Streifenschildkröte

Wohnort: Malchin-Teterow-Kritzkow-Rostock

Beruf: Ausbildung zur Kauffrau für Spedition- u. Logistikdienstleistung

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. November 2006, 14:24

Welche Fische für Schildis zu Hause?

Hey boys and girls,

ich hab seit fast ner woche eine chinesichsche dreikielschildkröte in einem 60l aquarium. da ich gelesen hatte, dass die nicht so gut schiwmmen können, hat sie nur ein 4l wasserbecken bekommen. nu isse aber den ganzen tag nur vergnügt im wasser und paddelt immer gegen die wände. ich will jetzt das aquarium umbauen und zwar so, dass es sozusagen auf 2-etagen nutzbar ist. unten wasser und eine art steg als landteil. den steg hab ich schon gebaut.alles fertig. da mir aber aufgefallen is, dass schildi,wenn sie denn den ganzen tag im wasser is,dass das wasser schnell anfängt zu stinken. da dachte ich mir, wenn da nachher so viel wasser drin is,können da auch paar fischis zu, die so bisschen schildis hinterlassenschaften und/oder futterreste beseitigen. welche fische sind da wohl am besten? und nich das schildi die alle auffrisst?! hoffe, dass da einer bisschen erfahrung hat und mir die in worte fassen kann ;)
thx.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Julili verfasst am Freitag, 24. November 2006, 14:24 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. November 2006, 17:54

Ein 60Liter Becken ist aber ganz schön winzig. Hast du darin auch einen geeigneten Landteil mit Uv-Strahler über dem Sonnplatz?
Und 4 Liter müssen ja schon nach ein paar Stunden anfangen zu stinken.
Auf Fische solltest du erst einmal verzichten. Das Becken ist schon für die kleine Schildkröte allein sehr knapp.

Und ja, sie können nicht so gut schwimmen, wie z.B. Schmuckschildkröten. Aber sie können auch ganz gut schwimmen. Achte darauf, dass sie die tieferen Stellen notfals auch kletternd über Schrägen, Steine, u.ä. verlassen können und neben dem tiefen Wasser auch Flachwasserzonen vorhanden sind. Flachwasserzonen sind Bereiche, in denen das Wasser nicht tiefer als als Panzerlänge des Tieres sind. Dort kann es leicht atmen, ohne den Kontakt zu Grund aufgeben zu müsssen. Im tieferen Teil darf es durchaus die doppelte bis dreifache Panzerlänge als Wassertiefe sein. Allerdings sollte das Tier sich notfalls an Steinen oder Wasserpflanzen abstützen können, um die Wasseroberfläche leichter erreichen zu können.
Dass es schwierig ist, so viele sachen in einem so kleinen Becken unterzubringen, dürfte klar sein. Überlege dir schon einmal jetzt, wo du ein entsprechend größeres Aquarium mit allem drum und dran unterbringen kannst. Du wirst es spätestens in ein paar Wochen brauchen.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Freitag, 24. November 2006, 17:54 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Montag, 27. November 2006, 09:16

RE: Welche Fische für Schildis zu Hause?

Hallo Julia!

Achte auch darauf, dass du viele, krautige Pflanzen im Wasser hast. Chinemys reevesii lebt auch in der Natur bevorzugt in vegetationsreichen Gewässern. Die Tiere werden wesentlich ruhiger, wenn man ihnen genügend "pflanzliche Deckung" anbietet.

Gruß,
Ewald

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ewald verfasst am Montag, 27. November 2006, 09:16 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Thema bewerten