Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Testudo - Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. April 2007, 14:31

Hilfe! Entlaufen!

Ich bin verzweifelt, eine meiner beiden Mauren fehlt! :heul

Ich weiss nicht, was sich genau zugetragen hat heute Vormittag, meine Mutter rief mich um 13:30 Uhr an und erzählte mir, dass unser Hund mit Ernie (der kleineren von beidern) im Maul zu meinem Vater kam.

Meine Mutter, mein Vater und ich haben schon den ganzen Garten nun insgesamt drei mal abgesucht.
Das Problem: wir haben einen Großen Garten, der Garten meiner Oma grenzt direkt an und auch noch eine riesige Wiese vom Bauernhof.
Daran wiederrum grenzen noch mehr wiesen und auch noch ein Wald an.

Bert könnte überall sein.

Was kann ich noch machen? Wir haben einen kleinen Bachlauf im Garten der Teilweise durch Rohre verbunden ist, der Bach ist derzeit trocken. Könnte er in eines der Rohre reingekrabbelt sein?

Ernie hat sich im Frühbeet verbuddelt, ich hoffe er hat keinen zu großen Schock.
Kommt Bert wieder zurück? Wie sieht das mit dem Orientierungssinn einer DNZ 2004 aus?
Er war noch nie ausserhalb des Freigeheges.

:heul :heul :heul

wiebke
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 14:31 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2007, 14:32

noch zur Info:
das Freigehege ist buddelsicher und auch ausbruch durch klettern -sicher. oben drauf liegen Erddurchwurfgitter, es muss also jemand nachgeholfen haben.

was, wenn der Hund das gitter verschoben und ein Rabe sich Bert gekrallt hat?

:heul
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 14:32 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


3

Mittwoch, 4. April 2007, 14:36

RE: Hilfe! Entlaufen!

:heul wie schrecklich,

ist es bei euch heute kalt? Dann könnte es sein, dass sich auch deine andere eingegraben hat.

Leg mal süßes Obst hin, vielleicht lockt das.

Und sag vielleicht Nachbarn bescheid, wenn sie ein Tier sehen, dass sie wissen wo es hingehört. Knut war mir auch mal entwischt - bei Umbauarbeiten, und ein Nachbarsjunge hat ihn glücklicherweise bei der Flucht erwischt und bescheidgesagt.

LG

Esther

ps- ich wünsche dir, dass er bald wieder auftaucht - vielleicht kann dein Hund ja auch Färtelesen?
Signatur von »Esther«

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber entscheiden, was es zum Abendessen gibt.

-Sprichwort

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Esther verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 14:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 322

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. April 2007, 14:36

Hi Wiebke,
bitte sucht weiter, es muss nicht sein das Bert verschwunden ist. Hat sich eventuell nur verkrochen, weils alles so neu ist und er Angst hat. Meine Molly war auch schon mal auf dem Acker hinter dem Haus :wow, 50m in einer Treckerspur gewandert, immer auf die Sonne zu. Mobilisiert nen paar Leute die alles vorsichtig absuchen.
Wie klein oder groß ist Bert denn?
Ich drück die Daumen
lg
Inge
PS: achtet drauf wo was raschelt, und gaaanz vorsichtig auftreten
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inge« (4. April 2007, 14:39)
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 14:36 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


GerhardW

Moderator

  • »GerhardW« ist männlich

Beiträge: 3 299

Vorname: Gerhard

Arten: Europäische LS, amerikanische Schmuck- und Moschussk

Wohnort: Konstanz

Beruf: Chaosmanager

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. April 2007, 14:49

Ich hoffe, dass "Ernie" nicht verletzt ist. Untersuche das Tier ganz genau. Schon kleine Verletzungen können sich leicht entzünden und scheinbar kleine Löcher können tiefe Wunden durch dei Hundezähne sein, die den Panzer durchbrochen haben.

Vermutlich wird "Bert" sich noch im Umkreis von 20 Metern um das Gehege befinden und auch noch länger dort bleiben, wenn der Hund ihn nicht zu weit weggetragen hat. Eventuell hat er sich aber auch nur im Gehege so gut versteckt, dass du ihn gerade nicht finden kannst.

Vielleicht kann euer Hudn ja auch wieder etwas gut machen, indem du ihn nach der Schildkröte suchen lässt.
Signatur von »GerhardW« Vermenschlicht nicht die Tiere, vertiert den Menschen.

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers GerhardW verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 14:49 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. April 2007, 16:10

ich habe jetzt ein paar weintrauben verteilt...
ernie hat sich wieder im frühbeet vergraben. er ist warscheinlich total erschöpft, deshalb lass ich ihn erstmal in ruhe. morgen fahre ich mit ihm zum tierarzt und lasse ihn gründlich untersuchen.

ich weiss wirklich nicht was ich machen soll, ich hoffe dass er von alleine zurückkommt. :heul
unser hund ist leider zu dumm dafür, fährten zu suchen, er schnuppert zwar immer interessiert, aber das ist auch alles ...

im moment scheint die sonne, aber nachts ist es noch recht kalt, vergangene nacht waren es nur +2°C :heul

ich mache mir so sorgen um ihn! vielleicht liegt er irgendwo auf dem rücken und kommt nicht mehr rum... oder ein Vogel hat ihn mitgnommen ... oder er ist verletzt und liegt irgendwo :heul :heul :heul

und was mache ich mit ernie wenn bert nicht wieder auftaucht? :heul

ich geh noch einmal suchen ...
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 16:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


7

Mittwoch, 4. April 2007, 18:03

Hey Wiebke!
Ich weiß ja nicht, wie groß Deine Schildies und Dein Hund sind, aber hast Du schonmal daran gedacht, dass der Hund deinen Bert vielleicht mit nem knusprigen Snack verwechselt hat? Das hört sich schrecklich an, ich weiß..., allerdings würde ich dies sogar meiner Peggy, obwohl sie eigentlich noch so lieb ist zutrauen...
Oder kannst du das total ausschließen? Das wäre natürlich besser...
Ich wünsch Dir viel Glück beim suchen!
Gruß Johanna

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Ytzguel verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 18:03 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Tamara« ist weiblich

Beiträge: 319

Vorname: Tamara

Arten: Thb 0,0,3

Wohnort: Graz

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. April 2007, 18:19

Also, das glaub ich ja überhaupt nicht! Welcher Hund rennt schon herum und frisst alles auf was ihm so über den Weg läuft?! Ich kann mir vorstellen, dass er damit spielen wollte, deshalb hatte er ja auch Ernie im Maul. Ich glaub dass Bert sich so erschrocken hat, dass er sich irgendwo versucht zu verstecken, einzubuddeln oder so.
Ich hoffe, du findest Bert bald wieder, drück dir ganz fest die Daumen.

Viel Glück und alles Liebe,
Tamara
Signatur von »Tamara« "Wenn Kinder Tiere quälen weinen die Engel im Himmel, dass es nur so herunterplätschert" (Astrid Lindgren in "Madita")

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tamara verfasst am Mittwoch, 4. April 2007, 18:19 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. April 2007, 06:43

guten morgen ...

vielen dank für euren beistand.
leider hat die suche gestern nichts ergeben. zeitweise waren wir zu 5 personen, die auf knien durch den garten gekrochen sind.

wir haben alles angehoben, durchwühlt und sind selbst unter die engsten büsche geklettert. haben uns verränkt um in rohre zu schauen und omas rosen zerstört.
leider alles ohne erfolg :heul

unseren hund attila wollten wir in die suche mit einbeziehen, aber er hat nicht verstanden worum es geht.
dass er ihn gefressen hat ist eher unwarscheinlich, er hat noch nie ein anderes tier gefressen. zwar ist er total wild darauf, mäuse zu fangen, aber wenn er sie hat, weiss er nichts damit anzufangen.

ich habe eine viel schlimmere befürchtung ... das busshardpaar aus dem wald... :heul :heul

ich suche heute nachmittag nochmal. vielleicht haben ihn die bananen oder die weintrauben ja doch angelockt, aber damit habe ich wohl eher die mäuse glücklich gemacht. :heul :heul :heul
danach heisst es abwarten und augen offen halten.

ernie geht es soweit gut, er hat keine sichtbaren verletzungen und hat auch die beiden blätter löwenzahn gefressen, die ich ihm unter den spot gelegt habe. ansonsten blieb er den ganzen tag versteckt.
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Donnerstag, 5. April 2007, 06:43 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


10

Donnerstag, 5. April 2007, 07:11

Hi Wiebke,

es ist am Besten Mittags zu suchen, denn da ist es an Warscheinlichsten, dass sich Bert irgendwo in der Sonne aalt.

LG

Esther
Signatur von »Esther«

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber entscheiden, was es zum Abendessen gibt.

-Sprichwort

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Esther verfasst am Donnerstag, 5. April 2007, 07:11 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


11

Donnerstag, 5. April 2007, 08:41

Hallo Wiebke,

häng am besten überall Zettel auf, biete Finderlohn an.
Mein Pelo war mal über vier Wochen entlaufen. Ich hatte mir die schlimmsten Vorwürfe gemacht, dann fand ihn ein paar Häuser entfernt eine Nachbarin, die sich an die Zettel erinnerte....

Ich drücke Dir die Daumen...gib ihn nicht auf, er ist bestimmt in der Nähe und riecht Euren Hund... und traut sich deshalb nicht heraus...

Viele Grüße,
Nadine

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Nadine verfasst am Donnerstag, 5. April 2007, 08:41 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Rudi« ist männlich

Beiträge: 117

Vorname: Rüdiger

Arten: Testudo marginata

Wohnort: Vreden

Beruf: Rettungsassistent

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. April 2007, 14:29

Hey Wiebke,
diese kleinen Biester können sich unwahrscheinlich gut verstecken.
Ich hatte auch mal eine kleine vermisst und schon das schlimmste befürchtet. Wir haben sie mit drei Leuten eine Stunde lang in einem ca.20qm großen Freigehege gesucht. Wir haben wirklich jeden Sein und jedes Blatt umgedreht und alles mit den Händen abgetastet. Am nächsten Tag noch mal das selbe. Ich wollte schon aufgeben. Doch dann am dritten Tag kam ich zum gehege und klein Lilli saß ganz gemütlich auf einem Stein und hat sich gesonnt.
Also gib nicht auf ! Der kleine racker taucht schon wieder auf.
Viel glück !!!
Signatur von »Rudi« :peace: :peace: :peace: :peace:Rudi

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Rudi verfasst am Donnerstag, 5. April 2007, 14:29 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Hälge« ist männlich

Beiträge: 206

Arten: Testudo hermanni boettgeri

Wohnort: Welschbillig

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. April 2007, 18:56

Hallo
ich möchte auch eher Mut machen, der Frühling beginnt; der Sommer kommt
das Tier kann sich tief eingegraben haben und wird sicherlich noch in der Nähe sein
ich habe auch schon einige Tage suchen müssen und irgendwann hat er sich meine Hälge von selbst wieder ausgegraben... Die beiden großen waren schon zigmal bei meinen eltern ausgerückt, waren tagelang unterwegs und wurden immer wieder gefunden.
Signatur von »Hälge« "What gets us into trouble
is not what we don´t know

It´s what we know for sure
that just ain`t so"


- Mark TWAIN -

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Hälge verfasst am Donnerstag, 5. April 2007, 18:56 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »ulrike2007« ist weiblich

Beiträge: 981

Vorname: ulrike

Arten: griechische LSK + miss cumberland

Wohnort: Salzburg

Beruf: zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. April 2007, 22:26

hai wiebke,
immer noch nix neues ? von deiner entlaufenen bzw. entführten schildkröte ? :hä
Signatur von »ulrike2007« :D Erst, wenn die letzte Ölplattform versenkt,
die letzte Tankstelle geschlossen,
das letzte Auto stillgelegt,
werdet Ihr feststellen, dass man bei Greenpeace kein Bier kaufen kann. :haha
(Autor unbekannt)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ulrike2007 verfasst am Sonntag, 8. April 2007, 22:26 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 10. April 2007, 06:23

Guten Morgen zusammen.
ich hoffe, ihr hattet alle ein paar schöne Ostertage.


Leider gibt es noch nichts neues von Bert. Ich habe in unserer Strasse Flugblätter an die Laternen gehangen

"Schildkröte entlaufen!
Mögliche verstecke: Unter Büschen, in Schuppen, in lockerer Erde verbuddelt
Finderlohn!" dann noch ein Bild von Bert (siehe mein Avatar) und natürlich meine handynummer.

Bert ist jetzt nicht mal eine Woche weg, und schon fangen meine Eltern an auf mich einzureden.
ich hab natürlich überlegt was ich machen soll, falls bert nicht wieder auftaucht. alleine werde ich ernie nicht halten, von daher bleiben nur zwei möglichkeiten, eine zweite dazukaufen oder ernie abgeben, zweiteres will ich aber nicht. dafür meine eltern umso mehr :wütend

ich bin mir auch nicht sicher, wie lange ich warten soll bevor ich die hoffnung auf ein wiedersehen mit bert aufgeben muss, wenn auch wider willens...
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 06:23 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


16

Dienstag, 10. April 2007, 07:53

Hi Wiebke,

das tut mir wirklich sehr leid. Bisher habe ich meine immer wieder gefunden, aber ich weiß wie verzweifelt man ist, wenn sie nicht mehr auffindbar sind :heul

Wenn du dich durchsetzen kannst und eine weitere Kröte kaufst und Bert taucht wieder auf, dann nenne den Neuen doch einfach Oskar oder Groby :haha dann hast du halt drei, das wäre doch toll!

Ich wünsche dir vom ganzem Herzen, dass Bert wieder auftaucht.

LG

Esther
Signatur von »Esther«

Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber entscheiden, was es zum Abendessen gibt.

-Sprichwort

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Esther verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 07:53 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »wiebke« ist weiblich
  • »wiebke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 235

Arten: iberas nz 04

Wohnort: bergisch gladbach

Beruf: azubi-ne

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 10. April 2007, 09:48

danke esther...

ich bin mir einfach nur nicht sicher, wie ich mich jetzt verhalten soll.
meine eltern reden auf mich ein, ich solle ernie abgeben. das will ich aber nicht, immerhin liegt es ja nicht am gehege oder sowas.
es wäre vom platz her kein problem eine dritte schildkröte aufzunehmen, vielleicht sogar besser, wenn sich irgendwann das geschlecht rausstellt.

eigentlich will ich so früh noch nicht darüber nachdenken, aber ernie trauert. man merkt es ihm richtig an. ich will, dass es ihm so schnell es geht besser geht.

ende er woche werde ich mich wohl mal mit dem züchter in verbindung setzen. (stefan, er war auch mal hier angemeldet, warum eigentlich nicht mehr?weiss das jemand?) müsste ich dann auch die quarantäne einhalten? wenn die tiere vom gleichen ursprung sind?
Signatur von »wiebke« and for one secound, i lost my breath
http://www.monstersgame.net/?ac=vid&vid=2005518

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers wiebke verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 09:48 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »WernerS« ist männlich

Beiträge: 603

Vorname: Werner

Arten: 2.4.7 Thb, 0,1 Herci

Wohnort: südliches NRW

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 10. April 2007, 11:05

Wenn sowohl das alte wie auch das neue Tier von Stefan sind, kannst Du die Quarantäne auf das Minimum heruntersetzen. Das heisst: Warte nur die Zeit der Kotuntersuchung ab.

Ich wünsche Dir, das Du Dein Tier trotzdem noch zurück erhältst.

Viele Grüße
Werner
Signatur von »WernerS« :walk: Ein Leben ohne Schildkröten ist zwar möglich, aber sinnlos. :walk:

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers WernerS verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 11:05 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »IloStein« ist weiblich

Beiträge: 86

Vorname: Ilona

Arten: THB

Wohnort: Lemgo

Beruf: Krankenschwester

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 10. April 2007, 12:39

Hallo Wiebke,

wenn Dein eigener Hund schon nicht sucht oder suchen kann, hast Du nicht vielleicht jemand in der Nachbarschaft der einen Hund hat. Dem zeigst Du dann Bert und lässt den Hund an lockerer, langer Leine suchen. Vielleicht hast Du doch noch Glück.

Auch mit Deinem eigenen Hund könntest Du es nochmal versuchen, Hunde müssen das nicht gelernt haben, dann dauert es zwar oft länger und geht chaotischer aber auch ein ungelernter Hund kann Sachen oder eben Tiere suchen. Hab Vertrauen in Deinen Hund.

Ich wünsche Dir, dass Ernie doch noch gefunden wird.
Signatur von »IloStein« Liebe Grüße Ilona :)

helft den Hummeln
www.aktion-hummelschutz.de

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers IloStein verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 12:39 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


  • »Inge« ist weiblich

Beiträge: 7 322

Vorname: Inge

Arten: Thb, Horsfieldii

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 10. April 2007, 13:10

Hallo Wiebke,
mein horsfieldii Leo war ja vor 20 auch mal lütt, da war er 3 Monate verschwunden, ich hatt ein Nachbarskind in Verdacht, konnte aber nix beweisen. Auf einmal wurde er gefunden, in Nachbars Garten, im November bei Nachtfrost :wow. Nie und Nimmer wäre er da von allein an der Treppe rumgekrochen, wo er so Wärmeliebend ist. Also, gib die Hoffnung nicht auf, aber meld Dich bei Stefan, Dein Ernie könnte bis zum Hungertode trauern.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen
lg
Inge
Signatur von »Inge« Strebe niemals nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen-
wohl dem der´s Beste nicht verlor,
im Kampf des Leben´s - den Humor :)

Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Inge verfasst am Dienstag, 10. April 2007, 13:10 Uhr wider, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von diesem Beitrag distanzieren. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung